Suited Connectors - nicht so stark wie man denkt?

    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      hab grad mal ein bisschen mit meinem HM rumgespielt und dann mal die SCs von 45s-T9s anzeigen lassen.
      das sind alle aus insgesamt 120k händen NL100SH.



      meine stats mit den karten:

      VPIP:61%
      PFR:41%
      3bet:11%
      WTS: 23
      W$SD: 45
      Agg: 2.43

      insgesamt spiel ich 21/18 6,5%3bet Agg 2.82 WTS 28%

      jetzt wunder ich mich natürlich. eigentlich werden die suited connectors doch von allen NL-spielern regelrecht verehrt.

      • spiele ich die connectors falsch?
      • mache ich einen denkfehler und lasse mir etwas falsch anzeigen?
      • ist es vllt einfach normal?
  • 16 Antworten
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      hier noch ein gedanke nach einem kurzen chat mit einem freund:

      "(00:25:11) 272827470: leak oder was?
      (00:25:48) Tingeltangelbob: hm (00:25:54) Tingeltangelbob: das sieht aber echt nicht so gut aus
      (00:26:00) 272827470: interessant wah?
      (00:26:04) Tingeltangelbob: jo
      (00:26:13) 272827470: also wenn ich mal ein paar random hands reinmach
      (00:26:20) 272827470: die eigtl nie in meiner range liegen
      (00:26:28) 272827470: mache ich deutlich mehr verlust
      (00:26:32) 272827470: die frage ist halt
      (00:26:41) 272827470: ob man mit SC überhaupt gewinn macht
      (00:26:44) Tingeltangelbob: na gut
      (00:26:50) Tingeltangelbob: dann isses ja shcon besser als random hand

      (00:26:55) 272827470: vllt macht man eindfach weniger verlust als mit anderen random cards
      (00:27:00) 272827470: genau"

      €: noch was!

      das hier sind meine offsuited connectors 45-T9
      klar die folde ich viel öfter. dafür sind meine Sd winnings da even.
      vllt overplaye ich die suitedCs also?
      oder keine samplesize?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die Frage ist halt, WANN du mit Suited Connectors spielst und WIE du mit ihnen spielst.

      Ich sehe häufig auf NL200 Spieler die gnadenlos bei 100BB Stack "IP" alles callen was irgendwie Suited und connected oder es halt 3-betten. Vor allem Postflop spielen viele imo ziemlich leaky ohne Initiative / marginalen Händen und da geht halt das Geld dan nrecht flott flöten.
    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      Hm ka wie du die spielst aber ich bin mit meinen suited connectors im plus. Zumal ich denke, dass man QJs und JTs mit reinnehmen muss. JT als stärksten SC außen vor zu lassen, stellt deine gepostete Range und Graphen in Frage.

      Hab eben auch ohne QJs und TJs geschaut und bin auch im plus. :f_biggrin:

      Poste doch mal ein paar hände wie du deine SC spielst. Dann kann man eher was dazu sagen.
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      ich hab QJs+JTs erstmal rausgelassen, weil sich die hände imo einfach leichter spielen lassen. es ist schon ein unterschied ist ob ich mit QJs oder mit 76s mein TP mache.
      mit den kleineren connectors spiele ich mehr draws. das hat mich jetzt eher interessiert. hände kann ich grad nicht posten weil mein HM seinen allinEV updatet.
    • Schlund
      Schlund
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2007 Beiträge: 1.005
      hmm ich denke viele der verluste sind blinds, in denen du oop sitzt und da dann die sc foldest.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Was aber nur die Non-SD Losses erklärt. Die SD Losses kommen sicher nicht von gefoldeten Blinds.
    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      Original von hidigartmann
      ich hab QJs+JTs erstmal rausgelassen, weil sich die hände imo einfach leichter spielen lassen. es ist schon ein unterschied ist ob ich mit QJs oder mit 76s mein TP mache.
      mit den kleineren connectors spiele ich mehr draws. das hat mich jetzt eher interessiert. hände kann ich grad nicht posten weil mein HM seinen allinEV updatet.
      Kann sein, dass wir aneinander vorbei reden aber mit TJs spielst du genauso viele draws wie mit 45s. Aber ein midpair zu hitten und das zu spielen ist schon was anderes, stimmt.
      Kannst du irgendwie nachschauen gegen welche Art von Gegner du am meisten verlierst. Kann mit nämlich vorstellen, dass du gegen TAGs sehr oft die cebt callst obwohl die dann eh meist Aufgeben und dich selten ausbezahlen weil sie selbst bei einem 3 street bluff nicht broke gehen. Keine Ahnung wie auf NL100 exakt gespielt wird, daher kann ich das nur annehmen.
    • xJimJimx
      xJimJimx
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.566
      imo sind QJs+ auch keine "richtigen SC", sondern eher als starke und suited-x-gapper zu betrachen. Bei 45s-JTs benötigt man nicht eine spezielle Karte für ne Straße, sondern kann immer völlig unabhängig von einander nach oder unten bauen. Bei QJ muss man für ne Straigt immer ne T hitten, also ähnlich wie bei 57, bei denen man immer n 6 hitten muss.
      Such mal in deiner DB, wie du mit QJs als TP runnst und vergleiche es mit 76s. Ich denke nich, dass sie insgeammt soweit aus einander laufen, nur die NONSD/SD-Anteile werden anders verteilt sein.
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      wenn ich so meine DB angucke und da dann die pötte >150BB die ich verloren hab sind das bei den 2,1k händen nur 9 pötte von denen ich immerhin 3 echt schlecht gespielt hab mit irgendwelchen moves in 3betpötten. die anderen pötte sind eigtl alles flush-over-flush und monsterdraws die nicht ankommen.
      gewonnen habe ich dagegen deutlich weniger große pöttte (5).

