Bis zur welcher Buy-in-Grösse ist SSS profitabel?

    • augustus
      augustus
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 406
      Hi Freude des gepflegten Pokersports, als FL Spieler, der jetzt einen Abstieg von ca. 600BB hinter sich hat, stellt sich die Frage:"Gibt es da draussen noch mehr?" Ich würde gerne die SSS ausprobieren, stelle mir aber die Frage, WIE profitable ist SSS auf den einzelnen Buy-ins, bzw. ab wann ist sie nicht mehr profitabel? Bei genauer Einhaltung der Regeln. Wie sind eure Erfahrungen? Ave
  • 7 Antworten
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      dustwalker spielt glaub ich SSS profitabel auf NL 400. bis NL 100 hab ich SSS gespielt und das war auf jeden fall profitabel. grüsse ps: theoretisch kannste auf jeden limit profitabel spielen, solange fr tische vorhanden sind!
    • RolatoR
      RolatoR
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.103
      ich glaube es geht ihm mehr um die anzahl der BBs die man maximal am tisch haben sollte. ich bin vor kurzem von SSS auf BSS umgestiegen (auch mit FL angefangen) und meine meinung ist der übergang ist fliessend. wenn du auf einem limit nach dem SSS-BRM gerade so spielen kannst und das nur zum BR-building machst, geh mit 20BB an tisch, kauf bei 15BB nach und bei 25BB runter vom tisch. beim umstieg auf deepstack habe ich dann einfach weitergespielt und bin mit wachsen des stacks looser geworden (in richtung des "normalen" NL shc).
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.541
      Wenns um die Limits geht; kein maximum. (bis nl600 kann ich das sicher sagen, aber ich denke auch nicht das die mathematischen grundlagen sich auf höheren limits ändern werden^^) Wenns wirklich um den Buyin geht halte ich 15-20bb für am besten, wies halt auch in der Strat steht ,)
    • FrenzyPanda
      FrenzyPanda
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 655
      Also wenn du lediglich mit den festen Regeln spielst, die hier vorgegeben sind, denke ist bei spätestens bei NL100 bis NL200 Schluss. Wenn dann noch PT Stats, Reads etc. dazu kommen ist denke ich noch einiges mehr drin. Wenn du die SSS dann noch auf Shorthanded überträgst, ist nochmal mehr drin. Ragen spielt bspw. auch noch auf NL1k SSS. Also bei entsprechenden Skills ist der SSS nach oben wohl keine Grenzen gesetzt.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von FrenzyPanda .................... Wenn du die SSS dann noch auf Shorthanded überträgst, ist nochmal mehr drin. Ragen spielt bspw. auch noch auf NL1k SSS. Also bei entsprechenden Skills ist der SSS nach oben wohl keine Grenzen gesetzt.
      gibts da nähere infos wie genau das aussieht`?
    • Binarystar
      Binarystar
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 932
      @ FrenzyPanda
      Original von FrenzyPanda Wenn du die SSS dann noch auf Shorthanded überträgst, ist nochmal mehr drin.
      Bitte erklär doch mal, wie Du die SSS auf SH überträgst. Du hast an anderer Stelle auf meine Frage dies hier geschrieben:
      Macht denke ich erst ab NL100, wenn nicht sogar ab NL200 Sinn, da deine Gegner einigermaßen gut spielen müssen, damit du Gewinn machen kannst. Auf SH spielst du meißtens 4 deception, anstatt wie in den Micro Limits FR straight forward. Würdest du das auf SH probieren würdest du wahrscheinlich nur Verlust machen, da dich die Blinds auffressen würden. Shortstack auf SH ist auch sehr sehr read-abhängig.
      Ich versteh das so: Bei SH kommt es vor allem darauf an, sich auf die Gegner einzustellen. Fortgeschrittene Spieler sind leichter zu lesen (ist das so? weil weniger chaotisch, oder weil sie auch mal gegen einen bluff folden?), deshalb erst ab höheren limits versuchen. Jetzt kommt die eigentliche Frage: Was tust Du noch um die SSS auf SH anzupassen?
