Wie spielt man kleine suited Asse?

    • picard007
      picard007
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 546
      Folgendes Problem kommt immer wieder vor: Ich limpe in early position mit z. B. A5s, ein Spieler in middle position raist, von den anderen Spielern geht höchstens einer mit, ich calle. Im Flop liegt ein As und ich bin am Zug. Kann man den Raiser hier zu 50% auf ein hohes As setzen? Wenn ich checke kommt fast immer eine conti bet. Was tun? Wenn im Flop noch 2 Karten zum Flush liegen würde ich betten. Und sonst? Macht es einen großen Unterschied wenn hier nicht geraist worden wäre? Ich glaube, hier kann man viel falsch machen (= Geld verlieren) und bin deshalb sehr an der Meinung der erfahrenen Spieler interessiert!
  • 12 Antworten
    • klopa
      klopa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 1.916
      hmm ich denke mal ne große Hilfe wäre nach SHC zu spielen und erst gar nicht mit A5s early zu limpen... sonst bet flop im falle eines raises nach odds und outs spielen..
    • picard007
      picard007
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 546
      OK, nehmen wir an ich habe A7s aus early oder A5s aus Mp1 gespielt. Das Problem bleibt...
    • Christy
      Christy
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 69
      würd ich auch schaun... wenn du checkst isses für ihn ja ne leichte conti-bet... wenn du aber vorher bettest (und erstmal prüfst wie wichtig ihm seine hand ist) und er darauf mit einem raise antwortet dann würd ich auch nach odds und outs wie klopa schon gesagt hatte spieln... nur nochmal erläutert was klopa oben schon gesagt hatte^^
    • picard007
      picard007
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 546
      Wenn ihr der Raiser wärt mit z.B. AQ, würdet ihr dann nicht auf meine flop bet nur callen und erst am turn raisen? Darauf müßte ich dann wohl folden. Und das ist mein Problem - ich hätte es gerne billiger!?
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      Wie schon gesagt wurde,nach SHC spielen. Ich habe auch schon desöfteren falsche Calls mit AXs gemacht aber bestimmt genauso viele gute Calls. Du musst natürlich auch die Situation abschätzen, man merkt am Flop ja meistens was der Gegner haben könnte. Also deswegen finde ich die Calls/Raises nach SHC sehr gerechtfertigt.
    • frib
      frib
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 3.268
      Check/Raise Flop, Bet turn - wenn du Gegenwehr bekommst, kannste gegen nen Unknowngegner meistens folden
    • klopa
      klopa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 1.916
      Original von picard007 Wenn ihr der Raiser wärt mit z.B. AQ, würdet ihr dann nicht auf meine flop bet nur callen und erst am turn raisen? Darauf müßte ich dann wohl folden. Und das ist mein Problem - ich hätte es gerne billiger!?
      wenn du nur den flop checkst und dann bei jeder bet foldest verlierst du auf dauer aber mehr.
    • simoo
      simoo
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 6.672
      Original von picard007 Kann man den Raiser hier zu 50% auf ein hohes As setzen?
      nein kann man nicht! es gibt tausend hände mit den er dich raisen könnte- KK, QQ, JJ, TT, KQ und und und!!! wie hier schon mal geschrieben check-raise flop, bet turn... auf ne 3 bet am flop kannst du ohne stats auf gegner folden.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Ehmm... Schon mal was von WA/WB gehört? c/c all the way. Hat der Gegner ein höheres A spart ihr viel Geld. Hat der Gegner kein A (KK, QQ, KQ, kleineres Pocketpair), so bekomm ihr Geld von der Contibet. Diese Hände folden die Gegner oft genug gegen c/r. Dazu gibt es einen Artikel! DKT
    • picard007
      picard007
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 546
      Original von Kreatief Ehmm... Schon mal was von WA/WB gehört? c/c all the way. Hat der Gegner ein höheres A spart ihr viel Geld. Hat der Gegner kein A (KK, QQ, KQ, kleineres Pocketpair), so bekomm ihr Geld von der Contibet. Diese Hände folden die Gegner oft genug gegen c/r. Dazu gibt es einen Artikel! DKT
      Danke, den Artikel habe ich sogar - und er beantwortet auch meine Frage! Also öfter die Theorie wiederholen...
    • simoo
      simoo
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 6.672
      Original von Kreatief Ehmm... Schon mal was von WA/WB gehört? c/c all the way. Hat der Gegner ein höheres A spart ihr viel Geld. Hat der Gegner kein A (KK, QQ, KQ, kleineres Pocketpair), so bekomm ihr Geld von der Contibet. Diese Hände folden die Gegner oft genug gegen c/r. Dazu gibt es einen Artikel! DKT
      stimmt, hast natürlich recht... das ist tatsächlich eine WA/WB-Situation!
    • burnout
      burnout
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 21
      Die Entscheidung, in full-ring mit baby-ace-suited (A2 - A8) aus early- und middleposition zu limpen, mache ich primär abhängig von den daten meiner gegner nach mir und sekundär von meinem table-image. Nur falls ich berechtigte Hoffnung auf viele caller nach mir habe, rechnet sich das wahrscheinlich. Sitzen die tags nach mir und die fische vor mir, steige ich eher aus und halte mich nicht an den shc. Kenne ich die gegnerischen daten nur unzureichend, folde ich diese hände im zweifel - und ich denke, das zahlt sich aus. Verfüge ich selbst über ein sehr tightes tableimage, dann sollte ich sollte hände eher raisen, um bspw. AJo, AQo zum folden zu bringen. Wie gesagt, die Daten der Gegner sind das Maß der Dinge. Bin ich in middle und sitzen vor mir nur mega-Fische, die aber alle folden, dann steigt damit automatisch die Wahrscheinlichkeit, daß nach mir Asse in den Händen sind. Falls ich jetzt nur calle, dann ist jede AT u.a. im Spiel und ich habe wohl das nachsehen.