Limitproblem

    • TheSpl1nter
      TheSpl1nter
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 915
      Hallo. Eigentlich denke ich, damit möchte ich beginnen, dass dieser Beitrag nicht wirklich höchst dramatische Gründe hat. Ich spiele seit mehreren Wochen und Monaten bei Party und habe erfolgreich den 100$ Bonus gecleared. Ich spiele dank fest durchgezogenem BRM auf 10/20c, seit ich 55$ auf dem PP Konto habe. Mit den 100$ dazu hatte ich eine Bankroll von 187$. Doch im Moment ist sie stabil bei 150-160$ und seit heute Nacht auf 145$. Ich sehe darin kein großes Problem und weiß, ein Downswing gehört dazu, aber mein Problem liegt bei dem Limit. Ich habe das Gefühl, dass ich mein Spiel nicht durchziehen kann, da auf diesem wie eben auch auf den 5/10 cent Limit sowieso jeder den Flop sieht und am Ende meine gut gespielte Hand gegen einen 9 High Flush on the River "Glückspilz" - so nenne ich ihn mal agressiv - verliert. Meine Bankroll beläuft sich nun ja aber mal auf knappe 150$. Soll ich also den 100$ Bonus im Kopf doch dazu zählen und 15/30cent spielen? Oder erst mal langsam weiter versuchen ein paar Moneten wieder dazu zu bekommen. Gruß TheSplinter
  • 8 Antworten
    • ChaosASX04
      ChaosASX04
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 303
      Du musst vielleicht dein Spiel noch mehr auf die Microlimits einstellen. Versuch "viel" weniger zu Bluffen, hat eh keinen Zweck, und "viel" mehr Value aus guten Händen zu holen. Die also zur richtigen Zeit mit der maximalen aggression durchzuziehen. Nicht immer nur stupides contibetten, hier und da mal ein checkraise mit monstern bringt einen manchmal weiter als das betten. Lass dich nicht beeindrucken wenn du gute Karten hast und dann will einer die Action auf nem müllflop an sich reißen. Sowas machen die da viel zu oft mit schlechteren Karten, aber wenn du dadurch passiv wirst verschwendest Value. Die Microlimits im FL sind nur TAG spiel pur, anders kommt man da nicht durch. edit: Und 0.15/0.30 ist ein komische Limit. Spiel vielleicht noch 0.10/0.20 bis das du dich sicher fühlst.
    • TheSpl1nter
      TheSpl1nter
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 915
      Naja abgesehen davon dass ich eh seltenst Bluffe, weil man eh nur "gute" Spieler durch Bluffs aus ihren Monstern rausbekommt, werde ich deinen Rat mal versuchen ein wenig mehr an mein Spiel anzuwenden :)
    • streictt
      streictt
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 951
      Wie die Vorredner schon sagten: Weniger bluffen, mehr Valuebetten. Ganz am Anfang war ich auch nicht viel mehr als break-even auf den Micros - bis ich mir die DemoVersion von PokerTracker runtergeladen hab' und meine Stats ansehen konnte - der Aggro-Faktor war 1.7 (jetzt ist er 3.8 - das macht einen Unterschied =) ) Versuch' das auch mal; zum Vergleich gibt's die Stats von winning playern irgendwo im Fortgeschrittenen-Forum. Viel Erfolg!
    • osirisdd
      osirisdd
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 1.135
      mit 150 dollar kannst du nach BRM auch .25/.50 spielen...sooo riesig ist der skill-unterschied zwischen den einzelnen micros nun auch nicht, als das ich an deiner stelle unnötig lang auf .10/.20 rumdümpeln würde... probiers einfach mal aus, und spiel letztendlich dort, wo du dich wohlfühlst, die BR ist ja komfortabel genug für alle micros
    • ChaosASX04
      ChaosASX04
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 303
      möööööp als Komfortzone kenn ich aber was anderes! Kannst ja mal versuchen auf 0.25/0.50! Aber man muss halt viele Hände spielen um wirklich zu sehen wie man sich auf dem Limit macht und wo starke leaks vorhanden sind. Deshalb würde ich mir als Anfänger eine etwas grössere Komfortzone als 300BB anlegen. Gibt Sicherheit, ist aber kein muss!
    • Winni
      Winni
      Global
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 2.506
      Warum ist 0.15/0.30 'komisch'? ^^ Scheint mir ziemlich schwach zu sein, denn ich komm dort besser klar als auf 0.10/0.20. Hatte letztens einen kurzen Abstecher auf 0.25/0.50 gemacht und wurde ziemlich abgezogen ... Worans liegt kann ich nach 50 Händen aber schwer feststellen.
    • RolatoR
      RolatoR
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.103
      Original von Winni Warum ist 0.15/0.30 'komisch'?
      kann es nicht begründen aber ich fand es damals (vor 3-4 monaten) auch komisch und habe es zum glück schnell hinter mir gelassen. btw. liegt vllt. auch einfach nur daran das man etwas mehr rechnen muss wegen der blinds.
    • TheSpl1nter
      TheSpl1nter
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 915
      Nur um noch am Ende dieser kleinen Unsicherheit ein Statement abzugeben: 15c/30c ist ein für mich definitiv besseres Limit. Man merkt einfach, ich finde, dass kann ich nicht abstreiten, dass keine dermaßen übertriebenen Family Pots mehr zustande kommen, da viele bei dem (immer noch kleinen) Limit überlegen, ob eine Hand es wert ist, zu callen/raisen... Joa... ;)