Umstieg von SNG auf FL - Wie soll ichs machen, was muss ich beachten?

    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Hey,

      Ich hab schon lange nicht mehr so wirklich Lust auf SNGs, irgendwie langweilig geworden. FL hat mich schon immer fasziniert, deshalb überlege ich jetzt, mal was anderes zu versuchen. Da ich gut bin im Boardtexturen lesen und Handrange bestimmen dachte ich mir, dass FL mal ganz witzig sein könnte. Bin deshalb gerade eifrig am lesen der Strategieartikel und Videos schauen. Paar Fragen würde ich gerne hier stellen:

      1) Hat jemand auch mal den Umstieg von SNG auf FL gemacht und kann mir einige Tipps geben, worauf man achten muss (bzw worauf er im Nachhinein besser geachtet hätte ;) )?

      2) Ich bin bei SNGs immer ein Freund von konservativem BRM gewesen, aufgrund der ekligen Swings (Habe immer auf Turbos 10tabling gemacht). Wie ist das denn bei FL? Varianzreicher, weniger Varianz, ungefähr gleichviel? Und was heißt das fürs BRM? In den Artikeln steht 300 BB Minimum, sind dann 500 schon zu konservativ oder eher sinnvoller?

      3) Wieviele Tische sollte ich denn am Anfang parallel spielen? (10 Tische waren bei SNGs die Grenze, bei der ich mir noch Player Notes machen konnte und nie ausgetimed bin) Kann man bei FL überhaupt genauso Multitablen wie bei SNGs (Wird ja doch in der PoF Phase mit entsprechender ICM Kenntnis eher einfach, da man sich um Postflop nicht mehr kümmern muss).

      4) Für Strategy Points und VIP Points auf den entsprechenden Seiten ist ja der Rake entscheidend. Ist man da bei FL ungefähr gleich, besser oder schlechter als bei SNGs? Oder anders gefragt, was wäre denn so ein typisches Limit/Spielvolumen für FL um jetzt meinen Goldstatus zu halten?

      5) Ich habe aus den Artikeln echt nicht verstanden wann und warum man von FR auf SH umsteigen muss. Hilfe! :(

      6) Mit konservativem BRM könnte ich bei so ca 1/2 einsteigen. Da ich das für Selbstmord halte ohne Vorkenntnis, welches Einstiegslimit würdet ihr mir denn empfehlen? Kann halt schwer abschätzen, inwiefern mir meine NL-Kenntnisse hier noch als Edge dienen, ich fürchte ja fast eher, dass mir einige Verhaltensweisen eher zum Verhängnis werden :P

      7) Wie spiele ich denn im FL nach Pottodds? Ich habe so den Eindruck, dass man am Flop fast keine Hand nach Odds folden kann... :)

      Das war es erstmal, ich hoffe, dass sich ein entsprechender Thread nicht an meinem eifrigen "Suchfunktion-benutzen" vorbeischleichen konnte und bedanke mich schonmal für alle Antworten :)
  • 7 Antworten
    • Dollarpeter
      Dollarpeter
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 643
      Du musst glaub ich bei Fl nicht ganz so konservativ sein, was jedoch kein nachteil ist. Grund hierfuer ist, dass du nicht so schnell diene ganze Br verdonken kannst, und deshalb einfach schnell nen limit runter gehen kannst.
    • Kilinho
      Kilinho
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 774
      1) Nein, ich nicht

      2) nimm 500BB und fang erst mal auf FR an, da deine Bankroll ja anscheinend groß genug ist kannste ja die ersten 10k Hönde dazu benutzen dich an die neue Variante zu gewöhnen - Swingy ist es ähnlich wie SNG 200BB Swings sind keine seltenheit - und die können sich wie eine Ewigkeit anfühlen

      3) Bei FL mußt du viel mehr entscheidungen treffen und das nicht nur Preflop sondern auf allen Streets - ich denke 4 Tische sollten daher erst mal reichen

      4) Du bekommts weit aus mehr StrategyPoints/h als bei SNG (denke ich auf jeden Fall) Ich geh mal von 0.50/1 aus dann sollte der Goldstatus erreicht sein:

      Seite: Hände (Werte grob gerechnet)

      FullTilt: 20k
      Stars: 7k
      iPoker: 10k
      Party: 5k

      andere keinen Plan

      5) Du steigst auf SH um weil es dort mehr Fische gibt und es langfristig einfach profitabler zu spielen ist - mir persönlich macht es auch mehr Spaß
      und auf den höheren Limits gibt es kaum noch FR Tische (erst recht keine mit Fischen dran)

      6) zum gewöhnen würde ich auf 0.50/1 anfangen

      7) das ist fast richtig, da du geschrieben hast du kannst gut Texturen und Hände readen wirst du ja wissen wann man noch profitabel spilen kann - Stichwort Reverse Implieds


      Hoffe ich konnte ein bischen helfen bin noch Müde
    • deuspluto
      deuspluto
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 423
      2) swings sind stark, 100bb sind nich ungewöhnlich sh, fr weiß ichs nicht so genau. ich finds ok mit 500bb (denk dran - big bets) zu spielen.

      3)mehr als vier auf keinen fall, am besten nur einen oder zwei würde ich sagen.

      4)soweit ich weiß kriegst du mit fl am meisten punkte von allen spielen. ich war auf 1/2 und 2/4 sh mit sehr geringem spielvolumen und obwohl ich zum teil auf einer seite gespielt habe auf der ich nicht getrackt war gold.

      5)ich hab schon ab .25/.5 sh gespielt weil mir die fr tische zu tight waren.

      6)ich würd sagen bei .25/.5 kannste einsteigen

      7)outs zählen und mit pot odds vergleichen wie immer. ja am flop wird viel gecallt ;)
    • funat1c
      funat1c
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 3.133
      bzgl des status:

      wenn du auf stars 1/2 fl sh 4tabling spielst müsstest du unter der annahme dass man ca 100Hands/h spielt und du bei sngs 1tabling 2 sngs/h spielst die 16$ sngs ca 15 tablen um die gleiche anzahl an sp zu kriegen...
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      1Big Bet ist 2 Big Big Blinds oder?

      Ich denke ich werd mal ne Woche das Strategiewissen auf den 0,1/0,25ern auf Mansion anwenden und dann sehen, dass Ich meiner BR entsprechend aufsteige. Ist echt krass wie die Punkte fliegen, was das betrifft muss man sich wohl echt keine Sorgen machen, habe gerade 25 min getestet (Und gleich mit AA von 95 gesuckt worden, Trips am River gemacht und den Riesenpot eingestrichen die Ratte ;) ). Macht richtig Spaß muss ich sagen und ist auch irgendwie cool, dass man jederzeit aufstehen und gehen kann, außerdem mal wieder etwas mit Stats arbeiten. Schön :)
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Eins noch, wieviele Hände sollte ich denn als Samplesize spielen bevor ich weiteraufsteige?
    • Krylle
      Krylle
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 2.040
      So ~20k ist glaube ich ein guter Richtwert um zu schauen, ob man das Limit einigermassen beherrscht.