Pokerregel beim frühzeitigem Kartenzeigen

    • baron1106
      baron1106
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 1
      hallo pokerfreunde

      ich habe eine frage die mich beschäftigt und hoffe um eure mithilfe !
      folgende situation: spieler 1 checkt, spieler 2 überlegt und spieler 3 verplant das spieler 2 noch im spiel ist und denkt es wäre showdown... er deckt eine seiner karten auf und sagt er habe die nuts. daraufhin ruft spieler 2 rein und ärgert sich über das vormucken von spieler 3.

      jetzt ist die frage wie jetzt zu verfahren ist ?! ist der spieler der den fehler mit dem frühzeitigen aufdecken begangen hat raus aus dem pot ? jedenfalls wollt der spieler der übergangen wurde was setzen.

      vielen dank für eure hilfe ! danke
  • 4 Antworten
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 9.257
      lol spieler 2 regt sich auf weil der typ mit den nutz behind checkt...
    • PowerGamer
      PowerGamer
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 5.739
      klar is der raus der den fehler macht
      karten über der linie vor showdown = muck ...
    • wool85
      wool85
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 1.900
      Original von PowerGamer
      klar is der raus der den fehler macht
      karten über der linie vor showdown = muck ...
      Wenn sie denn schon über der Linie waren. Wenn er sie vor sich aufgedeckt hat dann kann er meistens nur noch passiv weiterspielen, also nicht mehr selbst setzen.
    • Tjorveh
      Tjorveh
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 43
      Meines Wissen sind die Karten nicht tot (klassisch käme jetzt, es kommt auf die Hausregeln an). Die geläufigsten Reglements sagen diesbezüglich (schaut bei der WSOP, dem Regelment der TDA oder andere Regelwerke ): Exposing Cards: Ein Spieler, der seine Hand während dem Spiel öffnet, kann mit einem Penalty belegt werden, aber die Hand wird nicht für „tot“ erklärt.
      Zu der Ansage: Annoncieren der Hand : Verbale Aussagen betreffend der Wertigkeit der Hand sind nicht bindend. Jedoch obliegt es der Turnierleitung, Missbrauch und Falschannoncen zu ahnden.
      und noch Vernichten der Siegerhand: Die offensichtliche Siegerhand, die offen gezeigt wurde, kann vom Dealer nicht vernichtet werden und bleibt daher im Spiel. Die Unterstützung der Spieler, um solche Fehler zu berichtigen, ist willkommen.
      Die anderen Spieler können jetzt noch aggieren, nur wissen sie was Spieler drei für Karten hat.