BSS-Fragen (Sammelthread in spe) *Eine Neue

    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Hallo!

      Auf einen Rat im heutigen SSS Coaching hin, habe ich mich mal etwas mit der BSS auseinandergesetzt, und bin auf ein erstes "Problem" getroffen.

      Dieser Thread soll daher mein Sammelthread für alle Fragen und Einschätzungen sein, die mir so entgegenkommen.


      Wie gesagt, zu meinem ersten Problem:

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/548/3/

      In diesem Artikel wird auf das Spiel mit gemacht Händen Postflop eingegangen.
      Meine Frage dreht sich um Beispiel 13.

      Der CO raised zunächst Standard (4BB) und ich calle.
      Der Flop kommt, und der Button raised erneut auf ca. 3/4 Potsize.
      Ich raise erneut, in der Annahme es sei eine Standard Cbet (?!) und re-raise.

      Aber: Selbst in der Annahme, er "blufft" hier mit einer protection bet, müsste ich ihm doch laut SHC alle Aces zusprechen, sowie alle suited connectors bis 45.

      Angenommen er hittet den Draw (sonst hätte er nicht geraised, es sei denn er blufft): Erhöhe ich hier auf 5$, damit er mit 3,5$ für einen Pot von 8,85$ etzen muss und damit zu schlechte Pot Odds bekommt?

      Hört sich jetzt alles sehr dumm an, und so als ob ich kleinscheißend die Outs gegeneinander ausrechne, aber irgendwie macht mir dieses Beispiel Probleme. Ein 9 Overpair so krass zu spielen, finde ich sehr merkwürdig, zumal er in seiner Range auch alle Pockets hat, d h, dass er mit 5 Pockets vorne liegt, weil Drilling oder higher Pair und mit AA oder KK eh broke geht.


      Alles in allem erscheint mir diese Hand also zu schwach um mal eben mehr zu setzen als im Pot ist!



      Vielen Dank, bei weiteren Fragen trete ich in diesem Thread wieder in Erscheinung ;)
  • 17 Antworten
    • tiroxx
      tiroxx
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2009 Beiträge: 128
      Gegen die Range vom SHC der Karten die man vom CO raised liegst du am Flop mit 99 mit ca 60% vorne. Gegen seine Blindsteal Range wahrscheinlich sogar noch weiter. Nur auf den Flop gesehen hast du sogar zu 80% die bessere Hand
      Dass er am Flop bettet heißt nicht, dass er was getroffen hat. Er hat Preflop Stärke bewiesen und hofft dass du auch nicht getroffen hast.

      Da du eigentlich keine weitere Karte mehr sehen willst, ist ein Reraise die beste Möglichkeit. Zeigt er danach noch Stärke kannst du easy folden. Callt er musst du am Turn neu überlegen...
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Also hat's weniger mit "den Preis für den Turn zu teuer machen" zu tun, sondern einfach mit Setztaktik.. okay. Das leuchtet ein. Hoffe zumindest (sobald ich BSS ausprobieren werde, dass nicht viele Leute so trappen (auf den Micros eher unwahrscheinlich oO?))

      Danke dir!
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      den flop nur zu callen ist hier normalerweise besser als den flop zu raisen.

      du wirst viel zu oft von flushdraws am flop ge3bettet und foldest dann obwohl du gute equity hast


      wenn du hier raise/fold mit 99 am flop spielst wäre es für CO auch ne Überlegung wert AK/AQ/AJ am flop zu 3betten.
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Also doch callen...?


      wenn du hier raise/fold mit 99 am flop spielst wäre es für CO auch ne Überlegung wert AK/AQ/AJ am flop zu 3betten.
      Angenommen ich wäre der CO.. sollte ich hier wirklich 3betten obwohl er so krass stärke zeigt?

