.

  • 6 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Vielleicht kannst Du das mal klarstellen, denn irgendwie blicke ich nicht durch:

      Wenn ich Deine Zahlen richtig verstehe, hast Du insgesamt 6499€ eingezahlt und insgesamt 30.750€ ausgecashed.
      Dann bist Du doch ein deutlicher Gewinner, oder?!

      Andererseits, wenn Du so hohe Gewinne machst, wieso musst Du dann so oft wieder eincashen?

      Denn die Zahlen entsprechen irgendwie so gar nicht dem Problem und der Situation die du beschreibst - oder stehe ich jetzt auf der Leitung?!
    • DiscoStu85
      DiscoStu85
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 4.144
      weil ich oft wenn ich on Tilt bin meine Restbankroll auscashe. und dann beim Eincashen kleinere Beträge nehme, und mit diesen dann Regelmäßig broke gehe.

      und der dicke Cashout war ja 2007. Die meisten Cashins kamen danach.
    • TakingOver360
      TakingOver360
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.693
      erkenne mich in deinem post wieder...
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Ok.

      Anscheinend liegt das Problem darin, dass Deine Ergebnisse im Pokerspiel direkten Einfluß auf Dein RL haben.
      Insofern bist Du meines Erachtens also in gewisser Weise auf scared money, auch wenn Du mit 20k bankroll eigentlich mehr als genug hast, gerade als Student.

      Vielleicht würde es Dir helfen, wenn Du Dein Geld splittest. Z.B. 2/3 für das RL nehmen, dieses einfach fest auf dem Sparbuch lassen und egal was im Poker passiert dieses auch wirklich nicht für Poker verwenden.
      So hättest Du eine relativ sichere Basis, die von den Schwankungen der Bankroll unberührt bleibt.
      Das restliche Drittel kannst Du dann doch zum Pokern nehmen - wenn Du langfristig so hohe Gewinne machst, ist ja der Skill offensichtlich nicht Dein Problem, dann weißt Du ja auch in solchen Phasen wo es bergab geht, dass Du langfristig wieder Gewinne machen wirst und sollten diese sich einstellen (z.B. die Pokerroll auf +10k hochspielen) könntest Du von dem Geld wieder etwas auf das Sparbuch tun, was dann (hoffentlich) langsam anwachsen würde.

      Vielleicht hilft das und dann könnte auch das(extreme) Tilten nachlassen.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hey DiscoStu85,

      ich weiß nicht genau, ob ich Dir folgende Links schon einmal geschickt habe, aber sollte das nicht der Fall sein, ist es für Dich sicher schon einmal hilfreich:

      Tilt MUSST Du in den Griff bekommen, daran führt kein Weg vorbei, wenn Du langfristig erfolgreich pokern willst. Schau am besten mal in die Videosektion und fang an über Deinen Tilt nachzudenken. Alternativ habe ich hier und hier noch zwei hervorragende Artikel von MiiWiin zum Thema.

      Du kannst spielerisch hervorragend sein, aber es wird Dir langfristig nichts nützen, wenn Du Dir durch Tilt alles wieder zerstörst. Meine Empfehlung daher: Arbeite daran. Deine BR wird es Dir danken :)


      Ich möchte außerdem darauf hinweisen, dass wir neue Richtlinien in der Sorgenhotline - u.a. für das Erstellen von Threads - haben.

      Besonders auf folgenden Auszug möchte ich dabei aufmerksam machen und bitte gleichzeitig um Ergänzung des Eingangsposts:

      2. Was du beachten solltest, wenn du einen neuen Thread in der Sorgenhotline eröffnest

      Allgemein
      • Bring bitte den Willen mit, dein Problem zu lösen und dich dabei auch selbst zu hinterfragen
      • Sei offen für Tipps, Anregungen & Verbesserungsvorschläge

      Titel
      • Der Titel deines Threads sollte aussagekräftig sein
      • Geht es um eine bestimmte Pokervariante, so gib dies im Titel mit an:
      [SSS] für No-Limit Short-Stack-Strategie
      [BSS] für No-Limit Big-Stack-Strategie
      [FL] für Fixed Limit
      [SNG] für Sit'n'Go
      [MTT] für Turnierpoker

      Informationen zu deinem Problem
      • Kannst du ein oder mehrere spezielle Probleme benennen, die dein Spiel beeinflussen?
      • Was hast du bisher schon versucht, um dein Problem zu lösen / dein Spiel zu verbessern?
      • Hast du oder vermutest du emotionale Schwächen? (Tilt, Scared Money, im Downswing nicht aufhören können etc.)

      Informationen zu deinem Pokerspiel
      • Welches Limit und welche Pokervariante spielst du bei welchem Anbieter?
      • Wieviele Hände hast Du auf welchem Limit gespielt und das mit welcher Winrate?
      • Falls Du Pokertracker oder den Elephant benutzt, poste bitte gleich Deine Stats mit, das hilft enorm bei der Leaksuche.

      Den Titel habe ich entsprechend ergänzt.
    • DiscoStu85
      DiscoStu85
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 4.144
      @Takinover
      und wie meinst du dir selbst helfen zu können? oder was hat dir geholfen?

      @Scoop
      Scared money ist wohl eher nicht das Problem.

      @Michimanni
      werde mir die Links mal ansehen.


      @all
      Bevor welche Sagen ich spiele Poker nur des geldes wegen, das war bei meinem letzten eintrag in der Sorgenhotline eines meiner Probleme.

      Ich mir macht poker schon spaß, aber eigentlich macht es mir nur Spaß wenn ich andere outplaye oder mir ein guter Bluff, am besten heftig und mit nur geringer Equity geglückt ist.

      Das ist auch eins meiner Probleme: ich weiß genau was der Gegner hat, denke mir er wird JJ oder TT haben, und er müsste es eigentlich folden wenn ich hier raise... und bäm ich raise, und was macht er? er macht seinen schlechten Call mit TT und gewinnt. Das meine ich ja damit, dass ich mich ständig selber lvl. Ich unterstelle den meisten Gegnern zu viel Skill.

      Ich denke sie müssten wissen dass sie nur einen Bluff schlagen, und ihr weakes Pair hier weglegen müssen. Soweit denken die aber nicht, und callen einfach.
      Andererseits denke ich, ok er weiß dass ich weiß, dass er ne Nit ist. Deswegen kann er hier gut bluffen in dem Spot weil ich viel folden muss. Aber wenn er eben ne Nit ist ist er ne Nit, und er blufft auch nicht viel, und so rede ich mir dann doch immer wieder ein, dass er nur anfängt backzuplayen, aber dabei tut er es garnicht. Wer er bettet, hat er die nuts, thats it.

      und so zahle ich dann schonmal ein fullhouse mit A high aus oder so sachen. dass, rechne ich auch nicht in meine Tilt losses rein, sondern in meine Winrate, denn ich nehme ja auch ziemliche Viele pötte mit auf die Art und weise.