Autofinanzierung/leasing für Dummies (me)

    • NeilMcCauley
      NeilMcCauley
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 1.143
      hi leute, wäre cool wenn ihr etwas licht in dieses (für mich) komplexes thema bringen könnt. spiele mit dem gedanken mir ein auto zu finanzieren(=ratenzahlung)/zu leasen, je nach dem was besser ist.

      So, meine konkreten fragen nun:

      -ist es von vorteil es direkt uber den hersteller zu finanzieren? zb bmw.de? was für vor/nachteile habe ich dort gegenüber zb gute-rate.de ?

      -welche einschränkungen habe ich generell bei einer ratenzahlung? gehört mir das auto juristisch? wie sieht der fahrzeugschein aus? stehe ich da drin oder die leasinggesellschaft? darf ich an dem auto irgendwas verändern? auspuffanlage wechseln?

      -wenn ich einen gebraucht wagen finanziere, kann ich dort den basispreis irgendwie verhandeln? bin noob, wie viel spielraum habe ich dort?


      Und wie sieht das jetzt mit leasen aus, wie funzt das? zahle ich dort einen gewissen zeitraum halt meine raten und gebe dann nach diesem zeitraum das auto a) ab und ich habe für zb 3 jahre geld gezahlt zum fahren-only und stehe jetzt ohne auto da?! b) eine abschlussrate und mir gehört das auto oder c) ich finanziere den ausstehenden betrag noch mal über ne zeitspanne?


      ok, wäre cool wenn ihr mich etwas aufklären könntet. thx

      achjo, noch ganz wichtig: wie beweise ich als 20jhrg student ohne richtigen nebenjob meine liquidität? ich kann denen ja nicht nen kontoauszug hinlegen (oder etwa doch) lol. ich könnt mir das auto ja auch direkt kaufen, möchte aber nen großes polster noch auf dem konto haben, da ich bald ausziehe. da nehm ich halt dann auch die % jahreszins auf mich.
  • 8 Antworten
    • Major06
      Major06
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 398
      224 969 408, kannst mich ebend adden wenn du willst....mach fast jeden tag finanzierungen und kann dir da bisschen was drüber erzählen wenn du willst !
    • NeilMcCauley
      NeilMcCauley
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 1.143
      thx major, ich add dich später, dl gerade und inet alles langsam.
    • DocHolifield
      DocHolifield
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 207
      Hi Neil,

      habe die besten erfahrungen gemacht wenn ich zu meiner Hausbank gegangen bin und habe dann beim Autohändler bar bezahlt.

      Da kann man je nach Marke schon mal 18% Rabatt beim Neuwagen bekommen.

      Bei den Premium Marken sieht es dagegen nicht ganz so gut aus.

      Bei einem Gebrauchten lässt sich im Moment auch gut was machen wenn er so 1,5 - 4 jahre alt ist, weil die keiner haben und sich dann lieber einen neuen holt und die Abwrackprämie Kassiert.

      Ich gehe mal davon aus das Du noch jünger bist, da wollen dich die Händler dann über den tisch ziehen. Am besten zum Händler gehen ein dickes Bündel Bargeld auf den Tisch werfen und sagen das zahle ich und mehr nicht.

      Informier Dich genau über die Marktsituation zu dem Auto was Du haben willst, setze den Preis fest den Du bereit bist zu zahlen und weich nicht davon ab.

      Schlechte Geschäfte kann man jeden Tag machen.

      Gruß, Doc :spade:
    • NeilMcCauley
      NeilMcCauley
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 1.143
      hi doc, meinst du daß du dir das geld für den wagen komplett bei der bank geholt hast und dann den wagen gekauft hast? also dass der wagen dir gehört hat und du nur bei der bank in der kreide standest?

      ich meinte ja eigtl was anderes, aber das wäre sicher auch ne option.
    • DocHolifield
      DocHolifield
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 207
      nee, komplett nicht. habe immer einen Teil auch selber gehabt, oder nur wenn nur kurzfristig zwischenfinanziert über den DISPO bis mein altes Auto verkauft war, oder das Geld von der Versicherung da.
      Wegen kaltverformung des Alten Vehikels.
      Sonst google doch mal nach nem Finanzierungsrechner.

      Gab auch bei WISO mal ne Sendung darüber, dass wenn man bei der Hausbank finanziert und gute Prozente beim Händler bekommt billiger fährt.

      Leasing ist für private Nutzer eigentlich nix, aber Du dürftest trotzdem das Auto tieferlegen, Sportauspuff dran und so was machen.
      Auch bei einem Leasing Wagen stehst Du als Halter im Fzg Schein.
      Leasing wird erst interessant wenn Du ein gewerbe hast und brauchst was zum Absetzen von der Steuer.

      Gruß, Doc :spade:
    • radience
      radience
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2007 Beiträge: 1.008
      mehr rabatt bei barzahlung gibts nicht mehr bei autokäufen, is sogar eher weniger, da alle ne autobank haben und es dem händler scheissegal is ob ers geld von dir oder seiner bank kriegt.
    • curios01
      curios01
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 578
      Musst Du genau gucken. ;)

      Kaufst Du bei einem Gebrauchtwagenhändler "um die Ecke" ohne Bindung an eine Automarke, fährst Du BAR besser.

      Kaufst Du bei einem Händler, der eine Bindung hat (mit Bank, z.B. VW-Bank) gibts BAR nicht so viel Rabatt. Der Händler bekommt für die Vermittlung an die Bank nämlich noch extra und bekommt dadurch oft mehr, als bei Barzahlung.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Ich hab mir gedacht, es ist eigentlich sinnvoll, sich ein Auto zu konfigurieren und einen Preis zu setzen, den man dafür zahlen möchte. Dann das Angebot per Fax an 100 Händler in ganz Deutschland schicken und auf Antwort warten.
      Wenn man eine Bestätigung von einem bekommt, kann man damit ja zum Händler um die Ecke und fragen ob's da noch €100 günstiger geht.
      Es ist ja im Prinzip egal wo man das Auto kauft, man muss es ja sowieso z.B. bei VW abholen.

      Gute Idee?