Wie am effektivsten NL BSS lernen?

    • Jalon
      Jalon
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2008 Beiträge: 478
      Hallo erstmal...
      Ich fing vor etwas mehr als einem Jahr an zu pokern, habe etwas FL gespielt, aber niemals so wirklich ernsthaft. Ich betrachtete es das Pokerspiel eher als Hobby (ich hatte da auch nicht wirklich viel Zeit) und habe mir so mit FL eine BR von knapp 1k aufbauen können.
      Nun ist es bei mir jetzt allerdings so, dass ich bis zu meinem Studienbeginn (Anfang Oktober) frei habe und in der Zeit auch wirklich NL BSS lernen wollte.

      Also begann ich vor etwa 6 Wochen mit NL, weil ich mir einfach dachte es sei profitabler (mehr Tische und Fische). Ich fing erstmal ganz unten bei NL2/5 an und habe dort erstmal einige Hände gespielt, um etwas gefühl für NL zu entwickeln. Nach paar tausend Händen bin ich dann auf NL10 aufgestiegen und es will einfach nicht laufen.
      Ich schaue mir alle gespielten Sessions durch und poste Hände, bei denen ich mir unsicher bin, ich schaue mir Videos an und mit den Silberartikeln bin ich auch fast durch...
      Das alles scheint aber noch nicht wirklich Früchte zu tragen, weil ich mit NL jetzt insgesamt schon im Minus bin (dank Bonus halt noch im +). NL10 hab ich bislang 27k Hände und 4 Stacks down. Über die letzten 8k Hände hab ich ca. 10 Stacks gedroppt (3 davon waren nach eigener Analyse pure Dummheit, 3 richtig sicke Beats wo ich als min 66:34 Favorit reingestellt habe und zig kleine Fehler denke ich mal).

      Also meine Frage: Wie kann ich effektiver NL lernen und würdet ihr mir empfehlen so früh wie möglich bei SH einzusteigen?


      Danke schonmal im Voraus
      Der kleine :f_frown: , der auch Gerne mal ein :s_cool: wäre
  • 14 Antworten
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      Hi erstmal,

      wenn ich das richtig gelesen habe, dann spielst du z.Z. noch Fullring Tische auf NL10. Fullring ist auf den Limits "recht" einfach zu spielen, du hast ja das PS.de SHC an das du dich am Anfang "richten" solltest. Nach jeder Session eine Analyse der größten Pötte machen und schauen, ob du mit deinem Spiel zufrieden warst. Equity Rechnungen mit dem Equilator sind auch von Vorteil.

      Erst wenn du die größten Leaks im FR Bereich ausgemerzt hast, würde ich auf SH wechseln. SH kann deine BR sonst in größere Bedrängnis bringen. Ich spreche da aus Erfahrung, da du in SH locker 10 Stacks in einer Session droppen kannst. Das sollte dir jetzt aber keine Angst machen, denn das passiert schließlich nicht jede Session :f_biggrin:

      Wenn du dir Videos von PS.de anschaust, dann frage dich auch immer, wie du die Hände spielen würdest und warum? Je mehr man sein Spiel hinterfragt desto besser wird man.

      MfG
      Turbo
    • FloJi
      FloJi
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.204
      irgendwie nett geschrieben ^^

      Wenn du Bock hast, dann schreib mir über das Com-Modul, dann können wir zusammen mal ne Runde spielen (da gibts die Skypeadresse). Ich würde nämlich gerne mal FL lernen =)
      Du brauchst dazu nur ein Headset und Teamviewer und Skype.

      Sonst haben mir die Videos am meisten gebracht und natürlich Kontakte, mit denen man über Hände diskutieren kann. Wenn man sich immer noch unsicher ist, dann kann man die auch noch ins HB-Forum packen.
    • Jalon
      Jalon
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2008 Beiträge: 478
      Original von TurboMaN
      wenn ich das richtig gelesen habe, dann spielst du z.Z. noch Fullring Tische auf NL10. Fullring ist auf den Limits "recht" einfach zu spielen, du hast ja das PS.de SHC an das du dich am Anfang "richten" solltest.
      Also über die Phase mit dem strikten Spiel nach SHC bin ich schon länger drüber hinweg ;) Ich habe mir da einige Sachen angeeignet, die meiner Meinung auch gut sind und auch im HB Forum auf Anklang stoßen.

      Original von FloJiWenn du Bock hast, dann schreib mir über das Com-Modul, dann können wir zusammen mal ne Runde spielen (da gibts die Skypeadresse). Ich würde nämlich gerne mal FL lernen =)
      Ich befürchte fast, dass du mir zu viel FL Skill zuschreibst... Meine Winrate auf FL SH 0,5/1 (höher bin ich nie gekommen ;) ) war nicht wirklich berauschend und dort habe ich auch nicht gerade viel an meinem Spiel gefeilt, außer jedes Video bereits mindestens einmal gesehen zu haben ;) . Was ich von FL weitergeben kann ist echt nicht wirklich viel glaube ich, denn die letzte Session FL ist so ziemlich genau 6 Wochen her...

