alles Zufall oder was?

    • Lochfresser
      Lochfresser
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 425
      Ich weiss, ich sollte die Pokersoftware von PP nicht anzweifeln, manchmal tu ichs trotzdem: Mir fällt auf, dass vielfach die Player, welche kurz vor dem Todesstoss stehen, immenses Glück haben. So gewinnen diese mit einer 'schwachen Hand' beim verzweifelten All-In relativ häufig gegen eine viel bessere bsp. des Chipleaders. Verfeinert man diese Tatsache, fällt mir zudem auf, dass die Entscheidung zu Gunsten des kurz vor dem Rausfliegen bedrohten Spielers häufig erst mit dem River fällt. Bilde ich mir das einfach nur ein, ist dies alles immer 100% Zufall? Was meint ihr?
  • 22 Antworten
    • Dupdidu
      Dupdidu
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 885
      :evil:
      Original von Lochfresser
      Ich weiss, ich sollte die Pokersoftware von PP nicht anzweifeln, manchmal tu ichs trotzdem: Mir fällt auf, dass vielfach die Player, welche kurz vor dem Todesstoss stehen, immenses Glück haben. So gewinnen diese mit einer 'schwachen Hand' beim verzweifelten All-In relativ häufig gegen eine viel bessere bsp. des Chipleaders. Verfeinert man diese Tatsache, fällt mir zudem auf, dass die Entscheidung zu Gunsten des kurz vor dem Rausfliegen bedrohten Spielers häufig erst mit dem River fällt. Bilde ich mir das einfach nur ein, ist dies alles immer 100% Zufall? Was meint ihr?
      die antwort kannst du dir doch wohl selber geben :evil:
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      lol. PP cheatet, weils ihnen soviel bringt wenn jemand länger in nem Turnier bleibt ;)

      Ne, ernsthaft. Alles selektive Wahrnehmung.
    • Ludwitch
      Ludwitch
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2005 Beiträge: 285
      also wenn ICH nen kleinen Stack habe bekome ich NIE die Karten die ich brauche! Aber auch das ist selektive Wahrnehmung. Pokerseiten sind fair, davon bin ich überzeugt.
    • DJFisherman
      DJFisherman
      Global
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 107
      @Lochfresser

      Kann Deine Zweifel sehr gut nachvollziehen. An den Spruch der selektiven Wahrnehmung musst Du Dich leider hier gewöhnen. Trifft sicherlich in einigen Fällen zu. Viele machen es sich mit dieser Aussage hier allerdings zu einfach. Leute die sehr viel NL spielen sollte dieser Zustand ebenfalls aufgefallen sein. Da ich sehr viel NL spiele kann ich da sicherlich mitreden. Es passiert mir sogar sehr häufig, dass ich in Cashgames beispielsweise von einem Low Stack all in gezogen werde. Oftmals haben sie gar nichts, eventuell irgendetwas suited oder sonst irgendeinen Dreck. Die Statistik wie oft ich gegen diese verzweifelten all ins verloren habe mit besseren Händen wie AA, KK, AK, AKs ist beschämend. In Turnieren ist es ebenfalls sehr oft der Fall. Sehr oft verlieren die Chipleader hintereinander mit guten bis sehr guten Karten gegen verzweifelte all ins und ihr Stack ist nur noch Geschichte. Oftmals sind dann 4-5 Stunden sauberes NL Spiel fürn Arsch. Mit dem Umstand muss man aber anscheinend nun leben.

      Deshalb muss ich persönlich auch immer laut lachen wenn Korn hier schreibt wir sollen nicht bei komischen Pokeranbietern spielen. Na ja, er muss das schreiben, da er damit Geld verdient. Schlimm finde ich, dass er wohl davon sehr überzeugt ist. Ich kann für meinen Teil sagen, dass PartyPoker eine absolute Katastrophe ist. Vor allen Dingen für NL Turnier Spieler. Die Software ist eine Katastrophe, der Server von PartyPoker ein einziger Witz. Von der Webseite möchte ich erst gar nicht sprechen. Immer wieder kommt es vor, dass es dort Schwierigkeiten gibt und Turniere auf einmal angehalten werden. Nichts geht mehr! Man weiß nicht, geht das Turnier nochmal weiter oder nicht. Ich habe einmal sogar 3 Stunden gewartet bis ein Turnier gecancelled wurde. Wenigstens bekommt man mindestens sofern man noch im Turnier war seinen Einsatz wieder. Allerdings deswegen 3 Stunden vor dem Rechner warten zu müssen halte ich für unzumutbar.

