Augen auf beim Autokauf

    • RainerZufall89
      RainerZufall89
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 433
      Tach allerseits,
      vorerst bitte ich darum, nur seriöse Antworten abzugeben.
      Falls der Thread hier falsch aufgehoben ist, bitte verschieben.

      Nunja, vor etwa 6 Wochen hat mein Vatern sich n Auto gekauft 300km vom Heimatort entfernt und der Verkäufer meinte, dass der Fahrzeugbrief bei der Bank sei.
      Mein Vater hat dann seine Vorzahlung getätigt (25%) mit Kaufvertrag drum und dran und der Verkäufer meinte, dass er ihm den Fahrzeugbrief in den nächsten Tagen zuschicken würde und mein Vater ihm dann den Restbetrag überweist.
      Schön und gut. Wochen sind vergangen. Immernoch kein Fahrzeugbrief da und die Karre steht in der Tiefgarage ohne Nummernschild. Den Höher nimmt der Typ au nich ab. Mein Vater hat sich dann an die Polizei gewannt, gefragt was er machen kann. Die ham dem Typen dann n bissl Druck gemacht und iwas aufn Anrufbeantworter gebabbelt. Der Polizist meinte, dass es er sich n Anwalt besorgen sollte und letztendlich vor Gericht die Sache von statten gehen solle.
      Is die Frage ob man sich die Kanzlei und Gerichtskosten da antun soll. Die Sache is auch ziemlich unklar wo sich der Typ z.Z. auftreibt, ob er verschuldet ist, einfach komisch.

      Wär nett n paar Tipps zu bekommen :)
  • 8 Antworten
    • hupsibo
      hupsibo
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 382
      Naja. Verschuldung steht ja ausser Frage :P
    • Rainman777
      Rainman777
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 383
      - Neu- oder Gebrauchtwagen?
      - von Händler oder von privat?

      Die Sache mit der Anzahlung stinkt eh schon - kein seriöser Verkäufer verlangt 25% vorab. Autohandel verläuft i.d.R. Zug um Zug, Auto/Brief gegen cash oder EZB-Scheck...
    • RainerZufall89
      RainerZufall89
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 433
      Original von Rainman777
      - Neu- oder Gebrauchtwagen?
      - von Händler oder von privat?

      Die Sache mit der Anzahlung stinkt eh schon - kein seriöser Verkäufer verlangt 25% vorab. Autohandel verläuft i.d.R. Zug um Zug, Auto/Brief gegen cash oder EZB-Scheck...
      Gebraucht
      privat
      Barzahlung

      Is die Frage ob es sich lohnt das vor Gericht zu bringen?!

      Und wieso is Verschuldung ausgeschlossen?
      Er kann das Auto ja auch auf Kredit von der Bank o.Ä. gekauft haben
    • Theobald150
      Theobald150
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 300
      Hallo!

      Also bei einer Anzeige wegen Betruges (um zunächst überhaupt einmal den Straftatbestand festzustellen) wird ja erstmal die Staatsanwaltschaft tätig. Das heißt, daß ja zunächst keine Gerichtskosten anfallen, um die rechtliche Sachlage zu klären. Wenn es hingegen an Rückzahlung der Anzahlung, Schadenersatz bzw. Herausgabe des Fahrzeuges geht, könnten zunächst Gerichtskosten auf Euch zukommen. Diese sollten aber, soweit die geschilderte Sachlage der Meinung des Gerichtes entspricht, von dem Beschuldigten getragen werden. Auch hierzu ist es sinnvoll vorher den Straftatbestand geklärt zu haben.

      Soweit meine Meinung dazu (achtung gefährliches Halbwissen).

      Falls Dein Vater eine Rechtschutzversicherung hat, sollte er mit dieser einmal Rücksprache halten, inwieweit diese die Kosten für ein Beratungsgespräch beim Anwalt übernimmt. Dieser sollte dann fachlich kompetenter sein als ich :D

      Grüße
      Theo
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      http://www.123recht.net/
    • RainerZufall89
      RainerZufall89
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 433
      Die Frage ist eben, wenn der Typ verschuldet ist, ob man die Anzahlung zurück bekommt. Er kann ja was weiß ich sagen was er mit dem Geld angestellt hat. Vorallem ist es auch komischtzig., dass der Fahrzeugbrief bei der Bank liegt. Macht mich etwas stutzig. Und was passiert wenn er den Fahrzeugbrief nich von der Bank zugestellt bekommt. Aus Kostengründen oder sonstwas.
    • schaumwein
      schaumwein
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2006 Beiträge: 1.111
      seriöse Antwort: nice Verarsche, gibt immer wieder welche die drauf reinfallen.
      Bleibe aber im Thread um zu erfahren wie weitergeht. :P
    • Rainman777
      Rainman777
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 383
      [quote]Original von RainerZufall89
      Original von Rainman777
      - Neu- oder Gebrauchtwagen?
      - von Händler oder von privat?

      Die Sache mit der Anzahlung stinkt eh schon - kein seriöser Verkäufer verlangt 25% vorab. Autohandel verläuft i.d.R. Zug um Zug, Auto/Brief gegen cash oder EZB-Scheck...
      Gebraucht
      privat
      Barzahlung


      Böseste Mischung - die Anzahlung könnt ihr ja sicher belegen (aber, sorry, so eine Anzahlung macht man auch nicht)!?!
      Wenn der nicht erreichbar ist kommt ihr an nem Anwalt nicht vorbei - oder mal bei der örtlichen Disse die Mannschaft an der Tür nett um nen Tip bitten - die helfen oft günstig ;-)

      Ich denke ihr spielt gerade mit A9 gegen AK ;-/



      Im Ernst - viel Glück!!!