      Also von mir weiß ich, dass ich auch eher der visuelle Lerntyp bin. Ich lerne am besten, wenn ich etwas sehe und es mir dann aneigne oder mir Sachen bildlich verdeutliche.
    • joseph2000
      joseph2000
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 717
      videos und coachings => dann drüber nachdenken => dann machen

      => wichtig Fl-Denken rausbekommen. Nicht so viel runtercallen mein ich damit usw.

      Dann üben üben üben und Hände bewerten lassen. Wichtig ist denke ich auch: Nach jeder Session kritische Hände nacharbeiten und sich kritisch hinterfragen dann kann nix schiefgehen
    • Jalon
      Jalon
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2008 Beiträge: 478
      Original von joseph2000
      videos und coachings => dann drüber nachdenken => dann machen

      => wichtig Fl-Denken rausbekommen. Nicht so viel runtercallen mein ich damit usw.

      Dann üben üben üben und Hände bewerten lassen. Wichtig ist denke ich auch: Nach jeder Session kritische Hände nacharbeiten und sich kritisch hinterfragen dann kann nix schiefgehen
      Mache ich ja alles... Im FL war ich eher für meine weakness, also meinen schnellen Drang zu folden, bekannt... Das downcallen und FL Denken habe ich meiner Meinung nach auch schon aus dem Spiel gestrichen.

      Und üben Hände bewerten, jede Session nachanalysieren mache ich ja auch alles... aber es will einfach nicht aufwärts gehn...
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      noch kurz eine Anmerkung zum Mindset: sicke beats sind was anderes als 70:30 situationen....
    • joseph2000
      joseph2000
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 717
      Original von Jalon
      Original von joseph2000
      videos und coachings => dann drüber nachdenken => dann machen

      => wichtig Fl-Denken rausbekommen. Nicht so viel runtercallen mein ich damit usw.

      Dann üben üben üben und Hände bewerten lassen. Wichtig ist denke ich auch: Nach jeder Session kritische Hände nacharbeiten und sich kritisch hinterfragen dann kann nix schiefgehen
      Mache ich ja alles... Im FL war ich eher für meine weakness, also meinen schnellen Drang zu folden, bekannt... Das downcallen und FL Denken habe ich meiner Meinung nach auch schon aus dem Spiel gestrichen.

      Und üben Hände bewerten, jede Session nachanalysieren mache ich ja auch alles... aber es will einfach nicht aufwärts gehn...
      Dann ist es nur ne Frage der Zeit. Poker ist halt ein Geduldsspiel. Jeder brauch lange, um gut genug zu werden und wenn du gut genug bist, musst du besser werden und die richtige Einstellung mitbringen und nicht tilten...
    • Jalon
      Jalon
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2008 Beiträge: 478
      Original von zweiblum88
      noch kurz eine Anmerkung zum Mindset: sicke beats sind was anderes als 70:30 situationen....
      I know... wenn mans so sieht habe ich halt nur einen richtig sicken Beat kassiert:

      Known players:
      Position:
      Stack
      Hero:
      $10,00
      BU:
      $27,03

      0,05/0,1 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.67 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP1 with 4:spade: , 4:diamond:
      2 folds, Hero calls $0,10, 3 folds, BU raises to $0,20, 2 folds, Hero calls $0,10.

      Flop: ($0,55) 7:diamond: , T:heart: , 4:club: (2 players)
      Hero checks, BU bets $0,55, Hero raises to $1,50, BU raises to $26,83 (All-In), Hero calls $8,30 (All-In), BU gets uncalled bet back.

      Turn: ($20,15) T:diamond:
      River: ($20,15) T:club: (2 players)


      Final Pot: $20,15

      Results follow (highlight to see):
      Hero shows a full-house, tens full of fours (4s 4d)
      BU shows a full-house, tens full of queens (Qh Qd)

      BU wins with a full-house, tens full of queens (Qh Qd)
    • Jalon
      Jalon
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2008 Beiträge: 478
      Original von joseph2000
      Dann ist es nur ne Frage der Zeit. Poker ist halt ein Geduldsspiel. Jeder brauch lange, um gut genug zu werden und wenn du gut genug bist, musst du besser werden und die richtige Einstellung mitbringen und nicht tilten...
      Ja schon... nur wenn man sich täglich sehr intensiv mit Poker beschäftigt und sich in der letzten Woche fast 10 Stunden täglich damit rumgeschlagen hat, fängt man an Erwartungen zu stellen und sich zu fragen ob es das überhaupt wert ist...
      Aber noch gebe ich nicht auf!
    • joseph2000
      joseph2000
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 717
      Original von Jalon
      Original von joseph2000
      Dann ist es nur ne Frage der Zeit. Poker ist halt ein Geduldsspiel. Jeder brauch lange, um gut genug zu werden und wenn du gut genug bist, musst du besser werden und die richtige Einstellung mitbringen und nicht tilten...
      Ja schon... nur wenn man sich täglich sehr intensiv mit Poker beschäftigt und sich in der letzten Woche fast 10 Stunden täglich damit rumgeschlagen hat, fängt man an Erwartungen zu stellen und sich zu fragen ob es das überhaupt wert ist...
      Aber noch gebe ich nicht auf!

      ÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄäähmmmmm... 10 Stunden? Kein Wunder, dass es nicht vorwärts geht. Meiner Meinung nach sind schon 5 viel zu viel. Du musst einfach viel mehr andere Sachen machen.

      => Real Life !!! Ausgeglichenheit !!! Kein Druck !!!

      Das sind einfach wichtige, um nicht zu sagen unabdingliche Punkte, die man braucht, um anständig zu pokern. Wenn ich 10 Stunden grinden müsste bzw. mich damit beschäftigte, wär ich physisch und psyschisch total am Ende. Manchmal ist weniger mehr. Außerdem setzt du dich wie sau unter Druck. Nimm es doch einfach als Hobby. Und spiel so max. 2 Stunden am Tag und guck dir noch n Video an oder so. Das ist definitv viel besser als sich so unter Druck zu setzen und im Endeffekt nix zu reißen
    • Jalon
      Jalon
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2008 Beiträge: 478
      Original von joseph2000
      Original von Jalon
      Original von joseph2000
      Dann ist es nur ne Frage der Zeit. Poker ist halt ein Geduldsspiel. Jeder brauch lange, um gut genug zu werden und wenn du gut genug bist, musst du besser werden und die richtige Einstellung mitbringen und nicht tilten...
      Ja schon... nur wenn man sich täglich sehr intensiv mit Poker beschäftigt und sich in der letzten Woche fast 10 Stunden täglich damit rumgeschlagen hat, fängt man an Erwartungen zu stellen und sich zu fragen ob es das überhaupt wert ist...
      Aber noch gebe ich nicht auf!

      ÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄäähmmmmm... 10 Stunden? Kein Wunder, dass es nicht vorwärts geht. Meiner Meinung nach sind schon 5 viel zu viel. Du musst einfach viel mehr andere Sachen machen.

      => Real Life !!! Ausgeglichenheit !!! Kein Druck !!!

      Das sind einfach wichtige, um nicht zu sagen unabdingliche Punkte, die man braucht, um anständig zu pokern. Wenn ich 10 Stunden grinden müsste bzw. mich damit beschäftigte, wär ich physisch und psyschisch total am Ende. Manchmal ist weniger mehr. Außerdem setzt du dich wie sau unter Druck. Nimm es doch einfach als Hobby. Und spiel so max. 2 Stunden am Tag und guck dir noch n Video an oder so. Das ist definitv viel besser als sich so unter Druck zu setzen und im Endeffekt nix zu reißen
      Naja, im Endeffekt habe ich mindestens 6 Stunden am Tag Reallife ;)
      Ne... 10 Stunden war etwas hoch gegriffen...
      ich mache halt morgens meistens meinen Theoretischen Block, also schaue etwa so 2-3 Stunden meine Session durch stelle Hände zum bewerten ins HB Forum und lese mir andere Bewertungen oder Artikel durch oder schaue halt Videos. Dann mache ich meist noch was anderes (die Zeit am Nachmittag ist schon stark Reallife behaftet! ;) ).
      Gegen Abend bin ich meist unterwegs und spiele danach noch 2-4 Stunden.

      Summa summarum wars in der letzten Woche etwas mehr und fühlte mich dabei auch etwas unwohl. Ich werds wohl wieder etwas zurückschrauben mim Pokern.
    • Hyko
      Hyko
      Global
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 403
      Original von Jalon
      Original von zweiblum88
      noch kurz eine Anmerkung zum Mindset: sicke beats sind was anderes als 70:30 situationen....
      I know... wenn mans so sieht habe ich halt nur einen richtig sicken Beat kassiert:

      Known players:
      Position:
      Stack
      Hero:
      $10,00
      BU:
      $27,03

      0,05/0,1 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.67 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP1 with 4:spade: , 4:diamond:
      2 folds, Hero calls $0,10, 3 folds, BU raises to $0,20, 2 folds, Hero calls $0,10.

      Flop: ($0,55) 7:diamond: , T:heart: , 4:club: (2 players)
      Hero checks, BU bets $0,55, Hero raises to $1,50, BU raises to $26,83 (All-In), Hero calls $8,30 (All-In), BU gets uncalled bet back.

      Turn: ($20,15) T:diamond:
      River: ($20,15) T:club: (2 players)


      Final Pot: $20,15

      Results follow (highlight to see):
      Hero shows a full-house, tens full of fours (4s 4d)
      BU shows a full-house, tens full of queens (Qh Qd)

      BU wins with a full-house, tens full of queens (Qh Qd)
      voll schlimm wenn die bessere hand gewinnt ^^
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      Naja das Geld ging am Flop rein, da hatte er ja wohl die bessere Hand :f_biggrin:
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.673
      OMG, und das von nem Diamond.... ?( ?(