      Bevor also immer wieder von anderen komischen Anbietern gesprochen wird, sollte man sich erstmal anschauen was bei PartyPoker so alles schief läuft. Letztlich sollte jeder selber entscheiden wo er am besten spielen und für sich am meisten rausholen kann. ßbrigens laufe ich PartyPoker nun seit 3 Wochen hinterher weil sie 100$ von mir verschlampt haben.

      @sholvar

      Wie viele NL Turniere oder NL Cash Games hast Du gespielt seitdem Du Poker spielst um Dir darüber eine Meinung zu bilden?

      @Ludowitch

      Die Low Stacks die all in gehen haben auch meistens so gut wie gar nichts, treffen dann aber sehr häufig was sie brauchen.

      Beispiel:

      Ich: 46$
      Gegner: 5$

      Meine Hand: KK
      Gegner: zieht mich all in mit J2s

      Flop: JJx
      Turn: x
      River: x

      Von den Turnieren möchte ich erst gar nicht sprechen. Meine Pokertrackerdatenbank spricht da Bände.
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      DJ, du unterstellst Partypoker das sie absichtlich (durch nen "Zufall" (lol) kann sowas gar niciht passieren) die Software manipuliert haben um Leute in einem Turnier mit einem kleinen Stack zu halten. Aber was bringt das Partypoker? Nichts, die haben in ihren Turnieren beim Buyin schon ihren Teil bekommen...

      MfG
    • Dupdidu
      Dupdidu
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 885
      um bei dem thema zu bleiben "alles zufall". es behauptet ja niemand das man mit j2 nicht gegen AA gewinnen könnte; und im turnier mit AA oder ähnliches auszuscheiden gegen einen frustierten amateur ist natürlich ärgerlich. das ist aber meiner meinung nach kein grund paranoid zu werden. ich glaube niemanden stört es hier wenn ihr anfangt mit K8o all in zu gehen, aber man muss doch realistischer weise schaue welche hände sinn machen. weshalb glaubt ihr sind die meisten artikel hier über limit games und nicht über no limit? --> weil man viel mehr hände spielt und so den faktor glück schrumpfen lassen kann. wenn du einmal mit aa verlierst, dann sind das maximal 12 BB wenn du in no limit alles verlierst, wird es aufeinmal egal wie oft du vorher gewonnen hast, weil nun alles weg ist. spielt doch einfach limit games. ist gut verdientes geld. aus meiner erfahrung heraus kann ich nur sagen, das der support und tips&tricks bei ps.de reines geld wert sind. wenn ihr wiedermal glaubt leute die kurz vor der pleite stehen werden bevorzugt, sollte ihr mal überlegen wie das gehen soll und was pp davon hat
    • DJFisherman
      DJFisherman
      Global
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 107
      @SlannesH & Dupdidu

      Wie ich erwähnte spiele ich nicht nur Turniere sondern auch sehr viel Cash Games. Auch ich habe nie behauptet, dass man nicht gelgentlich mit AA oder KK verlieren kann. Fakt ist, dass die Bilanz gegen Low Stacks beschämend ist.

      Es schreiben immer alle davon, dass PartyPoker davon nichts hätte. So schwer kann das doch in Bezug auf Cash Games gar nicht zu verstehen sein. Würde der Anfänger der selber Geld eingezahlt hat trotz schlechter Spielweise gar kein Erfolgserlebnis haben so wäre er vielleicht auch nicht gewillt weiter Poker zu spielen. Somit würde PartyPoker sicherlich einige der Fische sehr schnell verlieren weil deren Kontostand 0$ ist. Oder wie erklärt Ihr Euch das, dass sehr häufig Anfänger die noch nie NL gespielt haben bei kleinen Buy In Turnieren einen sehr guten Platz erreichen? Ist das immer Anfängerglück?

