[BSS] Schlage mich selber

    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Jetzt ist es soweit, ich muss hier posten. Ich stecke in einem psychischen Dilemma und weiß nicht wie ich da raus komme.

      Ich habe mir in den letzten zwei Jahren viel zu viel advanced content reingezogen. Und spätestens jetzt, nach ~42 Stacks* down über 65K Hände NL20SH auf Cake (ohne Stats) muss ich mir eingestehen, das ich zum losing player (oder bestenfalls breakeven player mit downswing) auf den absoluten Micros geworden bin. Das kann kein DS mehr sein, zumindest nicht alles.

      *42 Stacks, weil gerade noch ein paar dazugekommen sind.

      Ich überschätze den Skill und die Denkprozesse meiner Gegner maßlos. Dadurch treffe ich mittlerweile in der Mehrzahl falsche Entscheidungen und kann nichts dagegen tun. Ich kann mich einfach nicht dazu zwingen Entscheidungen zu treffen, die auf first level thinking beim Gegner basieren. Weil ich es einfach nicht für möglich halte, dass jemand so schlecht oder noch schlimmer, so face up spielen kann. Aber die Gegner machen das und ich kann trotzdem nix dagegen tun mich weiterhin selber zu leveln.

      Ich valuetowne mich selber zu tode, aber folde im Gegenzug inzwischen wohl auch viel zu oft die bessere Hand.

      Auf Mansion war ich noch solider Winner auf NL20 mit ca. 7bb auf über 170K Hände. Die überschüssige Kohle ist dann leider auf NL50 4x wieder verpufft, aber das ist ein anderes Thema.

      Aber jetzt, durch die wesentlich!!! schlechteren Gegner auf Cake und die fehlende Möglichkeit stats zu verwenden ist meine Edge komplett im Arsch.

      Kann mir irgendjemand einen Tipp geben, wie ich meinem kack Gehirn wieder beibringen kann die Gegner als Fische zu sehen und nicht als super-tricky-übersharks? Denn prinzipiell ist es ja nicht sooo schlecht, das die Gegner auf Cake so grottig sind. Bringt nur nix wenn ich komplett falsch adapte, es zwar weiß, aber nix dagegen tun kann.






      Kennt jemand das Problem und kann mir sagen wie ich da raus komme?

      Ach ja: :f_cry:
  • 23 Antworten
    • Fistor
      Fistor
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.700
      ich mein, klingt getz blöd, aber spiel nach SHC, bzw BSS standard.
      die gegner auf dem limit gerade auf cake sind wohl sooooo schlecht, da würd ich glatt fit or fold spielen, lass die bluffs mal KOMPLETT weg und guck was passiert.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Radioghost
      Kennt jemand das Problem und kann mir sagen wie ich da raus komme?
      Ich halte das sogar für relativ einfach: Schau Dir erstens die Einsteiger-Coachings an und erstelle zweitens ein Video Deines Spiels auf den Micros.

      Ersteres wird Dir zeigen, wie man als Spieler mit einer Edge auf den Micros +EV spielt. Nichts anderes machen die Coaches dort Tag für Tag.

      Zweiteres wird bei einer entsprechenden Analyse dafür sorgen, dass Du Hinweise darauf bekommst, wo Du vermutlich V zuviel Credit gibst.
    • Martschl
      Martschl
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2009 Beiträge: 4.038
      Mal bei uns in den Einsteigercoachings reinschneien und unsere Denkprozesse wieder aufnehmen?

      Ansonsten alles was über mir steht..


      Edit: Ich will sagen; ich bin kein Fisch in dem Sinne, auf den höheren Limits wäre ich jedoch defnitiv einer. Ich würde mir persönlich eine BSS Edge auf meinem Limit geben (obwohl ich noch nicht eine Hand BSS gespielt habe, da ich mir zunächst all den Content einbrennen möchte), aber eben eine ganz andere als du sie hast, und auch mir gegenüber hast.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      55 % fold auf 3bet find ich für diese Limits persönlich ziemlich wenig. Kann mir nicht vorstellen dass die Leute auf Cake NL10/NL20 preflop light 3betten.

      Was machst du mit den restlichen 45 %? Light 4betten (4bet/fold mit Ax, 4bet/push mit TT/JJ/AQs) oder viel IP callen?

      Ich würde dir vorschlagen auf den Micro-Limits gegen 3bets standardmäßig alles außer Premiumhands einfach direkt zu folden, außer dir fällt ein Gegner im Speziellen auf.

