Problem Big Blind, Flop und dann?

    • paperdup
      paperdup
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2009 Beiträge: 267
      Hi,

      hatte öfter die Situation in SNGs erlebt, dass ich im Big Blind Crap gecheckt habe und auf dem Flop dann Toppaar habe, also Hände wie A4,J7,K6... treffen den Flop. Mein Problem ist, dass ich am Flop mich meistens vorne sehe aber schon über wegwerfen nachdenke, wenn der Flop 2suited ist oder straightdraws untewegs sein können und mehr als 2 Gegner mit im Pot sind. Gerade bei Ax ist das Problem, da sehr viele gerne Asse mit low kicker limpen und selbiges gilz natürlich auch für suited cards.
      Mir fällt es manchmal schwer die Situation korrekt einzuschätzen.
      Wie geht ihr da vor. Ich bette meistens (bei 3suited board und mehreren gegnern überlege ich mirs) und schau mir dann die Action an, was aber ganz schön unlustig sein kann, wenn da 1/10 des Stacks draufgehen...
  • 7 Antworten
    • c0mpufreak
      c0mpufreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 780
      Also generell In Position, wenn noch niemand gebettet hat, dann kann man denk ich mit Top Pair auf jedenfall mal anspielen mit 2/3 PS.
      Wenn du jedoch mit 3 Leuten am Flop bist und der erste anspielt, dann kann man kleine Asse auch mal wegschmeißen. Weil halt wie du schon richtig erkannt hast, dass kleine Asse gerne gelimped werden.
      Ich denke man muss halt immer je nach Action und Gegnern evaluieren.
    • CenturioXIII
      CenturioXIII
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 318
      IP im BB wirst du nur selten sein.
      Habe auch Mühe damit. Einerseits müsste man protecten, aber OOP ist es sehr schwierig zu spielen, da auch einige Spieler ihre Overcards, Straight- und Flushdraws oder Pocketpairs nie weglegen werden und du den Turn oftmals check-folden musst.
    • eagle2007
      eagle2007
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 23.025
      ich spiel flop gegen die meisten gegner: bet/fold und dann turn/river c/f
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Wenn man sich nicht sicher ist, spielt man in der fürhen Phase am besten einfach c/f, wenn man nur TP hat. Gegen mehrere Gegner ist das einfach eine schlechte Hand und es geht in der Regel um so wenig Chips, dass es sich einfach nicht lohnt, weiter Chips zu investieren. Kommt hinzu, dass man OOP ist, keine Kontrolle über die Potgrösse hat und zuletzt auch noch die beste Hand foldet, nachdem man schon einige Chips investiert hat.
    • Leshrac
      Leshrac
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 3.344
      Gegen mehr als 2 Gegner spiel ich den Flop in der Regel c/f, und wenn durchgechecked wird und ich am Turn immer noch Top Pair hab manchmal b/f, manchmal c/c. Gegen bis zu 2 Gegner spiel ich normalerweise auch schon den Flop b/f.
    • Pokermakaja
      Pokermakaja
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 1.791
      grsd. mag ich check/fold oder check/raise in solchen spots
      je nach Stärke der eigenen Hand, Anzahl und reads auf Gegner usw.
      in mehrere Gegner reindonken halte ich in der Regel für suboptimal
      durchs checken bekommst du erstmal for free infos
    • Leshrac
      Leshrac
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 3.344
      c/r ist nen reiner Inforaise. Kriegst du nen Call, ist deine Hand tot (nicht mal deine Outs auf 2-Pair oder Trips müssen dann noch clean sein), das kannst du dann auch mit any 2 machen.