      Unter "User News" sind einige dabei die vorher nie ein Turnier gespielt haben.

      Bei den Turnieren ist es ganz einfach so, dass es die gleiche Engine ist, also passiert es auch da. Sinn macht das auch hier finanziell. Wenn der Anfänger der nur 100$ auf seinem Konto hat durch Zufall ein 5$ Buy In Turnier gewinnt, dann hat er auch mehr Geld zum Spielen. Langfristig versuchen sich auch die größten Anfänger an Cash Tischen. Ist allerdings für die Leute ärgerlich die über Stunden gut spielen um dann gegen 2 unsinnige all ins die sie callen müssen mit sehr guten Karten aus dem Turnier zu fliegen.

      Damit muss man nun mal leben wenn man pokert. Dieser Umstand ist allerdings bei keinem Pokeranbieter besser. Natürlich zahlt es sich langfristig aus wenn man der bessere Spieler ist. Dennoch haben die Pokeranbieter bis dahin auch gut daran verdient.

      PartyPoker habe ich deshalb erwähnt weil dort einige andere Dinge nicht funktionieren und ich mal Bezug auf einen anderen Thread nehmen wollte in dem mal wieder stand, dass man nicht bei "komischen (unsicheren) Pokeranbietern" spielen sollte.

      @Dupdidu

      Ich denke schon, dass ich sehr realistisch einschätzen kann wie oft ich vorher in NL Cash Games mit AA gewonnen und wie oft ich verloren habe. Auch ich weiß durchaus, dass man mit AA verlieren kann. Das war auch nicht das Thema. Es ging darum wie oft man gegen einen Low Stack mit der besseren Hand verliert und diese Quote ist beschämend hoch. Ich habe ja auch nicht erwähnt, dass ich nicht langfristig Plus mach aber dennoch ist es in diesen Situationen sehr ärgerlich und lässt einen schon am System zweifeln. Mir ist es natürlich eh lieber ich verliere gegen einen Low Stack mit AA und gewinne danach mit AA gegen einen Big Stack.

      Die Erklärung was PP davon hat habe ich aus kaufmännischen Gesichtspunkten oben bereits erklärt.

      ßbrigens spiele ich sowohl Limit als auch NL. Ich weiß nicht wie lange Du schon spielst aber wenn man mal bei Limit einen Monat lang so gut wie gar keine Hand gewonnen hat, dann sieht man das anders mit dem einfach verdienten Geld.

      Bevor jetzt wieder kommt, dass ich eventuell nicht richtig gespielt hätte, möchte ich erwähnen, dass ich hier von einigen guten Spielern beobachtet wurde. Bis auf minimale Fehler habe ich nichts falsch gemacht und dennoch habe ich nichts gewonnen. ßbrigens geht es dem Bert hier aus dem Forum gerade genau so. Habe es mir letztens angeschaut und im Moment startet er eine ähnliche Serie wie ich letzten Monat.

      Das bringt mich allerdings nicht aus der Bahn und verdirbt mir auch nicht die Lust am Pokerspiel. Es geht auch wieder aufwärts.


      Am Sonntag gehe ich beim 500k all in und gewinne das Turnier und dann fahre ich eh erstmal in Urlaub.
    • Dupdidu
      Dupdidu
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 885
      Original von DJFisherman

      Am Sonntag gehe ich beim 500k all in und gewinne das Turnier und dann fahre ich eh erstmal in Urlaub.
      Richtig so! :) mal zu mir. ich spiele seit ende september fast jeden tag und habe aus meinen 5$ jetzt 1300$ gemacht. meine erlebnisse waren downsings, upswings und alles was irgendwie dazwischen liegt. ich denke mir einfach, das pokern immer noch ein elemt glück mit sich bringt und "nur" die wahrscheinlichkeiten für mich sprechen. da kann es einfach mal passieren, das ich ne weile immer wieder verliere, obwohl ich wenige fehler mache (siehe gestern abend). ich verstehe auch deinen gedanken ansatz im bezug auf den wirtschaftlichen vorteil für pp. ich kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen, das ein börsennotiertes unternehmen wie pp

