Günstiges USD Konto (schweiz ?) gesucht.

    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      Hi,

      ich suche ein günstiges (d.h. im Idealfall mit Guthabenverzinsung, keine/kaum Gebühren für Kontoführung und Bargeldbezug sollten aber schon reichen) Konto, geführt in USD, bei einer 'richtigen' Bank, im Idealfall in der Scheiz, den Cayman Islands o.ä.

      Hintergrund:

      Ich möchte ungern meie BR auf Neteller belassen, ich möchte aber auch nicht meine € Kreditkarte nutzen (wgn Währungsschwankung) und obendrauf noch die anonymität meiner Neteller Karte behalten.

      Hat da jmd Erfahrungen? Die Schweizer Post- und diverse Kantonalbanken bieten USD Kontan an, leider sind bei dem was ich so gefunden habe die Kontoführungsgebühren/Kreditkartengebühren teilweise recht happig.
  • 30 Antworten
    • Dizzy66
      Dizzy66
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2009 Beiträge: 213
      Denke dass die Post das billigste ist in der Schweiz. Wo findest du bei der Post so hohe gebüren? Du hast bei der Post einfach keine Kredikarte. Und die Überweisungen sind teuer, das stimmt.

      Da ich aus der Schweiz bin würde ich mich für ein Auslandkonto in USD mit keinen oder wenigen Kosten interessieren :P
    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      Nas PlusPackage von PostFinance ist in der tat nicht überl, nur die Kreditkarte haut bissl rein, die is aber zwingend Notwendig.

      Ich muss auch mal hierrum schauen, inwieweit die Automaten in Deutschland dieses Symbol zum kostenlosen Bargeldbezug haben.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Braucht man bei einem schweizer Konto nicht mindestens €50,000?
    • BoPer
      BoPer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.992
      Original von RuthlessRabbit
      Braucht man bei einem schweizer Konto nicht mindestens €50,000?
      ähm nein!
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Aber für ein Nummernkonto dann?
    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      und, was haste von nem Nummernkonto? Ich will ja kein Geld 'verstecken' sondern nur Komfortabel verfügbar und sicher gelagert haben.

      Komfortabel ist Neteller imho schon...sicherheit naja, drum will ich's halt gegen ein richtiges Konto tauschen.

      Hat jemand ne Idee ob/wie man herrausbekommt, ob man AUF diese Master/Visa Kreditkarten auscashen kann? (Die von PostFinance)... weil imho soll das ja nicht mit allen Karten gehen, oder?
    • BoPer
      BoPer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.992
      kommt auf die bank an manche wollen ein paar k andere >100k an einlagen...
    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      Hmm... problematisch scheint im Moment noch zu sein, dass man für die Schweizer Kreditkarten wohl ein Konto in CHF braucht, und USD nun doch nich zu langt...wass mich im Umkehrschluss zu der Annahme bringt, dass bei Transaktionen über die Kreditkarte doch der (Umgrechnungsgebührbehaftete) weg über CHF gegangen wird :(

      Alternativen Anyone.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Panama
    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      Original von RuthlessRabbit
      Panama
      Kannst du solche leeren Sinnlosbeitraege lassen, wenn du nix beizutragen hast? Danke. Das gillt auch für den nächsten, der jetzt Cayman schreibt.
    • BayesLaw
      BayesLaw
      Global
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 2.626
      Je nach Kontostand könnte es sein, dass gewisse Konten kostenlos sind.

      Und immer hoffen, dass die Bank aus Ausländer nimmt bzw. Leute die nicht ihren Wohnsitz im Kanton der Kantonalbank haben.

      Und Geldwäscherei Gesetze sind etwas strikter ausgelegt als im Rest von Europa.
    • kingf2sher
      kingf2sher
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 3.893
      Original von RuthlessRabbit
      Braucht man bei einem schweizer Konto nicht mindestens €50,000?
      jup, is leider der fall.
      is halt ziemlich krass wie jedes neugebohrene kind vom staat das startkapital bekommt - koennte sich ps.de mal ne scheibe abschneiden
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Original von Pokerboydd
      Original von RuthlessRabbit
      Panama
      Kannst du solche leeren Sinnlosbeitraege lassen, wenn du nix beizutragen hast? Danke. Das gillt auch für den nächsten, der jetzt Cayman schreibt.
      Erkläre mir mal warum mein Beitrag sinnlos ist?
    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      Original von RuthlessRabbit
      Original von Pokerboydd
      Original von RuthlessRabbit
      Panama
      Kannst du solche leeren Sinnlosbeitraege lassen, wenn du nix beizutragen hast? Danke. Das gillt auch für den nächsten, der jetzt Cayman schreibt.
      Erkläre mir mal warum mein Beitrag sinnlos ist?
      Weil (vorm Antworten Einganspost lesen) ich konkret nach Erfahrungen gefragt habe, und eigentlich auch ersichtlich ist dass ich mich schon mit dem Thema beschäftigt habe.
      Einfach nen Ländernamen hinrotzen ist da nicht minimal Konstruktiv.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Und du meinst, wenn man im Ausland ein Konto hat berichtet man hier öffentlich darüber?
    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      a) ein Konto im Ausland is ja nix schlimmes, und schon gar nicht verboten
      b) genügt es ja völlig zu sagen: Bank xy soll ganz gut sein
      c) ist die definition von 'öffentlich' verschieden. Für mich ist dieses Forum 100% Anonym, einziges Leak wäre wenn PS.de meine Ausweißkopie rausrückt, da die aber hoffentlich in Gibralar liegt nehme ich das mal als Restrisiko hin.

      Und nun schluss mit dem getolle und Back 2 Topic bitte.
    • bate
      bate
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 311
      ich weiss nicht ob man als nicht-amerikaner ohne weiteres ein konto in den us eröffnen kann, hab ich mich ehrlich gesagt noch net mit befasst. ich kann dir nur sagen das ich bei der bank of america keine kontoführungsgebühren zahle und die normale atm card da gleichzeitig auch ne visa ist (hab ich aber noch nicht um "ausland" verwendet, also auch da ka wegen den gebühren).

      hast du irgendwo verwandte im ausland?
    • BayesLaw
      BayesLaw
      Global
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 2.626
      Original von bate
      ich weiss nicht ob man als nicht-amerikaner ohne weiteres ein konto in den us eröffnen kann, hab ich mich ehrlich gesagt noch net mit befasst. ich kann dir nur sagen das ich bei der bank of america keine kontoführungsgebühren zahle und die normale atm card da gleichzeitig auch ne visa ist (hab ich aber noch nicht um "ausland" verwendet, also auch da ka wegen den gebühren).
      Also Ich habe noch nie gehört, dass die keine ausländischen Kunden nehmen. Und wenn, würde sich das wohl nur auf einzelne Banken oder in einzelnen Bundesstaaten beziehen. Im Internet werben ja einzelne US-Banken ja sogar um ausländische Kunden, dass sie anonyme Konten eröffnen wollen und dass man Kreditkarten auf jeden beliebigen Namen bestellen kann.

      Das einzige Problem dürfte einfach sein, dass wohl einige Pokerräume keine Zahlung von US-Banken akzeptieren bzw. jenachdem die Kredikartenausteller das Geld nicht überweisen.
    • bate
      bate
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 311
      hab ich ja auch nicht behauptet sondern extra gesagt das ich nicht weiss ob nicht-amerikaner ein konto aufmachen können.

      aus/eincashen kann man doch immernoch über den "umweg" netteller. hat immernoch den vorteil das alles in dollar geführt wird.
    • 1
    • 2