Neuer Coachingplan - Kritik

    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.595
      Hi

      prinzipiell finde ich den neuen plan und der plan mehr videos zu bringen gut... aber einige harte kritik punkte als SSS spieler muss ich leider hier anbringen.

      1. Paxis SSS PPC Gold Coaching, wie allgemein PPCs - PPCs sind ne tolle möglichkeit für spieler ihr spiel zu verbessern ohne dafür viel geld ausgeben zu müssen... grade auch bei den PPCs für zB NL10 BSS.
      Außerdem haben user auch was davon, wenn einem user des gleichen status die fehler aufgezeigt werden... weil man die ja auch noch in seinem Spiel hat.

      2. SSS White - Silber:

      A. Ein Coaching für White, eins für Bronze is senseless... jeder der bei Pokerstrategy is, wird auch bronze sein, wer bei PS.de is und sich das kostenlose geld nicht abholt, brauch es wohl nicht und wird daher nicht an nem white coaching interessiert sein. White/bronze coaching überschneiden sich im content auch zu 99,9%

      B. Dafür nur 1 silber coaching SSS. Bronze is für Silber-SSS nix, da nichts wie steals, resteals, mögliche completes ausm SB usw dran kommt. Die menge an SSS videos für silber hält sich halt auch stark in grenzen und ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr plötzlich 2 silber sss videos pro woche macht.

      Daher wünsche ich mir die PPCs zurück und ein 2tes SSS Silber coaching... dafür bruach man kein white und bronze coaching SSS.

      mfg
  • 33 Antworten
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Hallo DarkZonk,

      danke für dein Feedback, zu dem ich auch was schreiben möchte.

      1.) Public Private Coachings sind ja generell nicht abgeschafft und können ja durchaus von den Coaches statt des regulären Coachings durchgeführt werden.

      2.a.)

      Das SSS Basic und SSS Bronze Coachings sind sollen inhaltlich im Grunde identisch gehalten werden. Wie du siehst gibt es für die 4 großen Spielarten - FL, NL BSS, NL SSS und SnG, jeweils ein Basic und Bronzecoaching, die sich inhaltlich nicht unterscheiden werden.

      Sind und Zweck ist hier einfach, dass die Basic Coachings eben Mitglieder besuchen können, die sich vielleicht angemeldet haben, aber noch nicht das Quiz bestanden haben, oder noch zum erneuten Versuch sich schon weiterbilden wollen.

      Einsteiger die oft weniger Geduld haben, da sie noch nicht so stark mit dem Spiel Poker verwurzelt sind, sollen eben einmal öfter die Gelegenheit haben, sich ins Spiel zu finden und begeistern lassen zu können.

      2.b.)
      Leider ist eine Aufstockung mit einem weiteren SSS Silbercoaching nicht möglich. Dies wäre den anderen Spielarten-Interessenten gegenüber unfair, was dann quasi zu den alten Verhältnissen führen würde, die wir ja gerade aus den genannten Gründen, ändern wollen.

      Viele Grüße,
      Berliner
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      hab das gefühl dass der neue coachingplan das einsparen soll, was an anderer stelle sinnlos verblasen wird (bspw um gescheiterte prestigeobjekte wie den elephant künstlich am leben zu halten). das argument, man wolle sich mehr auf videos konzentrieren, klingt für mich als ob man hier versucht die not zur tugend zu machen.

      und schön dass es immer mehr content für spieler gibt die nichtmal das quiz bestehen. die spieler, die je nachdem ob sie grad getrackt spielen oder nicht, ständig zwischen gold und diamond schwanken und den laden mit ihrem rake am laufen halten, verzichten sicher gern auf hochwertigen content, wenn dafür noch öfter die einsteigerartikel wieder und wieder durchgekaut werden können.

      diese ganze policy wirkt auf mich als würde der advanced content schritt für schritt zugunsten des einsteigersegments aufgegeben. als ambitionierter midstakes-spieler kann man nur zusehn wie der rake den man erspielt, in immer dunkleren und tieferen löchern verschwindet und den ruf der ps.com-policy vernehmen, der da schreit: "geh doch zu stox oder cr"
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.466
      Hi Leute,

      zum Thema Basic/Bronze: Eigentlich könnte man auch beide Coachings Basic machen. Basic Coachings sind besonders auch gerade für die Leute, die gerade das Quiz bestanden haben, und auf ihre 50$ warten.

      Ich möchte noch einmal betonen, dass es hier in keinster Weise um Einsparungen geht, sondern lediglich um Umverlagerungen.