      http://www.londonstockexchange.com/en-gb/about/Newsroom/Media+Resources/Welcome+Stories/2005/300605partygamingjoinsmainmarket.htm

      eine plattform anbietet die bescheisst. deine meinung will ich aber auch nicht mehr als notwendig beeinflussen wollen, aber meine ist es nicht. vom prinzip glaube ich es gibt genügend "dumme" menschen die auch ohne den einfluss von pp bereit sind eigenes geld aus dem fenster zu schmeissen. bestes beispiel hierfür ist: lotto und oddset. kennst du jemand der hier ernsthaft geld verdient. trotzdem tun es immer wieder viele menschen
    • DJFisherman
      DJFisherman
      Global
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 107
      PartyPoker selber ist nicht an der Börse. Sie gehören Party Gaming an die sich mit Online "Glücksspiel" beschäftigt. Die Tatsache allerdings dass Party Gaming ein börsennotiertes Unternehmen ist beruhigt mich da noch weniger. Da gibt es doch einige Unternehmen die nicht ganz sauber gespielt haben.

      Letztlich kann man Lochfresse denke ich beruhigen. Langfristig wirst Du mit der richtigen Spielweise auf jeden Fall Gewinn machen und das zählt. Das gilt für jeden Anbieter.

      Der Vergleich zu Lotto und Oddset allerdings hinkt gewaltig. Dort gibt es keine Möglichkeiten mit Skill in irgendeiner Form etwas zu beeinflussen.
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      Mir ist das selbe aufgefallen. Ich habe mal die letzten 20mal herausgesucht, bei denen mein gegner all in war. AIn 18/20 Fällen hat er durch die River Card gewonnen.

      Ich würde gerne mal per SQls qrys meine kompletten dbs untersuchen.

      WIe gesagt, mir kam der GEdanke oft, allerdings ist das wohl selektive Wahrnehmung sein. Meine Stichprobe ist auch nicht repräsentativ.
    • Dupdidu
      Dupdidu
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 885
      Original von DJFisherman
      Der Vergleich zu Lotto und Oddset allerdings hinkt gewaltig. Dort gibt es keine Möglichkeiten mit Skill in irgendeiner Form etwas zu beeinflussen.
      vieleicht hinkt der vergleich weil ich mich nicht gut ausgedrückt habe. finde ihn nämlich eigentlich gut. ich will sagen: es gibt genügend leute die einfach spass am gambeln haben oder schnelles geld machen wollen und deshalb eigenes geld in ein system stecken bei dem sie auf lange sicht geld verlieren. ich spreche indiesem fall aus der sicht des gamblers.

      bei oddset und lotto verlieren sie geld an den betreiber bei pokern an uns, weil wir uns auf die wahrscheinlichkeit verlassen können
    • DJFisherman
      DJFisherman
      Global
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 107
      @loco

      Meine Quote mit AA beispielsweise liegt bei knapp 30% gegen diese Low Stacks. Wie im Beispiel geschrieben, ich habe 46$ und der Low Stack zieht mich mit seinen 5$ Rest mit any 2 cards all in. Bei den größeren Stacks ist sie deutlich höher. Ich denke das hat weniger mit selektiver Wahrnehmung zu tun. Wenn es sich später für mich mit dem richtigen Spiel dennoch auszahlt dann ist mir das egal. Ansonsten würde ich mir schon etwas mehr Gedanken über diesen Zustand machen.
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Original von DJFisherman
      @loco

      Meine Quote mit AA beispielsweise liegt bei knapp 30% gegen diese Low Stacks. Wie im Beispiel geschrieben, ich habe 46$ und der Low Stack zieht mich mit seinen 5$ Rest mit any 2 cards all in. Bei den größeren Stacks ist sie deutlich höher. Ich denke das hat weniger mit selektiver Wahrnehmung zu tun. Wenn es sich später für mich mit dem richtigen Spiel dennoch auszahlt dann ist mir das egal. Ansonsten würde ich mir schon etwas mehr Gedanken über diesen Zustand machen.
      Eine Random Hand hat laut Pokerstove eine Equity von 14.796% gegen AA. Wenn du in 30 % der Fälle in dieser Situation verlierst, ist das nicht so extrem unwahrscheinlich.

