Anfangen an FR-Tischen?

  • 9 Antworten
    • schmoezi
      schmoezi
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2007 Beiträge: 2.524
      FR kann man auf den unteren limits ganz leicht nur mit den charts schlagen.
      SH ist da viel dynamischer und man kommt in marginalere situationen.

      SSS geht auch nur auf FR tischen.

      das sind wohl die wichtigsten gründe.
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 8.888
      Original von schmoezi
      FR kann man auf den unteren limits ganz leicht nur mit den charts schlagen.
      SH ist da viel dynamischer und man kommt in marginalere situationen.

      SSS geht auch nur auf FR tischen.
      das sind wohl die wichtigsten gründe.
      Nö geht auch an SH Tischen, aber sicher nicht geeignet für Anfänger.
    • Murphy08
      Murphy08
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2008 Beiträge: 397
      ich würde mich jetzt mal so zu den fortgeschrittenden anfängern zählen...werde dann wohl mal versuchen die BSS mit SHC an FR tischen zu spielen...

      an FR tischen spielt man doch im durchschnitt tighter, was auch die gegner tun, dadurch wird es doch aber schwerer gewinne zu erziehlen?

      MfG Murphy08
    • CingCoCo
      CingCoCo
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 2.435
      FR kannst du die gleichen Winrates erzielen wie SH.
      Das Argument, was lange galt, dass SH mehr Fische rum rennen, weil Fische action lieben, ist inzwischen IMO auch nicht mehr gültig, da die Fische wohl gemerkt haben, dass sie SH ihre Kohle deutlich schneller los sind, weil es viel aggressiver ist und man sich, wenn man keine Ahnung hat, halt zu schnell in die Scheisse rein manövriert postflop.

      Inzwischen dürfte also FR wieder genau so profitabel wie SH sein (das ist zumindest meine Erfahrung).
    • Mario86
      Mario86
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 1.432
      Original von Murphy08
      an FR tischen spielt man doch im durchschnitt tighter, was auch die gegner tun, dadurch wird es doch aber schwerer gewinne zu erziehlen?

      MfG Murphy08
      ... und auch schwieriger, Verluste zu erzielen...
      Richtig, FR ist etwas varianzärmer als SH und man benötigt etwas bessere Hände, um broke zu gehen.
    • BrokenOne
      BrokenOne
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 581
      Original von CingCoCo
      FR kannst du die gleichen Winrates erzielen wie SH.
      Das Argument, was lange galt, dass SH mehr Fische rum rennen, weil Fische action lieben, ist inzwischen IMO auch nicht mehr gültig, da die Fische wohl gemerkt haben, dass sie SH ihre Kohle deutlich schneller los sind, weil es viel aggressiver ist und man sich, wenn man keine Ahnung hat, halt zu schnell in die Scheisse rein manövriert postflop.
      Inzwischen dürfte also FR wieder genau so profitabel wie SH sein (das ist zumindest meine Erfahrung).
      Geht es nicht eher darum, dass es für "Fun" Spieler schwieriger ist an 6h zu adapaten und sie deshalb entweder zu aggressiv spielen oder deutlich zu passiv?
      Somit wäre es auch bei gleicher Anzahl Fische immer noch attraktiver auf SH umzusteigen (neben mehr Rakeback durch mehr Hände per hour) ... was ich für die Zukunft immer noch planne. :)
      Aber ich würde mich wohl ohne gute PostFlop Kenntnis nicht an 6-Player Tische setzen, da man einfach zu viel Geld verliert.
    • CingCoCo
      CingCoCo
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 2.435
      Ähh kannste den ersten Absatz bitte mal etwas ausführlicher erklären?
      Nebenbei bekommst du FR mehr rakeback weil jede Hand (zumindest auf FTP) in der du Karten bekommen hast zu deinem RB zählt und bei 9 Spielern pro Hand die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass der Rakecap erreicht wird, da öfter starke Hände gegeneinander laufen.
    • BrokenOne
      BrokenOne
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 581
      So wie ich es mal (jedoch auch schon läng her) bei einer Diskussion (ka. ob hier oder 2+2) mitbekommen habe, war die Theorie etwa so.
      Auch ein schlechter Spieler kann erkennen das es ein Unterschied zwischen FR und SH gibt, jedoch passt er sich der Situation oftmals falsch an.
      Entweder er spielt deutlich zu Aggro, spewt mit Chips rum und geht oft mit zu marginalen Händen broke/investiert zu viel.
      Oder aber er versucht schwierigen Situationen aus dem Weg zu gehen in der er Hände foldet bei denen ein call/raise noch +Ev wäre.

      Da ich weder SH spiele im moment.. noch wirklich lange Erfahrung mit BSS habe, kann ich diese Theorie natürlich nicht mit praktischer Erfahrung ergänzen.

      Beim Rakeback werden in den 0815 Kalkulatoren von RB-Seiten auch für FTP ein höheres RB mit SH Tischen "errechnet" (jedenfall ab NL50 FR/SH). Natürlich basieren diese aber eher auf grobschlächtigen Annahmen.
      Kann gut sein das in der Praxis das Rakecap eine Rolle spielt sollange man nicht auf höheren Stakes spielt.
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      Original von BrokenOne
      Somit wäre es auch bei gleicher Anzahl Fische immer noch attraktiver auf SH umzusteigen (neben mehr Rakeback durch mehr Hände per hour) ... was ich für die Zukunft immer noch planne. :)
      Hier solltest Du aber daran denken, daß Du mit dem tighteren FR-Style mehr Tische gleichzeitig spielen kannst als mit dem looseren SH-Style (A-Game vorausgesetzt). Somit sollten sich die Hands/h wieder angleichen.