      da das ja doch noch sehr varianzlastig ist. sagt der graph evtl. doch nicht so viel aus. trotzdem werd ich in nächster zeit mal besser drauf achten wie ich meine SCs spiele. über den HM find ich das recht schwer da besonderheiten rauszufiltern. ich spiel ja nicht nur mein blatt sondern meist eher den gegner.

      vllt kann ja mal wer seinen HM graphen zeigen mit T9s-54s der gewinn zeigt. dann könnte man vllt die stats vergleichen.
      weiß halt grad nicht so genau wie ich das noch genauer analysieren kann.
    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      Spiel leider noch nciht lange genug SH um genug samplesize vorzuweisen.

      Würde mir aber mehr hände ansehen als nur die >150bb. Wie ich oben schon sagte wird man ja nicht immer ausbezahlt und die meisten pötte sind deshalb einfach kleiner als 150bb.
    • GingerKid
      GingerKid
      Black
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 5.530
      der value von sc ist ja nicht nur die hand an sich, sondern auch das die eigene range größer wird und die top hände besser ausebzahlt werden. das sollte man nicht unterschätzen, deswegen ist die betrachtung auf only sc nicht ausreichend.
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.723
      klar, aber ich denke es wäre nicht verwunderlich, wenn ich in meinem spiel die SC einfach überbewerte und dann weniger mathematisch als emotional spiele.

      also nicht nach odds und outs etc. auch die kleineren pötte zu betrachten ist sehr aufwendig. sind einfach viele und hängen ja auch stark vom tableimage, spielern am tisch und vllt sogar der gespielten tischanzahl ab.
      werd mich heute aber nochmal irgendwann dransetzen.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      Original von GingerKid
      der value von sc ist ja nicht nur die hand an sich, sondern auch das die eigene range größer wird und die top hände besser ausebzahlt werden. das sollte man nicht unterschätzen, deswegen ist die betrachtung auf only sc nicht ausreichend.
      das ist quatsch. Jede StartHand, die ich preflop "als standard", spiele muss (sollte) einen höheren EV haben, als ein fold.

      Das wahrscheinlichste ist, dass du SCs zu oft callst (IP?) und in deinem Spiel ohne Ini einfach noch nicht gut genug bist. Wenn du Ini hast, hast du wahrscheinlich mit den allermeisten Händen auf fast jedem flop nen "guten Plan", wie du die Hand spielen sollst (einfach weil es fast immer mit einer cbet los geht). Natürlich hat man toughe spots; darum geht es nicht. Aber du wirst, einfach weil du die "cbet" beherscht, die meistens flops ganz gut spielen können. Ohne Ini gibts keine cbet und fit or fold ist mit SCs gegen die wenigsten Gegner profitabel. Ergo muss man moven, was schnell in die hose gehen kann.

      Beschreib mal dein Preflop play mit SCs. Dann kann man dir eher helfen.
    • wuest0r
      wuest0r
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 675


      Das sin meine SCs von 45s bis T9s. Bin ich zufrieden mit ;) . Spiele sie fast nur ip und mit ini oop (also 3bet).
    • Toppa
      Toppa
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 1.083
      Hier mal die oberflächliche Meinung eines Anfängers, ohne den Thread exakt durchgelesen zu haben:
      Die kleinen SC dienen auch der Deception und tragen dazu bei nicht so leicht lesbar zu werden.
      Sie haben aber im Gegensatz zu Randomhands das größere Potential sich im Laufe der Streets zu einer starken Made Hand zu entwickeln.
      Hidi, wenn nun dein SC Graph ins Negative fällt ist das einerseits doof, anderseits werden deine starken Holecards dadurch besser ausbezahlt.

      Wenn ich damit falsch liege, oder ihr das hier schon längst aufgeführt habt, könnt ihr mich auch gerne in Einzelteile zerlegen :f_biggrin:
    • Schwitzehand
      Schwitzehand
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 619
      Allein der Graph und Stats sagen imo wenig aus. Habe ( allerdings auf NL50 ) auf eine ähnlich Samplesize annähernd die selben Stats mit meinen SC wie OP, allerdings mit einem W@SD von 58% und dementspechend auch positiver Winrate.

      Egal ob Pech oder Leak, Aussagen darüber lassen sich imo nur anhand einiger Beispielhände treffen.