Reraise- Range anpassen?

    • Nitromonkey
      Nitromonkey
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 308
      hi an alle Leser,
      ich wollte mal wissen wie viel Equity man braucht um ein raise vom Gegner zu reraisen?
      weil es wird ja auch noch Rake angezogen vom Gewinn, das ist bestimmt auch noch zu berücksichtigen oder muss man das nur bei 3-bet range berückrichtigen??

      reichen da jetzt 50.1% oder sollte man 51.0% Favorit sein oder wie ist das?
  • 7 Antworten
    • Narishma1
      Narishma1
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 276
      Dazu sollte es hier eigentlich mehr als genug Threads geben, aber so zur groben Hilfestellung:

      Du hast 20 BB, raist in UTG auf 4 BB und der MP (zur Vereinfachung) setzt dich all-in. Alle anderen folden, du bist dran.

      Du hast noch 16 BB übrig, im Pot sind 1,5 BB von den Blind, 4 von dir und 20 vom MP, also 25,5. Du hast noch 16 BB left, und würdest also 16:25,5 callen. Ohne Rake bräuchtest du hier also > 16/(16+25,5)=38,55% Equity. Bei 2$ Rake wäre es dann schon 41% usw.

      Aber wie gesagt, schau hier nochmal durchs Forum, wurde an vielen Stellen besser erklärt ;)
    • Nitromonkey
      Nitromonkey
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 308
      Original von Narishma1
      Dazu sollte es hier eigentlich mehr als genug Threads geben, aber so zur groben Hilfestellung:

      Du hast 20 BB, raist in UTG auf 4 BB und der MP (zur Vereinfachung) setzt dich all-in. Alle anderen folden, du bist dran.

      Du hast noch 16 BB übrig, im Pot sind 1,5 BB von den Blind, 4 von dir und 20 vom MP, also 25,5. Du hast noch 16 BB left, und würdest also 16:25,5 callen. Ohne Rake bräuchtest du hier also > 16/(16+25,5)=38,55% Equity. Bei 2$ Rake wäre es dann schon 41% usw.

      Aber wie gesagt, schau hier nochmal durchs Forum, wurde an vielen Stellen besser erklärt ;)

      sry villeicht jhab ich die frage schlecht verständlich gestelt, ich wollte miene Equity wissen, die ich brauche um ein Reraise profitabel zu machen und da wollte ich halt wissen ob z.b. 50.000001 reichen oder ob man 51% braucht oder wie viel?????
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.473
      Da du 50% regel auch nur eine (sehr gute) näherung ist, gehts nicht so genau...nimm 49,5 oder 50,234.... ;)
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.017
      Er hat eh die richtige Antwort gegeben. Das hängt ab von der Pottgröße und deinem Reststack. Die genaue Equity rechnest du wie folgt aus:

      selbes Beispiel:
      25,5 im Pott
      16 Rest

      ist 25,5 : 16 --> 1,6:1

      Das musst du jetzt noch in % umrechnen:

      100/ (1,6+1) --> ~38,5% Equity

      Dh. du brauchst 38,5% Equity ohne Rake. Rake kannst du noch extra miteinbeziehen, aber so genau brauchst dus nicht. Oder nimm zu dem Ergebnis einfach noch 2% fürs Rake dazu.

      Im Normalfall brauchst du auf ein Reraise ~40% je nachdem ob noch andere beteiligt sind, weil sich dann die Odds ändern, weil der Pott ja größer ist. Die benötigte Equity geht dann aber nach unten und nicht nach oben. Als Faustregel nimmst du für den Standardfall aber einfach 40%
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Die Equity gegen die gegnerische Raising Range ist irrelevant. Die wichtigsten entscheidenden Faktoren sind die gegnerische Raisegröße, dein Stack, die Zahl der Spieler nach dir, der gegenerische Fold-to-3bet-Wert und die gegnerische Calling-Range.

      Wenn zum Beispiel ein Gegner 60% Fold to 3bet hat kann man mit einer wesentlich größeren Range 3betten als wenn der Gegner hier nur 40% hat.
    • Nitromonkey
      Nitromonkey
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 308
      Original von drunkenJedi
      Die Equity gegen die gegnerische Raising Range ist irrelevant. Die wichtigsten entscheidenden Faktoren sind die gegnerische Raisegröße, dein Stack, die Zahl der Spieler nach dir, der gegenerische Fold-to-3bet-Wert und die gegnerische Calling-Range.

      Wenn zum Beispiel ein Gegner 60% Fold to 3bet hat kann man mit einer wesentlich größeren Range 3betten als wenn der Gegner hier nur 40% hat.
      Wieso den irelevant, ich muss doch gegen siene Range vorne liegen damit ein eventueller Push profitabel wird odere nciht, also auf seinen PFR bezogen?
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann redest du über Reraise, wenn du vorher noch kein Geld investiert hast. Jetzt ist es ein wichtiger Bestandteil, wieviel der Hände, die Villain raist, er auf dein Reraise foldet.
      Also insgesamt:

      EV= Foldequity*deadmoney + (1-Foldequity)* (Equity *Pot*(1-Rake)-Kosten)

      Und jetzt muss der EV größer null sein, damit dein Move profitabel ist. Foldequity ist natürlich eine Schätzung genauso wie die Handrange, die du Villain callen siehtst.