SHC für PLO?

    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      hi, bin begeisterter PLO Spieler, wenn auch - bitte nicht lachen - bisher aufgrund nicht vorhandener Bankroll nur im Spielgeldbereich. :f_eek:

      Habe mir jetzt auch das Buch von Hwang gekauft und gelesen und frage mich nun, da ich die Sache ernsthaft angehen will, ob ich mir echt die riesen Mühe machen soll ein SHC für PLO nach Vorbild der NL und FL SHCs hier von PokerStrategy zu erarbeiten :s_cry: oder ob es da schon gute/sehr gute Vorarbeiten zu gibt.
      Denn bisher ist mir noch kein (ernstzunehmendes) PLO SHC begegnet.

      Hat da jemand mehr Kenntnisse oder kann mir sonst einen guten Tipp geben? :f_frown:
  • 16 Antworten
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      yo bei ikea die foto tapete "omaha", 4x4 meter
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von suitedeule
      yo bei ikea die foto tapete "omaha", 4x4 meter
      ?!
      Es geht doch freilich nicht darum jede Kombination von 4 Karten abzudecken, sondern darum welche Handkategorien unter welchen Umständen profitabel spielbar sind.

      Beispiel (FR): In MP3 nach einem Prefloppotraise und call - welche Hände sollte man callen, welche raisen?

      Ist T985 double suited stark genug für einen call oder nicht? (Und wenn es stark genug wäre, wäre freilich JT96 double suited ebenfalls ein call)

      Und reicht KQJ8 double suited aus um ein weiteres Raise zu machen?

      So in etwa.
      Mag sein, dass so ein SHC dann immer noch einige Seiten füllen würde, aber völlig ausufern dürfte das nicht.

      - Und sollte meine Idee eines SHC wirklich so absurd sein, wie orientiert ihr euch denn dann?
      Welche Hände spielt ihr in welchen Positionen wie und warum?
    • demodokos
      demodokos
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 360
      Die Hold'em SHCs von ps.de basieren auf Equityanalysen. Das ist beim Omaha einfach nicht so richtig zu machen. Erstens sind da die Preflopequities eh recht nah beieinander, und zweitens sind Position und Playability noch wichtiger als bei THE. Und schon da wurde sich viel darüber gestritten, wie man diese Faktoren ins SHC einbauen kann. Beim Omaha einfach nicht drin.
    • M4ST0R
      M4ST0R
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 10.191
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/omaha/243/

      In diesem Artikel werden doch unterschiedliche Starthände besprochen und deren stärken, sowie auch Schwächen. Solche Sachen wie du im 2. Post ansprichst eignen sich sehr gut für das Beispielhandforum. Allgemein kann man dir keine Antwort geben ob nun T985 double suited stark genug für einen call ist.

      @demodokos, dieses Spiel heißt Omaha Hold'em :f_wink:
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ok, ich beginne mich ja jetzt erst mit Omaha wirklich auseinander zu setzen und vielleicht sehe ich ja auch bald ein, dass ein SHC keine gute Idee ist.

      Aber bis dahin bin ich mir ziemlich sicher, dass sich die Omahaexperten da ihre Gedanken zu gemacht haben und nicht einfach mal so nach Gefühl spielen.

      Insbesondere wenn preflop nicht nur gelimpt wird und man sich mit any 4 reasonable Karten den Flop anschauen kann, sondern wenn schon preflop teure Entscheidungen anstehen.

      Und auf Equityanalysen soll mein SHC ja auch aufbauen.
      Freilich kann man nicht sagen, dass eine Hand in einem Multiwaypot am Ende zu soundsoviel % gewinnt, aber man kann doch sagen, welche Hände sich in welchen Positionen besonders eignen, um auch Preflopraises zu callen (oder weiter zu erhöhen), weil man einfach super Chanchen hat einen Monsterdraw zu treffen, insbesondere gegen bestimmt Handranges von Gegners die gerne und oft gespielt und geraist werden (AAxx) usw.

      Sollte jemand so ein SHC ausgearbeitet haben, das ähnlich den SHCs im NL und FL Bereich hier aufgebaut ist, dann dürfte er alleine schon deshalb (und weil es eben anscheinend bisher gar keine solchen Charts öffentlich gibt) einen extremen Vorteil haben und wenn er kein Volldonk ist, alleine damit zu einem Winning Player werden.

