NL50 FR - Stats nach 65k Händen

    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Servus!

      Habe nunmehr etwas mehr als 65k Hände auf NL50 gespielt.

      Wirklich glücklich bin ich mit dem Ergebnis allerdings nicht. Am Anfang saß ich recht lange (ca. 15.000 Hände) echt übelst auf scared money, danach wurde das besser. Denke dass da einige falsche Entscheidungen dabei waren die auf die gesamte Winrate drücken, aber overall könnte es wohl noch besser laufen.

      Dank Rakeback sieht's zwar recht gut aus - rein von der Bankroll könnte ich langsam an NL100 denken - aber ich denke ich bin noch nicht so weit...

      Daher - weil es grade auch ziemlich IN ist - möchte ich euch auch mal meine stats zeigen.

      PokerEV spuckt das folgende aus:

      [IMG]https://img216.imageshack.us/img216/2050/pokerev67k.th.jpg[/img]

      Stats sehen so aus:

      [img][IMG]https://img141.imageshack.us/img141/8718/statsqkq.th.jpg[/IMG][/img]

      Positionsbezogen:


      ___

      Eigene Erkenntnis:

      1. Ich spiele wirklich verdammt tight. Habe diesbezüglich auch schon einen Thread eröffnet und arbeite dran, zumindest 12/9 zu erreichen.

      2. Vermutlich könnte ich meine Blind-Defense-Range erweitern. Problem ist, dass ich das nur gegen Spieler machen kann/möchte, von denen ich ordentlich Hände habe - das sind nicht allzuviele. Macht es Sinn, gegen unknown looser zu defenden?

      3. W$WSF sieht gut aus denke ich?

      4. Went to Showdown sieht gut aus denke ich?

      5. Won $ at showdown sieht sehr gut aus denke ich?

      6. AF - Am Flop zu hoch? Am River zu niedrig?
      ___

      Bin vor allem seit NL50 sehr aktiv im Handbewertungsforum unterwegs um mein Verständnis bezüglich schwieriger Spots zu erweitern.

      Gibt einfach noch oft Situationen in denen ich unsicher bin und im Zweifel lieber folde. Gibt einige Leute die der Meinung sind, dass ich generell zu weak unterwegs bin mit dieser Einstellung, das verunsichert mich immer wieder...

      Andererseits - auf die letzten 50.000 Hände bin ich mit 3BB/100 gelaufen... Was wiederum eine ordentlich Bilanz ist und zeigt, dass es so falsch nicht sein kann, was ich mache.
      ___

      Viel Text, einige Gedanken, freue mich wirklich auf Feedback jeglicher Art!!!

      Beste Grüße
      Berni
  • 2 Antworten
    • Claro
      Claro
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2008 Beiträge: 432
      Hi, RantanplanBK,

      möchte jetzt nicht so viel zu den Stats sagen. Nur, ich habe jetzt ungefähr 66K Hände auf NL 50 gespielt - und bin 11 Stacks down (laufe allerdings auch 8 1/2 Stacks unter EV). Nachdem es am Anfang ruckzuck 14 Stacks up ging (11K Hände), bin ich inzwischen 25 Stacks gedroppt. Ich finde Deine "Winnings" - wenn man bedenkt, dass Du ja doch noch relativ neu bist auf dem Limit (sooviel sind 65K nicht)- vollkommen okay. Habe auch ungefähr Deine VPIP/PFR Werte, aber nur einen WTSD von 19,3 und W$@SD 47,4.
      W$wsF liegt bei mir allerdings bei 41.
      Aggression ist bei mir auf dem Flop 7, ansonsten alles ziemlich identisch.
      Auch bei den Steal-Werten unterscheiden wir uns nicht.

      Naja, auch wenn es bei Dir nicht so schlimm läuft, am Spiel sollte man natürlich immer arbeiten.

      Ich selbst weiß jedenfalls inzwischen auch was ein "richtiger" Downswing ist. Dadurch bin ich jetzt auch wirklich soweit, dass mir jetzt die Winnings erstmal ziemlich egal sind und habe den Fokus auf das Spiel selber gerichtet.

      NL 100 würde ich an Deiner Stelle tatsächlich erstmal sein lassen. Verbesser' lieber gemütlich und ohne Druck langsam aber sicher Dein Spiel.

      Wie gesagt, im Grunde genommen kannst Du einigermaßen zufrieden sein, der Rest kommt schon noch. ;)
    • Khali
      Khali
      Gold
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 1.307
      Du kannst vom CO bzw. BU noch extrem aufloosen (nur als Beispiel: ich habe am CO nen Vpip von 21,2 am BU von 24, bei recht ähnlichem Vpip UTG) - du hast hier also noch massig Raum an deinem Positionsspiel zu arbeiten. Ruhig öfter Fische isolieren (hier drauf achten, dass sie vorzugsweise oft zu Contis folden) und mehr stealen.
      Blinddefense würde ich nicht übertreiben, gerade wenn du Postflop ooP spielen musst. Wenn der SB deinen BB angreift ruhig öfter 3betten, das ist an der Position wesentlich profitabler als den BU zu 3betten.
      Mit deinem nitty Stil kommt man sicher auch noch auf NL100 klar, ich fände es aber gerade im Hinblick auf die Verbesserung deines Spiels sinnvoller deinen Stil erstmal ein wenig aufzuloosen, die meisten Nits sind extrem leicht zu lesen/spielen.