All-in mit AK?

    • pg89
      pg89
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2008 Beiträge: 6.002
      Laut shc sollte man im preflop mit AK all-in, wenn vor einem jemand geraised hat..allerdings hat AK selbst suited eine geringere equity als TT.
      Warum also mit AK all-in, mit TT aber nicht?
  • 38 Antworten
    • creysec
      creysec
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 1.414
      Gute Frage. Ich machs zwar aber wieso genau versteh ich auch nich ^^
    • pwaWeller
      pwaWeller
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 820
      rechne mal die equity mit AK gegen: TT+, AQ+ aus, und mach dann das gleiche mit TT...
      TT ist von allen hoeheren pockets crushed, und flippt gegen AQ+, AK flipped gegen die pockets, hat 30% gegen KK und ist nur von AA crushed.

      zufrieden?
    • bate
      bate
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 311
      weils quasi nen flip ist und du mit ak auch noch ne gute equity gegen queens und kings hast. wenn du nen reraise bekommst stellst du tt ja auch rein.

      davon mal abgesehen hat mein vorposter ja schon ganz gut darauf geantwortet. du spielst nicht gegen eine spezielle hand, sondern gegen die range deines gegners. und nun nimm dir einfach mal ne standard range aus early position und equiliere ak dagegen. du wirst sehen das du vorn bist.
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Wenn Du Pokerstove nutzt, Um AKs gegen eine UTG raisingrange laufen zu lassen und TT gegen die gleiche Range laufen lässt kommst Du zu diesem Ergebnis:

      Text results appended to pokerstove.txt

      328,762,368 games 1.000 secs 328,762,368 games/sec

      Board:
      Dead:

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 52.859% 43.69% 09.17% 143637588 30144288.00 { AKs }
      Hand 1: 47.141% 37.97% 09.17% 124836204 30144288.00 { TT+, AJs+, AQo+ }


      Text results appended to pokerstove.txt

      626,703,264 games 1.313 secs 477,306,370 games/sec

      Board:
      Dead:

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 41.196% 40.22% 00.98% 252032964 6143268.00 { TT }
      Hand 1: 58.804% 57.82% 00.98% 362383764 6143268.00 { TT+, AJs+, AQo+ }
    • Tullius
      Tullius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 151
      @ Nakaschi

      Deine Rechung ist nur in dem ausgewählten Fall richtig und zwar wenn Villain

      a) ein sehr tighter Spieler ist
      b) eine relativ kleine PFR hat
      c) in EP sitzt und
      d) ABC-Poker spielt.

      Ansonsten kann sich die Rechnung ganz schnell drehen.
    • Hotsauce112
      Hotsauce112
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 636
      Damit Ps mehr an dir verdient...
      mehr all in = mehr produzierter rake = mehr profit
    • Tullius
      Tullius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 151
      BTW Ab einer PFR von ca. 7 % ist TT bereits mathematisch Favourit.

      ttp://www.PokerStrategy.com
      Operation beendet... 172,942,704 Spiele in 0 Sekunden berechnet.

      Board:
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 49.786 % 49.110 % 1.351 % 49.538 % 88+, AJs+, KQs, AJo+, KQo
      Spieler 2: 50.214 % 49.538 % 1.351 % 49.110 % TsTh


      ----------------------------------------
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Die Range die du da gegeben hast sind aber genau 8%. ^^
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Das war auch nur als Beispiel für den normalen TAG gedacht. Wenn man die Range erweitert, wird TT zwar auch profitabel, aber der Abstand zwischen TT und AKs bleibt. Ich habe das SHC für BSS als Maßstab genommen, wobei ich AJs mit einbezogen habe, weil ich von UTG-UTG2 ausging.

      Ganz abgesehen davon ist das hier die Einsteigersektion. Advanced Play, reads und stats habe ich bewusst aussen vor gelassen.
    • Kerl89
      Kerl89
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2008 Beiträge: 167
      Original von Tullius
      @ Nakaschi

      Deine Rechung ist nur in dem ausgewählten Fall richtig und zwar wenn Villain

      a) ein sehr tighter Spieler ist
      b) eine relativ kleine PFR hat
      c) in EP sitzt und
      d) ABC-Poker spielt.

      Ansonsten kann sich die Rechnung ganz schnell drehen.
      zu a) Ich weiß ja nicht wo du spielst, aber wenn dort Leute auf Nl10-50 FR looser aus UTG broke gehen als mit AJs+ und TT+ muss ich da unbedingt hin oO Die Range is eher noch etwas zu loose. Ich sehe sehr sehr selten leute mit AJs aus UTG broke gehen (Party NL25).
      d) Und was erwartest du bitte auf den Microlimits außer ABC-Poker, oder schlechter?

      Bist mir schon so nen Witzbold^^
    • Tullius
      Tullius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 151
      Das war auch nur als Beispiel für den normalen TAG gedacht. Wenn man die Range erweitert, wird TT zwar auch profitabel, aber der Abstand zwischen TT und AKs bleibt.

      Interessanterweise ist aber bei einer PFR von 50 TT wieder vorn, so dass das Beobachtung von OP nicht ganz unrichtig ist (zumindest vom theoretischen Standpunkt).