      Ein paar Fakten:

      - Einer Umfrage zu folge waren Videos das mit Abstand beliebteste Lehrmedium
      - Ein Video schauen ~10 Mal mehr Leute als ein Coaching (In Videos gibt es 4 min schauer, in Coaching aber auch viele Leute, die nur kurz reinblicken)
      - Ein Video ist immer verfügbar und kann nicht "verpasst" werden.

      Das kombiniert mit dem Fakt: Auf 1 Video gibt es 5 Coachings

      Warum soll es nun falsch sein, den Userpräferenzen zu folgen und die Vorteile berücksichtigend dieses Verhältnis zu Gunsten zu Videos zu verschieben?
      Coaching ist und bleibt ein wichtiges Rückgrat unserer Ausbildung und die einzigartigen Punkte, die sie von Videos abheben, sollen auch weiter herausgehoben werden.

      Mit der Umstellung werden unsere monatlichen Ausgaben für Coachings und Videos zusammen, steigen. Das hat nichts mit Sparpolitik zu tun sondern lediglich mit Anpassung an die faktisch und auch umfragetechnisch zweifelsfrei erwiesenen Tatsachen.

      Zum Thema Content für höhrere Status:
      Gerade diese sind doch gerade derzit gar fast nichtmal im Coaching betroffen und profitieren am meisten. Für Diamond hat sich gar nichts verändert (Der Status quo ist hier bekannterweise auch nicht das, was wir anstreben, die Suche nach Diamondcoaches wird hochpriorisiert angegangen), Platins haben ein Coaching weniger die Woche.
      Anstelle dessen wird der Output an Videos für beide Status ab nächster Woche deutlich erhöht (wir streben eine Verdopplung an).

      Ich kann nur nochmal dringlich appellieren, die Verschlankung des Coachingplans nicht falsch zu verstehen.
    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.595
      es wäre aber einfahc sinniger die momentanen coaches beim coaching zu belassen und lieber weitere user zu suchen die videos machen... die sicherlich auch nicht so teuer sind.

      so kann man das videoproduzieren weiter aufdleben lassen, aber die coachings müssen dafür nicht leiden.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.466
      Wir haben die Coachingbesucherzahlen sehr genau angeschaut.

      Letztes Jahr im August/September haben wir die Anzahl an Coachings drastisch erhöht. Das Resultat ist momentan, dass wir genau so viele Zuhörer im Coaching haben, wie vor der Erweiterung letztes Jahr.

      Das ist ein deutliches Indiz dafür, dass wir im Coaching die kritische Masse überschritten haben und dass mehr Coachings auch nicht mehr Zuhörer bringen.
      Es tut mir aufrichtig leid, wenn du persönlich als Coachingfan mit einbußen zu kämpfen hast, es ist leider unvermeidlich, dass sich die Situation für einzelne verschlechtert, wenn man gewisse Dinge im Sinne der Allgemeinheit verändert.

      Grüße

      Hotte
    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.595
      dann stellt sich aber doch wieder die frage die rootsanarchy bereits aufwarf.

      warum 1 redundantes coaching... weil 1 bronze 1 white is einfach unnötig. das sind nicht die stütze der community, sondern die leute höheren status (dazu zähle ich mich mit silber noch nicht) die den content eher brauchen können.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      Original von OnkelHotte
      Ein paar Fakten:

      - Einer Umfrage zu folge waren Videos das mit Abstand beliebteste Lehrmedium
      - Ein Video schauen ~10 Mal mehr Leute als ein Coaching (In Videos gibt es 4 min schauer, in Coaching aber auch viele Leute, die nur kurz reinblicken)
      - Ein Video ist immer verfügbar und kann nicht "verpasst" werden.

      Das kombiniert mit dem Fakt: Auf 1 Video gibt es 5 Coachings
      heißt das es gibt jede woche 5 mal soviele coachings wie neue videos erscheinen? das is doch so überhaupt nicht vergleichbar, eben weil videos langfristig verfügbar sind und nicht "verpasst" werden können. eben deswegen haben videos ja auch "10 mal mehr zuschauer", weil man sich videos öfter anschauen kann^^
      diese zahlenmäßigen unterschiede rühren doch also viel mehr aus der tatsache dass coachings und videos nunmal 2 komplett unterschiedliche medien sind als dass videos 10 mal so beliebt wären wie coachings. zudem heißen 50 klicks bei einem video nicht zwangsläufig dass dieses video auch 50 mal angesehn wurde.

      auch das argument mit den "besucherzahlen" kann ich nicht ganz nachvollziehen. heißt das es gibt pro coaching genauso viele besucher wie vorher oder insgesamt auf die coachings verteilt? denn ersteres würde ja klar für die beliebtheit der coachings sprechen.