      Aber sieht wohl so aus, als ob ich das selber versuchen/machen muss... :f_cry:
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      http://www.cardplayer.com/magazine/article/12891
      http://www.cardplayer.com/magazine/article/12941
      http://www.pokerpages.com/articles/archives/slotboom60.htm
      http://www.pokerpages.com/articles/archives/slotboom61.htm
      http://www.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=20435

      aus dem sammelthread
      ansonsten: videos kuckn!
    • demodokos
      demodokos
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 360
      Original von M4ST0R
      @demodokos, dieses Spiel heißt Omaha Hold'em :f_wink:
      Dessen bin ich mir tatsächlich bewusst, aber da Texas Hold'em andauernd einfach Hold'em und Omaha Hold'em immer nur Omaha genannt wird, hab ich irgendwann so ein bisschen aufgegeben und benutz das jetzt halt auch so... :f_frown:
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      HWANG macht dir ja ne SHC...

      s.54 macht er die ganze diskussion über mögliche starthände.
      s.65 stärkenklasifizierung...
      s. 72 wann welche hände gespielt werden.


      ok er bezieht sich auf FR game, er sagt auch: man solle mal ne grössere menge hände nur mit limp/call spielen um zu lernen wie die hände spielbar sind.

      meine basis ist in etwa so: early posi, immer limpen. will meine starthand da verschleiern. speziel hab ich kein tool für OP richtig zu spielen. treff ich nicht ist die hand tod (bei 3-4 standart callern.)
      mit posi: starke hände manchmal raise, manchmal call. kommt drauf an was für spieler vor mir gecallt haben, was für spieler geraised haben und was für spieler posi auf mich haben.
      late posi: raise for value und raise for posi.

      ----

      3-beten und 4-beten? ist 60% gegner abhängig 30% posi und 10% starthand (in einem fullring game, sh ist das ganze wieder anders. gegner verliert an bedeutung posi und sh gewinnen)
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      ja hwang ist fullring... SH spielt man viel zu tight bzw viel zu starke ranges wenn man sich strikt dran haellt
    • b1tttR
      b1tttR
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 1.187
      Original von suitedeule
      yo bei ikea die foto tapete "omaha", 4x4 meter
      son bisschen machste mich schon heiß :D :f_biggrin: :f_biggrin: :f_biggrin: :f_biggrin:
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      Original von suitedeule
      ja hwang ist fullring... SH spielt man viel zu tight bzw viel zu starke ranges wenn man sich strikt dran haellt
      kommt ja nächsten monat sein SH omaha buch raus ;)

      und auf den tiefen limits kannste mit seiner starthand range, recht gut geld machen. einfach postflop musste bissl anders spielen.
    • Instinctively
      Instinctively
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2008 Beiträge: 2.191
      Original von HansiBasel
      Original von suitedeule
      ja hwang ist fullring... SH spielt man viel zu tight bzw viel zu starke ranges wenn man sich strikt dran haellt
      kommt ja nächsten monat sein SH omaha buch raus ;)

      und auf den tiefen limits kannste mit seiner starthand range, recht gut geld machen. einfach postflop musste bissl anders spielen.
      das von boomslot oder wie der liebe Kollege heißt?

      edit* ich glaub irrgendwie heißt er doch anders^^
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      slotboom glaube ich :D hab einige seiner artikel gelesen, sein stiel ist nicht so meins.

      der hwang bringt nen 3teiler raus erster teil kommt im juni, schon vorbestellthttp://www.jeffhwang.com/

      bei seinen card player article hats paar auschnitte (floating usw.) die alleine waren mir wert das buch ohne irgendwelche berichte zu bestellen.
    • Instinctively
      Instinctively
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2008 Beiträge: 2.191
      Hui nice, weist du ob die Reihe von Hwang auch auf Deutsch kommt, oder nur auf English?
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      siehe ps.de shop
    • Instinctively
      Instinctively
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2008 Beiträge: 2.191
      Das ist zwar ein neues Buch von hwang, aber nicht das aus der Reihe das ich meinte. ich meine das hier
      aber ich denke das hat sich erledigt, ich werde es mir wohl auf English hohlen