Büchertausch/Bücherverleih

    • triu
      triu
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2005 Beiträge: 464
      huhu

      also meine idee.
      man könnte hier über dieses forum einen büchertausch/bücherverleih einrichten.
      wer leicht/schenkt gerne seine bücher her? nagut, das wär eine berechtigte frage und ich würde wahrscheinlich auch nicht ein sehr gutes buch, dass ich immer wieder brauch und lese hergeben.
      aber vorallem die anfängerbücher wie zB WLLH wird für die meisten die sich in höhere limits vorgekämpft haben eher in einer ecke verstauben und genau die möchte ich ansprechen, ob sie nicht einen guten beitrag leisten möchten, diese aus ihren händen zu geben und der community zur verfügung stellen - als leihbuch.

      viele anfänger ringen sich nur schwer durch, mehrere bücher am anfang zu kaufen, da sie ja noch nicht wissen, wie lange sie spielen werden und ob sie jemals profitabel spielen und genau für die wäre dies gedacht.

      was haltet ihr von so einer idee?
      wer würde denn einige bücher bereitstellen?

      ich hoff ihr versteht ungefähr auf was ich hinauswill :D

      mfg alex
  • 3 Antworten
    • TomGrill
      TomGrill
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2005 Beiträge: 1.842
      sowas kannst erden, weil es bei mehr als 12k mitgliedern einfach nicht zu bewerkstelligen ist einen reibungslosen verleih aufzuziehen.


      kauf einfach die bücher
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Ich würde Pokerbücher nicht zum Konsum, sondern zur Arbeit (schließt Lesespaß nicht aus) benutzen, damit der Erkenntnisgewinn möglichst groß ausfällt. Mit Büchern arbeiten bedeutet aber, sich Notizen zu machen und Markierungen mit dem Textmarker zu erstellen. Da man das nur mit eigenen Büchern machen kann, ist tatsächlich Kaufen der einzig richtige Weg. Der Erwerb eines Pokerbuchs dürfte um so leichter fallen, je besser man sich die schnelle Amortisation vorzustellen in der Lage ist.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Ich bin ein recht schlechter Autodidakt, behalte aber auch alle meine Pokerbücher. Manchmal will man einfach wegen eines Artikels oder einer Diskussion nochmal ein Kapitel nachschlagen und es bringt skillmäßig wirklich viel, wenn man nochmal nachschlägt. Bei diesem nochmal nachschlagen lernt man auf jeden Fall deutlich mehr als beim ersten Mal lesen des Buches.
      Bücher die so gravierende Einschnitte in der Spielqualität bieten wie zB SSH sollten schon selbstverständlich 2x gelesen werden (oder mehr wenn nötig).

      Beides geht schlecht, wenn man sein Buch schon wieder los ist ^^
      Verleihen finde ich aber, ist eine gute Idee (solang man das Buch in Absehbarer Zeit wiederbekommt. Ich hab nem Kumpel zum Geburtstag mal ne CD geschenkt, die Fehlerhaft war. Bis ich ihm die CD, welche ich am Tag darauf sofort gebrannt hatte, vergingen mehr als 6 Jahre ^_-). Harrington 1/2 würde ich mir zB gerne mal von einem Berliner ausleihen, weil ich echt nich weiss wieiviel es mir bringt. Wenn die Bücher und/oder SnGs/Tourneys mir sosehr gefallen, dass ich da mehr Energie investieren möchte, würde ich sie mir natürlcih zur weiteren Lektüre trotzdem ich sie schon gelesen hätte, kaufen.

      *edit*
      Falls aber ernsthaftes Interesse am Büchertausch besteht, gibt buch-ticket DEH EH (oder so).