      zudem fördern coachings die kommunikation der communitymitglieder untereinander. in coachings entstehen viele bekanntschaften von spielern die sich dann auch privat gegenseitig über die schulter gucken und gemeinsam an ihrem spiel arbeiten. und wenn ich den morgendlichen appell beim hissen der ps.com-fahne richtig in erinnerung hab ist es das doch, was ps.com ausmacht.
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Original von rootsanarchy
      zudem heißen 50 klicks bei einem video nicht zwangsläufig dass dieses video auch 50 mal angesehn wurde.
      100 Zuhörer bedeuten im Coaching aber auch nicht zeitgleich, dass diese über die gesamte Dauer des Coachings dabei sind. Von den 100 Leuten wären dann auch viele dabei die nur wenige Minuten reinhören, was quasi den 4 Minuten Videosehern etc. entsprechen würde.

      Original von rootsanarchy
      auch das argument mit den "besucherzahlen" kann ich nicht ganz nachvollziehen. heißt das es gibt pro coaching genauso viele besucher wie vorher oder insgesamt auf die coachings verteilt? denn ersteres würde ja klar für die beliebtheit der coachings sprechen.
      Das bedeutet, dass die Gesamtzuhörerzahlen über alle Coachings, quasi seit einem Jahr gleich ist und keine Veränderung indem Sinne aufgetreten sind.

      Die durschnittlichen Zuhörerzahlen pro Coachings sind also, aufgrund des quantitativen Anstiegs, deutlich gesunken.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      trotzdem find ich dass die zahlen so nicht miteinander vergleichbar sind. 5 mal soviele coachings pro woche wie neue videos heißt nunmal nicht dass coachings in der hierarchie 5 mal so hoch stehen wie videos. ein coaching is nunmal ein temporäres medium.

      naja, ich finds jedenfalls schade weil coachings durch ihren kommunikativen und interaktiven charakter den videos doch einiges voraus haben und aus denselben gründen den communitygedanken auch mehr verkörpern als ein video (das natürlich trotzdem auch interessant und lehrreich sein kann). versteh halt nicht dass man in einem immernoch so boomenden geschäft unbedingt bereiche schwächen muss um andere zu stärken. sollte es wirklich an geld mangeln um alle bereiche mit leben zu erfüllen, wüsste ich da ein bestimmtes projekt das dafür verantwortlich sein könnte und auf das viele hier getrost verzichten könnten (und der rest wahrscheinlich nichtmal weiß was damit alles schiefläuft und seine entscheidungen am tisch weiterhin aufgrund falsch berechneter stats fällt).
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Niemand hat behauptet das Coachings 5 mal so hoch stehen wie Videos.
      Coachings haben einen kommunikativen und interaktiven Charakter, aber die Zahlen zeigen nunmal deutlich, dass es für die Gesamtzuhörerzahl aller Coachings, im letzten Jahr, keine Relevanz hatte, ob es 35 Coachings (April 2008) oder 55 Coachings (September 2009 bis April 2008) gab.

      Die durchschnittlichen Zuhörerzahlen sinken eher, was eben deutlich macht, dass es eher ein Überangebot an Coachings gibt, und viele die Coachings auch gar nicht so nutzen, wie man sie nutzen könnte.

      Übrings hat der Elephant Null Einfluss, wieviel Geld im Educationbereich zur Verfügung steht. Und die Coaching-Plan-Änderung ist ja keine Sparmaßnahme. Am Ende wird die Umverteilung an Ressourcen, sicherlich keine Ersparnis bringen.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      geht hier eigentlich niemals jemand schlafen? :D

      naja, ich lass mich mal überraschen. war halt nur enttäuscht als ich gehört hab dass es weniger coachings geben soll weil ich einer derjenigen war/bin, die dieses überangebot an coachings sehr begrüßt haben. und einige details des neuen coachingplans haben offenbar ja auch den ein oder andern coach... naja, sagen wir eher verwundert. man darf also gespannt sein :/

      ich finds immernoch schade.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.466
      2 Dinge:

      Einsteiger-Coachings haben als einzige die Redundanz, weil wir gerade Einsteigern eine häufiegre Möglichkeit für ein Erstcoaching geben möchten. Gerade neue User müssen sehr stark zum Content hingeführt werden.
      Einsteigercoachings dauern ja auch (außer SNG) nur eine Stunde im Gegensatz zu den 1,5 stündigen anderen Coachings.
      Bedenkt man, dass Einsteiger-Coachings auch von der breitesten Masse an Coaches gehalten werden können und demnach am günstigsten sind, kann man final sagen, dass in den Einsteigerbereich die wenigsten Ressourcen fließen.
      Die eingesetzten finanziellen Ressourcen steigen mit dem Status.