      Die Range die du da gegeben hast sind aber genau 8%. ^^
      Der Equilator zeigte irgendetwas von 7, xx an, allerdings wenn ich 88 aus der Range nehme, ist TT wieder im Nachteil. Dann könnte man natürlich noch über FE (bei Ai) und expressed Pot Odds sinnieren (die Blinds sind ja auch noch da) und selbst wenn man den Rake abrechnet, kommt man vielleicht auf +EV, aber das alles ist führt hier viel zu weit.
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Rein theoretisch könnte man auch davon ausgehen, dass alle 9 Spieler flippen.....
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Moin

      Dass TT unter Umständen besser ist als AK sollte eher heißen, dass man beide hände 3bettet als dass man nur AK dreibettet ;)

      AK is so das superduper monster wenn man es preflop allin bekommt....
    • Jagoma
      Jagoma
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 10
      Ganz klar ist mir die Stärke des Blattes auch nicht.
      So wie es scheint, brauch ich bei AK, ob nun suited oder nicht, immer Hilfe auf den Board.

      Meine sehr begrenzte Erfahrung mit AK ist nicht sehr gut.
      Es sieht aus wie ein starkes Blatt, ist aber sehr niedrig anzusiedeln.

      Ich hab ein bissel über 1k Hände bei FT strickt nach SSS gespielt und hab keine positive Bewertung für AK.
      Auf einem kleinen Zettel neben der Tastatur mach ich Striche um mal zu schauen wie es so für mich läuft.
      Mit AK steht es zur Zeit 17:2 loose.
      Inzwischen es ist soweit, dass ich Angst bekomme mit AK alles reinzustellen. Ich hoffe immer das alle folden und ich zumindest die Blinds einkassieren kann.

      Natürlich ist dass nicht repräsentativ und schon gar nicht mit 1K Händen aber die genaue Wertigkeit dieser Karten ist mir nicht ganz klar.

      Wo kann ich dass Blatt ansiedeln?

      MfG
      Jagi
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      dass du 17 von 19x AK verloren hast glaube ich erst wenn du deine stats postest ;)

      wieso brauchst du mit AK immer hilfe vom board? Die gegner spielen so viele schelchte karten, wogegen du einfach preflop schon 70:30 vorne bist.

      außerdem ist "ich brauche hilfe vom board" keine nützliche einschätzung :)

      es geht nur um deine gewinnchance, wie du die erlangst ist dcoh völlig banane, hauptsache du hast die (ausreichend hohe) gewinnchance. und 50/50 ist gar nicht so schlecht :)
    • Jagoma
      Jagoma
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 10
      Danke für Deine Antwort Ingol.

      Stats posten? Ich dachte dass habe ich getan.
      Es gibt für mich keinen Grund damit anzugeben dass ich mit AK wenig gute Erfahrung gemacht habe. Ich hoffe ja, dass es sich ausgleicht wenn ich mich mit meiner Anzahl gespielter Hände unendlich nähere.

      Wenn ich Dich Recht verstehe, habe ich mit AK meist einen Coinflip oder leicht besser. Aber Topfavorit bin ich gegen einen Call auf mein Raise nicht wirklich... oder?

      Mich wundert halt die Aussage:
      "AK is so das superduper monster wenn man es preflop allin bekommt.... "
      Denn bestätigen kann ich diese Aussage beim besten Willen nicht.

      MfG
      Jagi
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Du brauchst mit AK nur Hilfe vom Board wenn der Gegner nen Pocket hält.

      Hat er AQ,KQ,AJ,KJ usw...sowas in der Art dann brauchst erstmal der Gegner Hilfe und hat dann häufig gar nur 3 Outs statt 6 weil du ihn dominiert hast.

      Und selbst wenn du gegen ein Pocket läufst hast 50/50. Das heißt in einem Fall bist weit vorne und im anderen hast nen Flip.

      Ist doch ne schöne Situation wenn man mal davon ausgeht das der Gegner zur Hälfte das eine und zur Hälfte das andere hat.
    • BOUZZ
      BOUZZ
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.286
      Original von Jagoma
      Ganz klar ist mir die Stärke des Blattes auch nicht.
      So wie es scheint, brauch ich bei AK, ob nun suited oder nicht, immer Hilfe auf den Board.

      Meine sehr begrenzte Erfahrung mit AK ist nicht sehr gut.
      Es sieht aus wie ein starkes Blatt, ist aber sehr niedrig anzusiedeln.

      Ich hab ein bissel über 1k Hände bei FT strickt nach SSS gespielt und hab keine positive Bewertung für AK.
      Auf einem kleinen Zettel neben der Tastatur mach ich Striche um mal zu schauen wie es so für mich läuft.
      Mit AK steht es zur Zeit 17:2 loose.
      Inzwischen es ist soweit, dass ich Angst bekomme mit AK alles reinzustellen. Ich hoffe immer das alle folden und ich zumindest die Blinds einkassieren kann.

      Natürlich ist dass nicht repräsentativ und schon gar nicht mit 1K Händen aber die genaue Wertigkeit dieser Karten ist mir nicht ganz klar.

      Wo kann ich dass Blatt ansiedeln?

      MfG
      Jagi
      die Gewinnerwartung von AK ist auch nicht sonderlich groß. Auf eine unzureichende Samplesize kannst du mit AK auch gut Minus machen. Hab selber mal den Glauben in AK verloren aber mittlerweile bin ich gut im + mit der Hand.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      ne hand, die quasi immer 50% und meistens mehr hat is einfach ein monster ^^

      die edge beim poker ist nunmal klein, deutlich kleiner als man am anfang denkt
    • 1
    • 2