3bet wert umrechnen in Handrange

  • 3 Antworten
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Du wirst es nicht umrechnen können, da 10% einer Handrange ja immer bedeutet, es werden die Top 10% (je nach Ranking) genommen. Villeicht 3bettet Dein Gegner aber nur QQ-TT und Coldcallt KK+, vielleicht 3bettet er 98s, aber coldcallt AKo etc.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Mart1
      Kann man den % 3bet wert in ne Handrange umrechnen bei hoch genuger samplesize? 1 zu 1 übernehmen kann man das ja nicht, weil ja vorher schonmal jemand geraist haben muss...
      Wie bereits gesagt wurde, kannst du das nicht ableiten, da du nicht weißt welche Hände Villain überhaupt raist oder 3-bettet.

      Das ist ähnlich wie mit dem PFR. Auch dort bedeuten 14% ja nicht die besten 14% eine Range. Es gibt halt Spieler die raisen lieber mit 56s anstatt mit AJ. Und da gibt es viele Beispiele, in denen die Playability/History/Balancing gegenüber der Equity überwiegt. Nur welche Hände sich dort jeder aussucht, kannst du von außen kaum beurteilen (auf deine angesprochene große samplesize würde es nur helfen wenn du dir genau anschaust welche Hände er so spielt [sofern es zum SD kommt]). Stats werden dir da nicht helfen.

      Mit dem 3-bet Wert ist es natürlich genauso. Da kan man Hände wie kleine Pocket Pairs oder Suited Connectors gut 3-betten, indirekt als Bluff, jedoch mit der Chance Postflop was großes zu treffen. Eine Hand wie JJ/TT, die equitytechnisch natürlich riesig darüber liegt, möchte man aber evtl. ungerne durch 3-bet/fold in einen Bluff verwandeln (und broke gehen will man evtl. aus irgendwelchen Gründen auch nicht).

      Und schon helfen einem die Werte nicht weiter, denn 4% 3-bet-Wert heißt garantiert nicht automatisch dass er 77+ + AKs 3-bettet. ;)
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      Danke für die Erklärung, sowas in der Art dachte ich mir auch schon. Die 3bet werte müsste man vermutlich auch positionsbezogen betrachten. Wenn jemand nen UTG raiser 3bettet ist die Range meistens deutlich tighter wie wenn man als Resteal nen CO oder BU raiser raist.