      Ich halte das ebenfalls für selektive Wahrnehmung, das Risiko, dass irgendein Jurist sich damit beschäftigen würde und Partypoker die Seite daraufhin schließen müsste, ist viel zu hoch. Das was du da erlebst sind Bad Beats, alles andere würde mich mehr als nur wundern.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Um mal das Beispiel wieder oben mit J2s aufzugreifen - Dein Vorsprung mit AK liegt nur bei 1/3 - also nichts, was Du nicht 100 mal verlieren kannst, ohne das das irgendwie Aussagekraeftig waere.
      DJ, Du hoerst Dich ja sehr ueberzeugt an, deshalb ein paar Fragen:
      - ist es Dir noch nie passiert, dass Du als Underdog gewonnen hast? Falls doch, passiert Dir das so regelmaessig, dass Du sagst, dass jemand zu deinen Gunsten manipuliert?
      - Wie gross ist deine PT-Datenbank, auf die Du referenzierst?

      Was die Website von party angeht kann ich Dir nur zustimmen :) Ausfaelle bei Turnieren hab ich persoenlich noch nicht erlebt, spiele aber auch nicht so viele :)


      tschuessi,
      georg
    • DJFisherman
      DJFisherman
      Global
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 107
      @epIc

      Irgendein Jurist wird dagegen nichts ausrichten. Warum wohl hat man den Firmensitz Gibraltar gewählt? Sicherlich nicht nur des schönen Wetters wegen.

      Bad Beats? Irgendwie scheinst Du nicht ganz verstanden zu haben, dass ich mit 30% die Gewinn- und nicht die Verlustquote meinte. Mit AA gegen einen Low Stack liege ich nach einem Jahr konstantem Spiel bei etwas um die 75%.
    • DJFisherman
      DJFisherman
      Global
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 107
      @bahmrockk

      1. Die Beispielhand (eine von sehr vielen) war KK gegen J2s. Nicht AK gegen J2s.

      2. Natürlich ist es auch mir schon passiert, dass ich als Underdog gewonnen habe. Allerdings passiert es mir nur in äußerst seltenen Fällen, dass ich mal low stack an einem Cash Tisch bin.

      3. Meine PT Datenbank ist 4 GB groß, da ich rund um die Uhr datamine wenn ich nicht selber spiele. Ausserdem beziehe ich mich auf knapp über 700 NL Turniere im letzten Jahr und rund 350000 Händen NL Cash worin alle Anbieter vertreten sind bei denen ich je gespielt habe. Einiges habe ich allerdings zuvor mit Pokeroffice festgehalten. Kannte lange Zeit Pokertracker nicht. BTW hält das mein Rechner mit der dicken Datenbank nicht mehr lange aus habe ich den Eindruck.

      Limit habe ich seit Juli nebenbei gespielt. Mittlerweile wesentlich mehr.

      Wie gesagt habe ich ganz gut Geld verdient. Und das obwohl ich noch beruflich zu tun hatte und nicht immer genügend Zeit hatte. Und wie auch schon erwähnt ist ganz klar, dass man mit dem richtigen Spiel langfristig Geld verdient. Dennoch ist diese Statistik sehr auffällig.


      Zu der Software und dem Service von PP werde ich mich jetzt nicht mehr weiter äußern. Und wenn man von börsennotierten Unternehmen spricht, dann sollte diese Firma in der Lage sein in Kürze eine anständige Lösung für derartige Probleme zu finden. Aber sie setzen leider nur auf Quantität und das ist das Problem.