      Ansonsten wie bereits gesagt: Spiele die Standardlines, vergiss 2barrel-, 3-barrel-Bluffs und so Zeug. Btw. ich weiß nicht wie deine Gegner postflop so spielen, aber ich find deine AFs ziemlich hoch.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von tomsnho
      55 % fold auf 3bet find ich für diese Limits persönlich ziemlich wenig. Kann mir nicht vorstellen dass die Leute auf Cake NL10/NL20 preflop light 3betten.

      Was machst du mit den restlichen 45 %? Light 4betten (4bet/fold mit Ax, 4bet/push mit TT/JJ/AQs) oder viel IP callen?

      Ich würde dir vorschlagen auf den Micro-Limits gegen 3bets standardmäßig alles außer Premiumhands einfach direkt zu folden, außer dir fällt ein Gegner im Speziellen auf.

      Ansonsten wie bereits gesagt: Spiele die Standardlines, vergiss 2barrel-, 3-barrel-Bluffs und so Zeug. Btw. ich weiß nicht wie deine Gegner postflop so spielen, aber ich find deine AFs ziemlich hoch.
      Ja, da hast du schon einige mutmaßliche Leaks angesprochen. Ich kann mir allerdings auch nicht so richtig erklären, woher der niedrige fold to 3bet Wert resultiert. Denn eigentlich calle ich auf dem Limit so gut wie keine 3bets und 4bette nur for value, sprich relativ tight (meistens nur AK+, QQ+). Ich denke bei dem Wert ist noch ne Menge Varianz mit drin.

      Und ja, ich bin wohl echt zu aggro, was dazu führt dass ich meine Valuehände nicht ausgezahlt bekomme und bluffs teuer werden, weil ich tatsächlich häufig 2 oder gar 3 barrels feuere wenn das board gut ist. Aber das bringt halt nix, wenn der Gegner nicht weiß was ich ihm für eine Range vorgaukeln will. Auf Mansion war das easy money, weil die Gegner im Schnitt supertight waren.

      Aber das schlimmste ist ja, dass ich das alles theoretisch weiß, aber ich es nicht umsetzen kann. :s_cry:

      Ich bin daher etwas mehr an psychischer Hilfe interessiert als an fachlicher. Ich muss irgendwie lernen, endlich wieder die richtigen Entscheidungen (zu denen ich technisch ohne weiteres in der Lage bin) wieder anzuwenden.

      Das mit den Coachings ist trotzdem ne gute Idee, werde ich auf jeden Fall machen. Video geht leider momentan nicht, weil meine Grafikkarte am Mac kaputt ist und nicht mehr genügend Leistung bringt für mein recording tool.

      Ich brauche irgendetwas, was den "Klick" in mir auslöst. Ich wünschte ich wüsste was das ist..

      Danke schon mal!
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Radioghost
      Ich bin daher etwas mehr an psychischer Hilfe interessiert als an fachlicher. Ich muss irgendwie lernen, endlich wieder die richtigen Entscheidungen (zu denen ich technisch ohne weiteres in der Lage bin) wieder anzuwenden.
      Das widerspricht sich doch gerade massiv ?(
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von michimanni
      Original von Radioghost
      Ich bin daher etwas mehr an psychischer Hilfe interessiert als an fachlicher. Ich muss irgendwie lernen, endlich wieder die richtigen Entscheidungen (zu denen ich technisch ohne weiteres in der Lage bin) wieder anzuwenden.
      Das widerspricht sich doch gerade massiv ?(
      Naja nö. Ich hab im Eingangspost geschrieben: "Ich kann mich einfach nicht dazu zwingen Entscheidungen zu treffen, die auf first level thinking beim Gegner basieren."

      Kennt ihr das nicht? Ihr wisst zu 99% das ein push oder ein call oder whatever falsch ist, aber ihr macht es trotzdem, weil ihr nicht wahr haben wollt das der Gegner tatsächlich das hat wonach es aussieht.

