Weighing the Odds in Hold'em

    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Der Author dieses Buches ist ein erfolgreicher 15/30 und 30/60 fixed Limit Spieler bei PartyPoker und 2+2 Veteran. Dieses Buch ist sehr analystisch und jede Behauptung wird mit EV ?berlegungen belegt. Bis jetzt habe ich nur ein Preview-Kapital gelesen, das eine exzellenten Eindruck hinterlassen hat. Anmerkung: Der Preis unten im Banner ist ein Fehler, das Buch kostet neu nur 22,50 Euro . Preview Kapitel: The River.pdf
  • 9 Antworten
    • CentreFold
      CentreFold
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 991
      Ed Miller über das Buch

      Der Unterschied zu SSHE ist wohl tatsächlich, dass mehr auf die Mathematik eingegangen wird, anstatt zu sagen: bei genau dieser Hand hat man XY% Equity und daher kann man dies und jenes machen, ohne zu erklären, warum man die Equity hat. Die Bücher sollten sich also gut ergänzen. Ich freu mich schon drauf.

      Eine andere Besprechung im Forum von 2+2:
      klickstu hier

      MfG
    • Neric
      Neric
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.05.2005 Beiträge: 39
      Ich kann leider den Hype über dieses Buch nicht nachvollziehen. Das Buch macht auf mich einen allenfalls durchschnittlichen Eindruck und sollte für 2+2 Leser eigentlich völlig redundant sein. Selbst die viel gepriesene EV-Mathematik besteht in diesem Buch oftmals nur aus unbewiesenen Aussagen, die nur selten durch Rechenbeispiele unterlegt werden. Einige Passagen sind schlichtweg unwissenschaftlich. Beim Kapitel über "Bluffing" bekommt man das Gefühl, dass der Autor das Thema selbst nicht verstanden hat. Wo er seine Starting Hand Charts her hat, bzw. wie er darauf gekommen ist, bleibt unklar. Man kann so spielen, man kann aber mit gutem Grund auch völlig anders spielen...

      Fazit: Wer SSHE und HEFAP hat, der braucht sich dieses Buch nicht zuzulegen.
    • wrench
      wrench
      Einsteiger
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 23
      hi,

      hab na ne frage wegen dem buch und zwar hab mir wllh gekauft und an nem wochende durchgelesen. war aber etwas enttäuscht über die kurze behandlung der outs-berechnung, denn die is mir noch immer net so ganz klar geworden.

      mich würde nur interessieren ob ich dieses buch überhaupt schon lesen sollte oder doch lieber mich erstmal mit anderen büchern befassen oder noch als anfänger etwas warten sollte??? ?(
    • realyn
      realyn
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 1.952
      ed miller im link oben:

      The "If you have the best hand 15% of the time, then EV=blah... but if you have the best hand 35% of the time, then EV=blah," stuff is really important.
      sowas kommt halt oft vor ... und wenn du noch bei den outs hängst, les erstmal was anderes ;) oder besser im forum rum


      edit:schau dir mal das hier an http://bj21.com/ads/weighing_the_odds/Weighing%20chap%2015.pdf
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      Ich hab das Buch grade durch und fand es gut.

      Seine Methode zur Berechnung der Pot Odds ist zumindest interessant (wenn auch im Grunde gar nicht anders als die "klassische Methode"), dass gesamte Buch stütz sich immer wieder auf "Expected Value", das find ich doch eine sehr wissenschaftliche Vorgehensweise, ich weiß nicht was ihr habt.

      Desweiteren fand ich das Preflop Kapitel top, sehr interessant mal etwas mehr über die möglichen Karten-verteilungen (Pocket pairs können 6 ways, AKo kann 12 ways gedealted werden etc.) zu lesen. Klar ignoriert man halt im Großen und Ganzen seine Hinweise, welche Karten denn zu spielen sind, aber wer will auch zum Hundersten Mal leses: "From early position you should raise with those hands: .... " Darüber wissen wir doch wohl eh genug.

      Dazu gibts noch sehr gute Kapitel über Semi-Bluffs / Raising for free Cards und über Hand Reading. Und auch aus den Shorthanded Kapiteln lässt sich noch die ein oder andere nennenswerte Information ziehen.

      Wahrscheinlich hab ich sogar noch was vergessen. Also das Buch ist schon zu empfehlen.

      EDIT: jo ich hab was vergessen, grad les ichs bei realyn: Das Kapitel über River play ist top!
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von betout

      EDIT: jo ich hab was vergessen, grad les ichs bei realyn: Das Kapitel über River play ist top!
      Agreed, aber es ist mathematisch nicht wirklich korrekt ;)
    • realyn
      realyn
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 1.952
      Original von betoutSeine Methode zur Berechnung der Pot Odds ist zumindest interessant (wenn auch im Grunde gar nicht anders als die "klassische Methode"), dass gesamte Buch stütz sich immer wieder auf "Expected Value", das find ich doch eine sehr wissenschaftliche Vorgehensweise, ich weiß nicht was ihr habt.
      ich habe heute mittag das kapitel über EV gelesen und fand es auch sehr interessant .. bin leider noch nicht weiter gekommen als seite ~40, aber das kommt morgen schon noch :D

      brauchte zwar kurze zeit um seine methode flüssig zu "übernehmen" ... aber geht scho :)
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      @Korn:
      ich fand's auch ganz dufte.
      Deshalb würde ich gerne wissen, wo's mathematisch inkorrekt war
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von Marvl
      @Korn:
      ich fand's auch ganz dufte.
      Deshalb würde ich gerne wissen, wo's mathematisch inkorrekt war
      Der River Abschnitt in WTO ist super, allerdings aufgrund der starken mathematischen Vereinfachung für high limits nur bedingt geeingnet. Eine vollständige Riveranalyse findest du hier im letzten Abschnitt des Artikels.