      Und bitte nicht das Argument bringen, die Bronze Leute tragen am wenigsten bei und sollten daher am wenigsten bekommen. Unser starker Fokus auch auf Anfänger ist genau das Erfolgsrezept, was uns hat wachsen lassen und das breite Angebot erst ermöglicht!

      Wie gesagt, für echte Coachingfans tut mir der Einschnitt leid, aber die Kompensation durch Videos ist vorhanden. Und das durchschnittliche Mitglied bevorzugt nunmal Videos.
    • Oliver74
      Oliver74
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 315
      Ist zwar eigentlich schon alles gesagt. Aber nach der Kritik am Coachingplan wollte ich als User eigentlich nur noch mal kurz kundtun, dass ich die Änderungen des Coachingplans sehr gut finde und als Schritt in die richtige Richtung ansehe. Voraussgesetzt es kommen nun auch mehr Videos und besonders auch mal mehr Theorievideos.

      Mein bevorzugtes Medium sind halt die Videos, da ich die Videos halt dann ansehen kann, wenn ich grade Zeit und vor allen Dingen die Ruhe habe mich auf den Content zu konzentrieren. Beim Coaching kam es öfter vor, dass entweder meine Freundin, meine Hunde oder was und wer auch immer kurz mal meine Aufmerksamkeit brauchen. Oder auch der Small Talk im Coaching selber einen einfach von dem abhält, was man ja eigentlich in der Stunde vorhatte, nämlich sich konzentriert dem Content zu widmen.

      Eigentlich kommt es, wie sonst auch immer auf die richtige Mischung an, und 1 oder 2 Coachings in der Woche sind da meiner Meinung nach ausreichend neben dem Video schauen, Strategieartikel durcharbeiten und natürlich Aktivität im Handbewertungsforum.

      Einziger Kritikpunkt den ich habe, ist vielleicht der Termin für die Coahings am Freitag und Samstag abend. Aber allen kann man es ja nie Recht machen und ich bin davon ja nicht betroffen, außerdem ist man in meinem Alter auch mal am Wochende zu Hause bei Frau und Hund. :f_biggrin:
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.308
      Ist von den Zeiten her schon etwas besser als vorher.

      Allerdings finde ich Schade, daß sich teilweise die deutschen und englischen FL-Coachings überschneiden. Es sind regelmässig mehr Deutsche als engl.-sprechende Leute in diesen Coachings.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.466
      Den englischen Coachingplan werden wir auch überarbeiten. Dort es sich aber quantitativ nicht viel ändern.

      Wir werden auch dabei versuchen, Überschneidungen gleicher Zielgruppen mit dem deutschen Plan zu vermeiden. Ob das perfekt möglich ist, muss sich zeigen:)
    • madmax710
      madmax710
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2008 Beiträge: 169
      Da du es gerade ansprichst Onkelhotte , coachings und gleichzeitig , seh ich das richtig das beide fl sh gold coachings am freitag fast zur selben zeit stattfinden ? da ist aber mehr als suboptimal :( . Bleibt das so ? Wie kommts ?
    • DerEismann
      DerEismann
      Silber
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 2.086
      Was wurde aus den atuerke HU Coachings? Und das SH Gold Coaching von nikonyo am Di Abend ist auch weg, das hab ich immer am liebsten besucht.
      Mir gefällt der neue Plan nicht. :(
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      atuerkes hu-coaching hat damit nix zu tun (guckst du hier). ändert natürlich nix daran dass mir der neue plan auch nicht gefällt.


      edit:
      ist es nicht merkwürdig dass ppc's komplett aus dem plan genommen wurden, nur derjenige auf dessen mist das ganze gewachsen is, als einziger seins noch fest drin hat?
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.466
      Original von madmax710
      Da du es gerade ansprichst Onkelhotte , coachings und gleichzeitig , seh ich das richtig das beide fl sh gold coachings am freitag fast zur selben zeit stattfinden ? da ist aber mehr als suboptimal :( . Bleibt das so ? Wie kommts ?
      Ich weiss nicht nicht, was du meinst. Es gibt ja nur ein SH-Gold Coaching. Auch mit dem englischen gibts da keine Überlappungen.

      @Eismann: Wie beschrieben, hat Atürke HU eingestellt, weil die Collusiongefahr zu groß ist.

      Und ninkonyo coacht doch weiter NL SH Gold, nur nun am Donnerstag um 19 Uhr.
    • 1
    • 2