      Und das passiert mir einfach viel zu oft. :s_cry:
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Ich versuche gerade wirklich es zu verstehen: Meinst Du damit, dass Du eine Verweigerungshaltung gegenüber einfachen Denkmustern wider besseren Wissens hast?
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von michimanni
      Ich versuche gerade wirklich es zu verstehen: Meinst Du damit, dass Du eine Verweigerungshaltung gegenüber einfachen Denkmustern wider besseren Wissens hast?
      exactly!
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Radioghost
      Original von michimanni
      Ich versuche gerade wirklich es zu verstehen: Meinst Du damit, dass Du eine Verweigerungshaltung gegenüber einfachen Denkmustern wider besseren Wissens hast?
      exactly!
      Puh... Wie schon gesagt finde ich das spielerisch recht einfach zu lösen. Mit Obengenanntem stellst Du aber quasi die Frage, wie Du Dich selbst dazu bringen kannst etwas zu tun, was Du nicht willst bzw. dem Du Dich verweigerst. Da muss ich dann leider sagen: Ich weiß es nicht. Ich kenne Dich nicht und weiß nicht, warum Du diese Verweigerungshaltung nicht aufgibst/aufgeben kannst. Unmittelbar würde ich es aber mit einer Art Desensibilisierungsmaßnahme versuchen: Einteigercoachings und -videos bis Du Dir das Wort Value aus den Ohren wieder herauskommt. Ich hoffe, dass Dich das dann wieder in die richtige Spur bringt.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Ja, das ist echt ein ziemlich verzwicktes Problem.

      Mir kommt meine Situation irgendwie so vor, als wenn ich grundsätzlich mit 200 Sachen durch die Tempo 30 Zone rase und mich dann noch darüber wunder, dass ich ständig geblitzt werde.

      Ich muss halt irgendwie versuchen mich wieder an die "Verkehrsregeln" zu halten. Am besten gebe ich meinen Lappen mal freiwillig nen Monat ab.

      Ach fuck, ich bin einfach zu kreativ. :D
    • Scrounger84
      Scrounger84
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.171
      Ich erkenn mich irgendwie teilweise wieder. Hab nach ner Pokerpause und nem SNG Ausflug auf NL25SH wieder angefangen, hab das Limit anfang letzten jahres ziemlich gut geschlagen und jetzt läufts nicht so klasse. Mir gehts zwar absolut nicht so übel wie dir sondern ich spiel einfach break even bzw gewinne marginal. und ich weiß genau warum:

      Ich stampfe meine ganzen Winnings mit Händen gegen die schlimmsten Fische ein in denen ich einfach nicht glauben kann, dass die Leute so offensichtlich spielen. Ich denk mir dann "Wenn er hier das und das hat dann spielt er doch nicht so und so weil das wäre zu offensichtlich und er will ja nicht dass ich sofort weiß was er hat also hat er die Hand X hier nicht...I'm All in" und Villain zeigt mir eben diese Hand X und ich sitz da und hasse mich selbst weil ich mich mal wieder selbst gelevelt hab.

      Oder ich weiß, dass große Riverbets bei Fischen einfach zu 99% ne saustarke Hand sind und ich call sie immer wieder mit TPNK oder so nem Stuss obwohl ich weiß, dass ich hinten bin. Nur da kommen dann die Gedanken: "Der hat jetzt 5 mal am River groß gebettet 1 mal hat jemand gecallt und er zeigt die Nuts und die Leute ham 4 mal gefoldet. Vielleicht denkt der jetzt cool das funktioniert super ich machs einfach mit meinen Bluffs auch so groß." Ne macht er nicht....er denkt nämlich: "I has good cards. I bet potsize." Du bist also nicht allein ich hoff das baut dich vielleicht ein bisschen auf ^^

      Wie man das abschaltet kann ich dir natürlich leider nicht sagen. Ich versuche einfach im Moment die Entscheidungen recht schnell zu treffen, gegen Fische eben einfach meine Karten zu spielen um mich nicht selbst in blöde Moves reinzuquatschen.

      Ich denke aber es ist schonmal gut, dass du nicht wie viele die Verluste auf Pech schiebst sondern sofort den Fehler bei dir selbst gesucht und gefunden hast. Aus dem Grund bin ich mir auch sicher, dass du die Kurve wieder kriegst. Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück! =)
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Radioghost
      Ach fuck, ich bin einfach zu kreativ. :D
      Jau, Metaphern sind was feines :)
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von Scrounger84
      Ich erkenn mich irgendwie teilweise wieder. Hab nach ner Pokerpause und nem SNG Ausflug auf NL25SH wieder angefangen, hab das Limit anfang letzten jahres ziemlich gut geschlagen und jetzt läufts nicht so klasse. Mir gehts zwar absolut nicht so übel wie dir sondern ich spiel einfach break even bzw gewinne marginal. und ich weiß genau warum:

      Ich stampfe meine ganzen Winnings mit Händen gegen die schlimmsten Fische ein in denen ich einfach nicht glauben kann, dass die Leute so offensichtlich spielen. Ich denk mir dann "Wenn er hier das und das hat dann spielt er doch nicht so und so weil das wäre zu offensichtlich und er will ja nicht dass ich sofort weiß was er hat also hat er die Hand X hier nicht...I'm All in" und Villain zeigt mir eben diese Hand X und ich sitz da und hasse mich selbst weil ich mich mal wieder selbst gelevelt hab.