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Original von Binarystar @ FrenzyPanda
      Original von FrenzyPanda Wenn du die SSS dann noch auf Shorthanded überträgst, ist nochmal mehr drin.
      Bitte erklär doch mal, wie Du die SSS auf SH überträgst. Du hast an anderer Stelle auf meine Frage dies hier geschrieben:
      Macht denke ich erst ab NL100, wenn nicht sogar ab NL200 Sinn, da deine Gegner einigermaßen gut spielen müssen, damit du Gewinn machen kannst. Auf SH spielst du meißtens 4 deception, anstatt wie in den Micro Limits FR straight forward. Würdest du das auf SH probieren würdest du wahrscheinlich nur Verlust machen, da dich die Blinds auffressen würden. Shortstack auf SH ist auch sehr sehr read-abhängig.
      Ich versteh das so: Bei SH kommt es vor allem darauf an, sich auf die Gegner einzustellen. Fortgeschrittene Spieler sind leichter zu lesen (ist das so? weil weniger chaotisch, oder weil sie auch mal gegen einen bluff folden?), deshalb erst ab höheren limits versuchen. Jetzt kommt die eigentliche Frage: Was tust Du noch um die SSS auf SH anzupassen?
      SSS für SH-Tische was er mit dem micro blub da genau meint weiss ich nicht.... es ist aber so, dass gerade auf den micos die SSS FR noch so profitabel ist dass du nich twechseln brauchst. ich denke aber dass ab NL100 die SH tische deutlich weaker sind ls FR somit du dort mehr gewinn einfährst. auf höheren limits gibt es dann sogar fast nur noch ausreichen SH tische... nun zur frage was du anpassen musst. wie im thread oben angekündigt hatte ich vor meien erfahrungen mit SH SSS die nächsten tage mal aufzuschreiben. kurz: durch die positionen im ERWEITERTEN SHC wird schon einmal viel ausgeglichen. du bist öfter in der late position und spiest dadurch mehr hände. diese mehr gespielten hände decken aber nicht ausreichen die vielen blinds die du im vergleich zahlen musst wodurch du break even doer mini gewinne erzielst. das bedeutet dass du mehr stealen musst. die gefahr hierbei ist jedoch, dass du oft von den gegner nicht für voll genommen wirst und du deshalb nicht zu sinnlos stealen solltest. so ist zB ein steal mit AXs in der late sinnvoll, da du mit beispielsweise nem ass am flop bei nem call noch weiter spielen kannst. steals mit niedrigen connectors würde ich nicht versuchen. diese ranges musst du dir aber mal selbst testen das hast du eigentlich schnell drin. und der letzte punkt dne ich nochmal hier dazu schreibe. DU KANNST AUF SH NICHT SO STATISCH SPIELEN. was heisst das? ganz einfach: auf FR kannst du nach SHC und nach festen abläufen spielen. besonders bei SH ist jedoch PA/PT meienr meinung nach unabdingbar. denn du kannst nich tmehr nach muster xy spielen sondern musst auf deine gegner eingehen. sowohl beim preflop spiel (vor allem blindsteals) als auch postflop. du musst mitdenken was dein gegner wohl haben wird und gegen was du alles vorne liegst. das ist ganz klar übungssache und du musst lernen deine gegner zu lesen. zu letzt noch: was vom finanziellen die vorteile davon sind ist klar oben beschrieben. der grund warum ich aber vor allem SH SSS spiele ist, weil das im vergleich zu fullring durch die vielseitigkeit und die eigeninitiativer spass macht. so nur shcnell runter getippt ich geh jetzt zum bäcker semmeln holen. wenn was unverständlich ist schreib es bin bald weider da^^ hf