      Gruß Michael
    • DJFisherman
      DJFisherman
      Global
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 107
      @all

      ßbrigens hat meine Pokerkarriere vor einem Jahr in etwa so angefangen. Pokerstrategy kannte ich damals nicht. Hatte nur mal Pokern im Fernsehen geschaut. Danach wollte ich es selber ausprobieren und habe 50$ investiert aus meiner eigenen Tasche. Habe mich dann bei 5$ Turnieren versucht. Von Bankrollmanagement war mir natürlich nichts bekannt. Direkt im 2. Turnier bei Empire ging ich als Sieger von Tisch mit ca. 250$ ohne überhaupt gewusst zu haben was ich gemacht habe und ob ich es richtig gemacht habe. Da ich allerdings sehr ehrgeizig bin wollte ich natürlich mehr wissen über das Spiel und habe mir schon sehr früh Bücher bestellt. Somit endete ich dann letztlich nicht als Fisch bzw. habe nicht meine Bankroll verloren. Habe mich dann sehr lange auf kleinen Limits hochgespielt. Und von dem Geld immer wieder unzählige Turniere gespielt. Mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Aber auch dort war es halt so, dass man ein Turnier gewinnt obwohl man gar keine Ahnung vom Spiel hat. So etwas kann es durchaus geben, aber auch das passiert in einer sehr hohen Regelmässigkeit. Aber auch dies wie gesagt bei so ziemlich allen Anbietern.

      Man versucht ganz einfach die Leute bei Laune zu halten. Ansonsten hätte ich wahrscheinlich auch nicht mehr weiter Geld investiert. Sicherlich ist Pokerstrategy da eine gute Möglichkeit da man hier nicht Geld selber investieren muss. Für mich hat sich die Einzahlung der 50$ dennoch gelohnt. Man gibt im Leben für ganz andere Dinge Geld aus. Da machen es die 50$ nun auch nicht wirklich.

      Na ja, habe mir einige kleinere Träume letztes Jahr erfüllen können und auch müssen und deshalb ist meine BR nun auch wieder relativ klein. Wenn ich mein Geld behalten hätte könnte ich auch 10$/20$ mindestens spielen. Wenn ich natürlich noch ein etwas besseres Limit Spieler wäre versteht sich. NL könnte ich dann sicherlich auch 200 NL spielen, obwohl ich das zwischenzeitlich auch schon gespielt habe.

      Alles in allem ist Poker eine gute Möglichkeit Geld zu verdienen. Allerdings nur weil hier so für PP plädiert wird muss ich noch lange nicht der Meinung sein, dass PP auch wirklich ein guter und seriöser Anbieter ist. Etliche Firmen in den letzten Jahren, unter anderem auch börsennotierte Firmen, haben bewiesen dass man dort wo es um viel Geld geht nicht gleichzeitig auch immer von seriösem Unternehmen sprechen kann. Der Umstand, dass sie sich im Moment nun seit einigen Monaten nur um Werbung bzw. Kundenaquise kümmern spricht da eindeutig dafür. Alles andere scheint bei denen im Moment unwichtig zu sein. Das schnelle Geld ist erstmal wichtiger.
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      btw, passt zwar nicht ganz vom thema, aber ich hab gehört, das PokerStars der einzige Pokeranbieter ist, dessen Zufalls-Algorithmus von einer unabhängigen Partei (so ne Firma aus ehemel. Hackern, die es in den Anfangstagen des online Pokern geschafft haben so nen Algorithmus von ner Seite zu knacken) verifiziert wurde...
      Also alle PS spielen ^^
    • Coffeehouse
      Coffeehouse
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 1.489
      Naja mir tut es für Daniel etwas leid, dass ich (im Moment) nicht bei PP spiele und trotzdem das Forum und anderes in Anspruch nehme aber ich finde Pokerstars


      a) seriöser
      b) übersichtlicher
      c) verlässlicher
      d) bessere Software (z. B. Focus der Fenster ist fehlerfrei; Fenster sind sauber in Warteschleife bis aktives Fenster bearbeitet wurde)
      e) das FPP System ist relativ gut - ein I-Pod Nano ist selbst für mich bald ein realistisches Ziel, man kann sogar von einem Porsche träumen
      f) Die Pokerstars Werbung gefällt mir besser als die von PP (wenn man den Witz einmal kennt ...)


      Negativ :
      a) VIP Deals wie bei PP gibt es meines Wissens nicht
      b) Es gibt keinerlei Sign-Up und Reload Boni was im Grunde lächerlich ist


      Ich habe leider ein viel besseres Gefühl bei PStars als bei PP und halte es für überlebenswichtig für Pokerstrategy auch andere Deals mit anderen Anbietern einzugehen. Affiliate Programme gibt es viele.
    • 1
    • 2