      Oder ich weiß, dass große Riverbets bei Fischen einfach zu 99% ne saustarke Hand sind und ich call sie immer wieder mit TPNK oder so nem Stuss obwohl ich weiß, dass ich hinten bin. Nur da kommen dann die Gedanken: "Der hat jetzt 5 mal am River groß gebettet 1 mal hat jemand gecallt und er zeigt die Nuts und die Leute ham 4 mal gefoldet. Vielleicht denkt der jetzt cool das funktioniert super ich machs einfach mit meinen Bluffs auch so groß." Ne macht er nicht....er denkt nämlich: "I has good cards. I bet potsize." Du bist also nicht allein ich hoff das baut dich vielleicht ein bisschen auf ^^

      Wie man das abschaltet kann ich dir natürlich leider nicht sagen. Ich versuche einfach im Moment die Entscheidungen recht schnell zu treffen, gegen Fische eben einfach meine Karten zu spielen um mich nicht selbst in blöde Moves reinzuquatschen.

      Ich denke aber es ist schonmal gut, dass du nicht wie viele die Verluste auf Pech schiebst sondern sofort den Fehler bei dir selbst gesucht und gefunden hast. Aus dem Grund bin ich mir auch sicher, dass du die Kurve wieder kriegst. Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück! =)
      Danke! Hilft mir auf jeden Fall schon mal zu wissen, dass ich nicht der einzige behämmerte Vogel bin der so denkt in diversen Händen. ;)

      Nee, alles auf Pech schieben ist nicht so meine Art. Könnte ich zwar easy tun, weil ich in den letzten 20K Händen nen W$@SD von 43!!! hab, aber ich bin mir halt bewusst, dass ich zurzeit immens viel Value einfach verblase.

      Ich leih mir jetzt erstmal von nem Kumpel so ne komische psychogelaber CD (Phoenix Seminar oder so ähnlich), der meinte das könnte mir helfen. Mal schauen. :s_p:
    • michlveit
      michlveit
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2008 Beiträge: 679
      wenn du versuchen willst beim spielen net so viel zu denken spiel mal 10k Hände SSS, dann legt sich das denken wieder :D
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von michlveit
      wenn du versuchen willst beim spielen net so viel zu denken spiel mal 10k Hände SSS, dann legt sich das denken wieder :D
      Nee, lass mal. So scheiße geht's mir nu auch wieder nich. ;)
    • Scidderz
      Scidderz
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 314
      probier doch einfach mal fixed limit aus^^ist auch interessant und profitabel
    • swerch
      swerch
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.066
      Kenn ich auch und mir gehts wirklich genauso momentan. Gerade eben wieder 30$ auf NL25 verballert, bloß ich den Fischen nicht geglaubt habe.
      Wenn das mit der Psycho-CD funktioniert oder wenn du es anderweitig in den Griff bekommst, sag Bescheid. Ich melde mich auch wenn ich was gefunden habe.
      Mir fällt auch gerade ein, dass man sich gegenseitig obsen könnte, dann muss man wenigstens die scheiß Moves die man macht begründen.
    • SallaMC
      SallaMC
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 721
      Ich hatte auch mal die situation das ich als silber member 5$ sng's gespielt habe, aber die 20$ videos geschaut habe. Ich habe dann moves in meinem spiel gehabt die nix fuer das limit waren und fuer sehr viel varianz gesorgt haben.
      Aus der misere rausgekommen bin ich durch eine 3 monatige sng pause. Ich habe dann einfach mal Horse cashgames gespielt und angefangen mich mit dem einsteiger material fuer die BSS zu befassen. Mitlerweile spiele ich Meistens MTT's und NL50 FR BSS. SNG's mach ich ab und zu noch fuer den spass.
      Also zusammenfassend, probier einfach mal neue varianten aus oder mach ne komplette pause.
    • 1
    • 2