[SSS NL10] Hilfe - Kurz vorm Broke gehen

    • matzke91
      matzke91
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 173
      Hallo Leute,
      ich habe große sorgen davor broke zu gehen. Momentan spiele ich auf Partypoker Nl10 SSS.

      Wie es dazu kam:
      Die ersten wochen verliefen gut ich war 10 stacks im plus. Dann hatte ich aufgrund meiner Facharbeit 3 wochen keine zeit zum spielen, da ich jede freie minute in die Arbeit steckte. Als ich danach wieder anfing zu spielen ging es bergab. Das lag einerseits daran, weil ich unter zeitdruck geraten war um den 50$ bonus zu clearen und mir dachte, erstmal den bonus freischalten und dann weiterschauen. Dieser plan ging nicht auf, da ich mittlerweile auf 38$ abgerutscht war. Ab da fing ich an meinem spiel zu arbeiten, beispielhände zu posten, videos zu schauen und coachings zu besuchen. Die verbesserung wurde im beispielhandforum ersichtlich, jedoch nicht an meiner BR. Mit etwas auf und ab schaffte ich den bonus nun vor 2 wochen zu clearen und war zu diesem zeitpunkt auf 35$. Für mich also noch kein grund zur sorge, es würde mit der zeit schon wieder bergauf gehen, wenn ich nur konsequent an meinem spiel arbeitete und regelmäßig weiter spiele, dachte ich. Falsch gedacht. Innerhalb von 2 sessions war ich auf 20$ abgerutscht und nun stehe ich bei 18,67$. Das sind nichtmal mehr 10 buy-ins.

      Ich schätze dass sich erst das schlechte spiel nach der facharbeit mit einem kleinen downswing gemischt haben.

      SSS scheint jetzt wohl zu riskant zu sein. Soll ich die BSS erlernen und auf NL4 damit anfangen oder was gibt es noch für möglichkeiten. Ich warte darauf, dass ich 200 pps zusammen habe um mir wieder 5 $ rakeback zu gönnen, aber darauf soll ja meine pokerkarriere nicht basieren xD .

      ich merke dass ich unter diesen umständen nichtmehr so spielen kann wie früher. entweder habe ich hemmungen all-in zu gehen oder ich habe ein dickes break-even problem wenn ich mit minus aus einer session gehe. So war es zumindest heute.

      was ratet ihr mir, um einen broke zu vermeiden?
  • 7 Antworten
    • DerEismann
      DerEismann
      Silber
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 2.076
      Du hast schon mal richtig erkannt, dass die SSS stinkt.
      Tja, BSS streng nach BRM ist mit den paar $ nicht mehr möglich. Ich würde einzahlen und irgendwo NL2 BSS spielen, z.B. auf Pokerstars.
      Wenn du aber nicht einzahlen magst, weiß ich auch net... selbst für die SSS hast ja zuwenig Stacks, dann bleiben wohl nur Freerolls (imo Zeitverschwendung).
    • matzke91
      matzke91
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 173
      einzahlen möchte ich erst wenn es unbedingt sein muss. ich also broke bin.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Als PS.de noch in den Kinderschuhen steckte, gab es als Startkapital sage und schreibe $5. Was daraus für einige wurde, lässt sich in etlichen Threads nachlesen. Mit knapp $19 bist Du also noch weit weg davon broke zu sein.

      Damit Du weiterhin gemäß des BRM spielen kannst, möchte ich Dir einen Variantenwechsel zu FL FR empfehlen. Außerdem ist diese Variante sehr gut geeignet um pokertechnische Grundlagen zu erlernen.

      Viel Erfolg wünsche ich Dir :)
    • chipper135
      chipper135
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 466
      Ein Patenrezept zum Nicht-broke gehen kann ich dir zwar nicht geben, aber du wirkst mir relativ gefestigt.

      Swings beim Pokern sind normal. In der Anfangszeit sind sicher auch noch eine Menge Leaks dabei.

      Jetzt auf BSS zu wechslen halte ich für einen Fehler. Du schmeisst das Erlernte damit zwar nicht komplett weg, aber doch Teile davon.
      SSS hilft einem ungemein mit Suckouts klar zu kommen und steigert so die Tilt-Resistenz ungemein. Lediglich SNG´s sind da noch besser (nein, du sollst nicht auf SNG´s wechseln).

      Von daher lass den Kopf nicht hängen, guck dir die Artikel an. Fang an Hände zu berwerten und vor allem auch zu diskutieren...dann wird es wohl werden.
      Wenn dein größtes Problem das Geld sorgenfrei in die Mitte zu stellen, solltest du daran arbeiten. Vielleicht solltest du in Stacks und nicht in $ denken. Das hat mir am Anfang auf NL100 geholfen, da ich dort auch Hemmungen hatte das Geld reinzubringen.

      Mein tiefster BR-Stand war mal 8$...du siehst also das es durchaus auch wieder aus dem Tal rausgehen kann.

      Viel Erfolg! =)
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Ich schließe mich Michimanni an: Schul um auf FL und spiel die kleinsten Limits Fullring.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.380
      Auszug aus den Regeln hier im Forum

      2. Was du beachten solltest, wenn du einen neuen Thread in der Sorgenhotline eröffnest


      Titel
      • Geht es um eine bestimmte Pokervariante, so gib dies im Titel mit an:
      [SSS] für No-Limit Short-Stack-Strategie
      [BSS] für No-Limit Big-Stack-Strategie
      [FL] für Fixed Limit
      [SNG] für Sit'n'Go
      [MTT] für Turnierpoker
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Nani74
      Auszug aus den Regeln hier im Forum

      2. Was du beachten solltest, wenn du einen neuen Thread in der Sorgenhotline eröffnest


      Titel
      • Geht es um eine bestimmte Pokervariante, so gib dies im Titel mit an:
      [SSS] für No-Limit Short-Stack-Strategie
      [BSS] für No-Limit Big-Stack-Strategie
      [FL] für Fixed Limit
      [SNG] für Sit'n'Go
      [MTT] für Turnierpoker
      Ich habe es mal ergänzt.