      Thx so far :)
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Also ich finde einen Call nicht gut. Damit gibst du deinem Gegner guenstig eine weitere Karte. Haette er nur gecheckt, wuerde man ja selbst protecten. Zudem wird der Gegner einen nicht bluff-3betten und auch nicht mit dem Draw das Geld reinstellen, da er nach deinem raise kaum foldequity erwarten kann. Zudem wie im Artikel schon steht, wird dir die naechste Karte nicht gefallen.
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      Original von nacl
      Also ich finde einen Call nicht gut. Damit gibst du deinem Gegner guenstig eine weitere Karte. Haette er nur gecheckt, wuerde man ja selbst protecten. Zudem wird der Gegner einen nicht bluff-3betten und auch nicht mit dem Draw das Geld reinstellen, da er nach deinem raise kaum foldequity erwarten kann. Zudem wie im Artikel schon steht, wird dir die naechste Karte nicht gefallen.
      An diesem Beispiel sieht man mal wieder den deutlichen Unterschied der Limits...

      Auf den Micros und Low Limits (und speziell gegen eher passive Spieler) würde ich auch definitiv so spielen, wie es der Artikel rät. Also Raise Flop for Protection und Information. Wirst du am Flop ge-3-bettet, kannst du beruhigt folden und hast Postflop "nur" $5 gegen die bessere Hand des Gegners verloren.

      Ab einem bestimmten Limit (vielleicht so ab NL100 oder NL200) ist die im Artikel zu Beispielhand 13 beschriebene Vorgehensweise jedoch meiner Meinung nach -EV aus den Gründen, die Lance schon genannt hat.
      Ein aggressiver Gegner wird hier mit einer ganzen Menge an (momentan) schlechteren Händen gegen deinen Flop Raise 3-betten, wodurch der Pot zu groß wird für dein doch recht marginales Overpair.
      So wird dein Gegner auf den Mid-Limits sicherlich auch 44, 66, jeden Flush-Draw und häufig sogar A-high (vielleicht mit backdoor FD) am Flop 3-betten.
      Ein Call am Flop, um zum einen den Pot klein zu halten und zum anderen am Turn neu zu entscheiden, ist da meist besser.
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Okay, danke. Ich glaube das hat sich mir jetzt erschlossen.

      Werde zunächst in solchen Situationen wie beschrieben handeln (ist ja micro..), sollte das nicht funktionieren werd ich es dann doch callen oder shoven.

      Danke euch allen!
    • EisTi
      EisTi
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 759
      da hab ich ja schon bammel...wenn man dann ertsmal so denken darf wie man es jetzt schon gerne möche und es sich sogar abgewöhnt weil villain eh zu dumm is:D
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Ich glaube das ist die Herausforderung der Micros :D
    • EisTi
      EisTi
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 759
      naja, erstmal dahinkommen und dann ne große Fresse haben is wohl besser:D
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Original von EisTi
      naja, erstmal dahinkommen und dann ne große Fresse haben is wohl besser:D

      Den hab ich nicht ganz verstanden oO?


      Neue Frage

      Ich bin PFA, First in, cbet mit einem Set auf nem nicht zu drawy board, reraise von nem Lag. Was tun? Push, call oder 4bet? Fold kommt in meinem Gedankengang nicht wirklich in Frage..
      Kann/Sollte ich mein Set auf einem nicht zu nassen Board direkt zum Verkauf anbieten (AI), noch n bisschen Verstecken (Call) oder ein wenig polieren (4bet)?

      Danke für jede Antwort :f_biggrin:


      Edit.

      Beispiel
      Hero: 5 :diamond: 5 :heart: (CO)
      6 folds, Hero raises 4BB, 2 folds, BB calls 3BB

      Flop: 5 :spade: K :heart: 8 :heart: (8.5 BB)
      Hero raises 5BB, BB raises 9BB, Hero...


