Any2 spots auf den Micros

    • Benduu
      Benduu
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2008 Beiträge: 169
      Hallo,
      mir ist jetzt schon des öfteren bei der Analyse meiner Hände aufgefallen, dass man laut ICM Trainer eigentlich immer einen any2 spot hat, wenn man an der Bubble ist (bzw auch noch mit 5 Leuten) und first in im sb sitzt und den bb covered hat (wenn auch nur knapp). Kann man da wirklich 100% seiner Hände auf den micros pushen?
      Auf höheren Limits kann ichs vielleicht verstehen, da die Gegner dort doch dann wohl auch mitdenken werden und vielleicht sogar was von ICM verstehen aber gerade auf den Micros sieht meiner Erfahrung nach dann öfter calls mit Händen, die ausserhalb seiner ICM calling range liegen. Das macht das ganze, dann ja nicht mehr +$ev. Sollte man da also generell adepten und gerade in solche spots nicht any2 pushen (wenn auch vielleicht ne recht große range aber eben nicht any2)?


      Gruß Bendu
  • 9 Antworten
    • bumbum0711
      bumbum0711
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 1.654
      Normalerweise kannst du die Calling Range, die du dem BB gibst, doch in dem Sit n Go Programm dementsprechend anpassen. Je looser die Calling Range ist, die du ihm zutraust, desto weniger Hände kannst du dann auch +EV pushen. Oder hab ich deine Frage falsch verstanden?
    • Benduu
      Benduu
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2008 Beiträge: 169
      Naja, mit dem ICM Trainer geht das ja nicht, oder?
      Ich wollte einfach wissen, ob man das vielleicht pauschalisieren kann, dass man bei solchen eigentlich any2 pushes vielleicht doch bisschen tighter pushen soll, da der 0815 micro limit Gegner doch looser callt.
    • Dvl321
      Dvl321
      Black
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 6.780
      Richtig erkannt. Wenn die nicht wissen, dass sie nix callen dürfen musst du halt tighter pushen. Trotzdem solltest du darauf achten, nicht zu tight zu werden.
    • funat1c
      funat1c
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 3.133
      ICM Trainer geht halt davon aus, dass dein Gegner und du beide perfekt nach den Nash-Range spielt. Und danach kann man im BB vs SB halt an der Bubble nur ultratight callen, wenn man nicht nen Allin problemlos überlebt, was wiederum dazu führt, dass Pushes aus dem SB sehr profitabel werden. Da aber die meisten Gegner Nash maximal mit Basketball oder so verbinden geht das natürlich nicht mehr. Daher musst du dann entsprechend gucken, wie du gegen gewisse Calling-Ranges noch pushen kannst, wann also deine Foldequity gegenüber der Equity bei nem Call zu klein wird. Dabei hilfreich ist zB der SNG Wizard mit seinen anschaulichen Diagrammen...
    • Leshrac
      Leshrac
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 3.344
      Man kann gegen viele Gegner gerade SB vs BB sehr oft any 2 pushen, nicht nur an der Bubble. Meiner Erfahrung nach callen die wenigsten Gegner da so loose, wie sie sollten - auch und insbesondere Fische, die eigentlich ziemlich loose sind. Nen Call mit Q oder J high machen dann doch die wenigsten.
    • funat1c
      funat1c
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 3.133
      Original von Leshrac
      Man kann gegen viele Gegner gerade SB vs BB sehr oft any 2 pushen, nicht nur an der Bubble. Meiner Erfahrung nach callen die wenigsten Gegner da so loose, wie sie sollten - auch und insbesondere Fische, die eigentlich ziemlich loose sind. Nen Call mit Q oder J high machen dann doch die wenigsten.
      sie sollten doch auch nicht loose callen, oder? das is doch grade das ding an den any2 spots, korrekt callen kann dich da echt wenig...
    • Leshrac
      Leshrac
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 3.344
      Original von funat1c
      Original von Leshrac
      Man kann gegen viele Gegner gerade SB vs BB sehr oft any 2 pushen, nicht nur an der Bubble. Meiner Erfahrung nach callen die wenigsten Gegner da so loose, wie sie sollten - auch und insbesondere Fische, die eigentlich ziemlich loose sind. Nen Call mit Q oder J high machen dann doch die wenigsten.
      sie sollten doch auch nicht loose callen, oder? das is doch grade das ding an den any2 spots, korrekt callen kann dich da echt wenig...
      An der Bubble nicht, richtig. Der Standardgegner macht diese Calls aber auch lange vor der Bubble nicht (wo sie gegen Regulars oft genug nötig sind), was da SB-Pushs mit any 2 sehr oft profitabel macht.

      (Ich liebe Leute, die nach meinem dritten SB Push in Folge drohen "any ace i call you".)

      Kurz gesagt: Gegen Fische evt. an der Bubble, wo eine sehr tighte Callingrange nötig ist, ein bißchen weniger pushen. Dafür früher oftmals um so mehr.
    • Dvl321
      Dvl321
      Black
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 6.780
      Joa stimmt schon, man muss da unterscheiden. Viele Fische achten halt nicht auf die Situation und callen einen 7BB-push 6-handed mit der gleichen range wie sie einen 10BB-push an der bubble mit einem Shortie callen.

      In der 1. Situation ist diese Range halt meistens etwas zu tight, weswegen man da (wie Leshrac schon sagt) sehr loose pushen kann (wobei man auch das nicht übertreiben sollte, bei 3.-4. Mal fühlen die sich dann halt oft persönlich beleidigt und callen dann sehr loose (umso schöner, wenn man dann seine Aces auspackt :s_biggrin: )).
      An der Bubble mit dem Shortie ist eben diese Range aber deutlich zu loose, weswegen man selber etwas oder sogar deutlich tighter pushen sollte.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Benduu
      Naja, mit dem ICM Trainer geht das ja nicht, oder?
      Ich wollte einfach wissen, ob man das vielleicht pauschalisieren kann, dass man bei solchen eigentlich any2 pushes vielleicht doch bisschen tighter pushen soll, da der 0815 micro limit Gegner doch looser callt.
      die kollegen haben das schon ganz richtig beschrieben: anpassung an die ranges der gegner ist alles. meistens callen sie auf den micros viel zu loose. von daher musst du deine pushing range tigther gestalten als es der ICM trainer oder nash vorgibt. auf der anderen seite pushen die meisten gegner auf diesen limits um einiges tighter als sie eigentlich könnten. was wiederum bedeutet, dass du im BB nicht selten einen walk bekommst, dafür für deine calling range aber auch entsprechend tighter gestalten musst.