Importfunktion der Hände umständlich?

    • Muuhmann
      Muuhmann
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 658
      Hallo,

      ich habe letztens irgenwann mal die Export- und Importfunktion des Elephants genutzt und habe mich gefragt, wieso das so unglaublich umständlich gemacht wird.

      Beim Exportieren werden ja wieder die einzelnen Hand Historys abgespeichert, jede als einzelne Datei.. so wie sie eingelesen wurden

      Und wenn ich dann wieder Importieren will liest der Elephant wieder jede einzelne Datei ein und analysiert die un speichert die dann in der Datenbank...

      Bei 100k+ Händen kann das trotz gutem System schonmal ein paar Stunden in Anspruch nehmen.. Finde das ist ein großes Manko..

      Warum Exportiert man nicht einfach die Datenbank-Struktur, wie man es z.B. bei pgAdmin machen kann?
      So habe ich es gemacht und alles war in weniger als 10min erledigt (bei 300k+ Händen)
  • 2 Antworten
    • cLue
      cLue
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2005 Beiträge: 2.186
      Der Punkt an sich ist schon richtig, jedoch braucht mal für ein SQL Backup keine Elephant Funktion (du nanntest ja PGADMIN).

      Im Elephant selbst ist die Funktion so hinterlegt, dass man die original HHf's aus der Datenbank wiederherstellen kann, um sie weiter zu verwenden in anderen Tools o.ä.

      Ohne Frage ist der PGAdmin der schnellere Weg, da man sich den gesamten rechenintensiven Analyse-Teil sparen kann, nicht viele I/O-Reader öffnen muss und so weiter.

      mfg felix
    • Muuhmann
      Muuhmann
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 658
      yo genau..

      wieso wird dann nicht diese funktion in den elephant eingebaut? Ich glaube es gibt viele Leute die sich nicht mit PostgresSQL auskennen und nicht wissen wie man z.B. mit pgAdmin so ein Backup erstellt.. und sich dann tierisch aufregen, dass der Import nen halben Tag in Anspruch nimmt ;D

      Nur so als Vorschlag für die Zukunft..