      Hoffe das Beispiel passt, habs mir ausgedacht oO
    • EisTi
      EisTi
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 759
      Original von Martschl
      Original von EisTi
      naja, erstmal dahinkommen und dann ne große Fresse haben is wohl besser:D

      Den hab ich nicht ganz verstanden oO?
      war auf mich selbst bezogen.
      bevor ich meine Fresse weit aufreisse, dass ich auf limits weit unter meinem skillniveau spiele, sollte ich die erstmal vernünftig schlagen;)


      und zu deiner hand:
      kommt halt immer drauf an was du für nen gegner hast.
      wenn er öfter mla überprüft ob jemand cbetblufft würde ich nur callen und den turn checkraisen. wenn er trifft, dann bekommste vllt sogar noch nen call.
      wenn du allerdings denkst, dass er getroffen hat kannste ruhig nochmal klein drübergehn. auf nen direkten push würde er wohl sogut wie alles logische folden. Eins Overpair wird er kaum hlaten, da er das preflop wohl geraised hätte. das einzige was dich callt is two pair oder ein overset, aber hey;)
      außerdem musst du ja immernoch gegen den FD protecten.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Martschl
      Original von EisTi
      naja, erstmal dahinkommen und dann ne große Fresse haben is wohl besser:D

      Den hab ich nicht ganz verstanden oO?


      Neue Frage

      Ich bin PFA, First in, cbet mit einem Set auf nem nicht zu drawy board, reraise von nem Lag. Was tun? Push, call oder 4bet? Fold kommt in meinem Gedankengang nicht wirklich in Frage..
      Kann/Sollte ich mein Set auf einem nicht zu nassen Board direkt zum Verkauf anbieten (AI), noch n bisschen Verstecken (Call) oder ein wenig polieren (4bet)?

      Danke für jede Antwort :f_biggrin:


      Edit.

      Beispiel
      Hero: 5 :diamond: 5 :heart: (CO)
      6 folds, Hero raises 4BB, 2 folds, BB calls 3BB

      Flop: 5 :spade: K :heart: 8 :heart: (8.5 BB)
      Hero raises 5BB, BB raises 9BB, Hero...


      Hoffe das Beispiel passt, habs mir ausgedacht oO
      Die Frage ist viel zu speziell. Wir haben keinerlei Informationen über die Flop C/R Range des Gegners. Sagen wir mal er hat hier eine starke Range, dann besteht sie aus 55, 88, KK, AK, Ah5h, vielleicht sowas wie AhTh, K8, 6h7h.

      Aufgrund der diversen Draws die noch gute Equity gegen idch haben würde ich hier direkt weiterspielen. Ist dein Gegner sehr aggressiv und hier auch in der Lage mit Gutshots und ähnlichem zu C/raisen UND ist bereit Turns zu bluffen (z.b. Ace, Karten die Draws vervollständigen), dann ist der Call natürlich sinnvoller. Ansonstne würd ichs einfach am Flop weiter raisen.
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Wie gesagt, loose aggressive.
      Gegen nen tighten fold ich auf nen Reraise sofort..

      Ich geb ihm daher ne ähnliche Range wie du Ghostmaster, bis auf den K8s und die suited connectors.. Nur mit mir im Pot sollte er wohl keine connectors ausm BB callen wenn ich ausm CO da reingehe.

      Also Flop Raise/Call, Turn Ceck/Raise um eine mögliche cbet Bluffkontrolle des Gegners auf mich auszunutzen

      Oder Flop Raise/4bet, wenn ich glaube, dass er TP getroffen hat..?


      Vielleicht wirklich zu speziell... vor allem ohne Stats :/
      Sry fürs Kopfzebrechen!


      Noch ne dumme Frage
      PartyPoker NL 0,2/0,4ct, als BSS mit 4$ oder 5$ einkaufen? In allen Videos sehe ich 5$, ist die SHC nicht eher auf 100BB statt 125BB ausgerichtet?

      Mit 4$ könnte ich mir eher vorstellen Broke zu gehen und so vielleicht Verluste zu minimieren, gegen Fische aber trotzdem genug value rauszuholen.

      Mit 5$ ist natürlich theoretisch mehr value drin...
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      Original von Martschl
      Wie gesagt, loose aggressive.
      Gegen nen tighten fold ich auf nen Reraise sofort..

      Ich geb ihm daher ne ähnliche Range wie du Ghostmaster, bis auf den K8s und die suited connectors.. Nur mit mir im Pot sollte er wohl keine connectors ausm BB callen wenn ich ausm CO da reingehe.

      Also Flop Raise/Call, Turn Ceck/Raise um eine mögliche cbet Bluffkontrolle des Gegners auf mich auszunutzen

      Oder Flop Raise/4bet, wenn ich glaube, dass er TP getroffen hat..?


      Vielleicht wirklich zu speziell... vor allem ohne Stats :/
      Sry fürs Kopfzebrechen!


      Noch ne dumme Frage
      PartyPoker NL 0,2/0,4ct, als BSS mit 4$ oder 5$ einkaufen? In allen Videos sehe ich 5$, ist die SHC nicht eher auf 100BB statt 125BB ausgerichtet?

      Mit 4$ könnte ich mir eher vorstellen Broke zu gehen und so vielleicht Verluste zu minimieren, gegen Fische aber trotzdem genug value rauszuholen.

      Mit 5$ ist natürlich theoretisch mehr value drin...
      Also folden würde ich mein bottom Set NIEMALS wenn der Flop K-high ist und ein Flushdraw möglich ist!!! Egal gegen welchen Gegner, und wenn er noch so tight ist!!! Das nur mal am Rande, weil du geschrieben hast: "Gegen nen tighten fold ich auf nen Reraise sofort.."

      Zu deiner geschilderten Situation:
      Also das Schöne ist ja, dass du In Position (IP) spielst, also müsstest du den Turn nichtmal check/raisen, sondern kannst ganz gelassen IP zusehen, wie dein Gegner zuerst agiert.
      Ist der Gegner wirklich sehr aggressiv und blufffreidig, würde ich daher hier auch den Flop nur callen und ihn weiter bluffen lassen.
      Spielt er jedoch gerne Hände mit Outs aggressiv (hier der Flushdraw und/oder OESD/Gutshot) oder mittelstarke Made Hands ala Top Pair und kann sich von diesen Händen nicht mehr trennen, so ist logischerweise weitere Action direkt am Flop am sinnvollsten, um so viel Geld wie möglich mit deiner zu 99% besten Hand reinzubringen.
      Du siehst also, es kommt stark auf Reads zu deinem Gegner an und man kann daher kaum eine pauschale Aussage treffen.
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      Original von Martschl
      Noch ne dumme Frage
      PartyPoker NL 0,2/0,4ct, als BSS mit 4$ oder 5$ einkaufen? In allen Videos sehe ich 5$, ist die SHC nicht eher auf 100BB statt 125BB ausgerichtet?

      Mit 4$ könnte ich mir eher vorstellen Broke zu gehen und so vielleicht Verluste zu minimieren, gegen Fische aber trotzdem genug value rauszuholen.

      Mit 5$ ist natürlich theoretisch mehr value drin...
      THEORETISCH solltest du dich pokertechnisch so weit weiterbilden und fit machen, dass du eine ordentliche Edge gegenüber dem Durchschnittsspieler auf deinem Limit herausspielen kannst (auf den Micros sollte das wohl recht leicht machbar sein).
      Wenn das dann gegeben ist, ist es umso besser, je deeper du mit deinen (vermeindlich schwächeren) Gegnern bist, da du ja in einer Hand mehr Geld gewinnen kannst.
      Mal davon abgesehen macht 100BB oder 125BB effektive Stacks nicht wirklich einen sooo großen Unterschied. ;)

      Ich würd mich immer mit dem Maximum einkaufen, also bei den $0.02/$0.04 Tischen eben mit $5!
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Danke euch beiden, beide Fragen nun ausreichend beleuchtet!

      Ich melde mich bei diesem guten Support gerne wieder :)

      Martschl :spade: