Was bringt eigetnlich das HB-Forum

    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.464
      Also entweder bin ich jetzt mit meinen pokertechnischen Wissen am Ende angelangt, oder es ist wirklich so. Was bringt mir eigentlich das Handbewertungsforum im Micro/Low Bereich?
      Es werden Hände gepostet, "irgendjemand" gibt seinen einzeiligen Kommentar ab und das wars.

      Allerdings müsste man doch viel mehr zu der Hand bzw Gegner wissen.
      - eigenes Image
      - Image von Villan
      - was ist am Tisch zuvor passiert
      - etc
      - uvm
      - und und und


      Ich meine damit z.B. daß ein Raise mit Ax gegen einen sautighten Gegner gut sein kann, oder ich aber gegen eine loose callingstation einen Stack verbrate. Also welchen Nutzen hat da das Handbewertungsforum?


      Die Edith wollte noch sagen, daß es natürlich auch einige User gibt, die darauf eingehen. Kompliment an User torytrae.
  • 14 Antworten
    • hazzardous
      hazzardous
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2005 Beiträge: 1.961
      Moin,

      was du schreibst ist sicher richtig. Es ist dann an dir die vorgeschlagenen Default-Aktionen in einem HB Thread auf deine spezielle Situation zu adaptieren. Aber gerade auf den Micros kannst du deine Tablereads etc hinten anstellen da ABC Poker meist das beste ist was du tun kannst. Und ABC Poker orientiert sich extrem stark an den vorgeschlagenen Lines im HB Forum.
    • Pris0n
      Pris0n
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 8.603
      Ich habs mal verschoben, da es im Einsteiger nicht wirklich passt.
    • nleeson111
      nleeson111
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 25.296
      Wer das HB-Forum nutzt, muss natürlich auch wissen, was er damit bezwecken will bzw. welche Fragen er dazu beantwortet haben möchte. Wenn jemand dort einfach nur ein blanke Hand "hinklatscht", kann natürlich keine ausführliche Antwort erwarten, da der HB keine Informationen erhält oder spezielle Fragen formuliert wurden.
      Je mehr Info´s dem HB zu Verfügung gestellt werden, desto gezielter kann er auch darauf eingehen, andernfalls bleibt es notgedrungen bei einem "Einzeiler".
    • ansHans
      ansHans
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 6.157
      Original von Ferklsepp307


      Allerdings müsste man doch viel mehr zu der Hand bzw Gegner wissen.
      - eigenes Image
      - Image von Villan
      - was ist am Tisch zuvor passiert
      - etc
      - uvm
      - und und und

      Alles das was du hier aufzählst auch das und und und gehört natürlich mit zur Hanbewertung.

      Immer wieder gibt es Leute die einfach ne Hand da hin klatschen und sagen, wie soll ich das spielen? Das ist absolut sinnlos.

      Es gehören imho z.B. immer stats von Villian dazu, wenn man keine hat schreibt man, dass er unknown ist. Auch so Sachen wie allgemeine History (wenn man schon viele k Hände mit jmd. gespielt hat) oder Table History sind mehr oder weniger Standard.

      3bettet mich ein Gegner oft? Donked er Draws am Flop? Hat man sonstige Notes auf Villian? Das alles sind Sachen die dazu gehören.

      Ich gebe dir Recht, dass HB nix bringt wenn man einfach nur ne Hand gibt und fragt wie man sie spielen soll. Es ist also eher ein Problem der User als der HB selbst.

      €: Wie schon nleeson gesagt hat muss man die Hand selber auch "vor analysieren". Man fragt also war ich hier am Turn zu aggro? Ist der c/b auf diesem und jenem Board gut? Was haltet ihr von meiner Bluff4bet?

      Umso gezielter desto effektiver.

      Is mir jetzt grade noch eingefallen...
    • Doomslayer
      Doomslayer
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 577
      Naja, es kommt halt auch auf die Variante an. Beim Basic SSS massgrinden bringt das Handbewertungsforum sicher nicht so viel, ausser man ist sich anfangs vieleicht in manchen Situationen noch unsicher.

      Wo das Handbewertungsforum jedoch extrem viel bringt ist wohl Fixed Limit. Man spielt generell weniger Hände, die jedoch intensiver. Aufgrund der häufigen und auch oft recht schwierigen postflop Entscheidungen kann man sich als Anfänger eigentlich fast nie sicher sein, absolut richtig gespielt zu haben. Neben dem Content ist das Handbewertungsforum imo das wichtigste, um bei FL besser zu werden.
    • itSmIn3z
      itSmIn3z
      Black
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 2.524
      Kommt halt stark darauf an auf welchen Limits wir uns bewegen. Für den Microbereich ist es halt fast immer so, dass die Gegner unknown sind und z.b. für die SNG-Spieler auf diesen Limits kommt es auch erstmal darauf an die grobe Richtung des ICM-Spiels zu erkennen. Erst dann sollte man sich meiner Meinung nach um die entsprechende Gegner(read)-spezifische Adaption kümmern...

      Und wie das schon gesagt wurde ist es jeder Handposter selbst in der Hand wieviel er dazu sagt und entsprechend genauer eine Hand dann auch bewertet werden kann.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937

      Allerdings müsste man doch viel mehr zu der Hand bzw Gegner wissen.
      - eigenes Image
      - Image von Villan
      - was ist am Tisch zuvor passiert
      - etc
      - uvm
      - und und und


      Steht in meinem Sticky. 50% der User posten ne Hand ohne jeglichen Kommentar, 30% schreiben sowas rein wie :"gut gespielt?" und 20% kümmern sich wirklich um die Hand und erläutern IHRE Gedankengänge.

      Zusätzlich musst du Bedenken, dass viele Anfänger noch Probleme mit grundsätzlichen Sachen haben. So muss ich ihnen Informationraises abgewöhnen, irgendwelche absurden Potcontrollines abgewöhnen, sie über vernünftiges Preflopplay aufklären und so weiter. Wichtig ist hierbei primär mit was für nem Gegnertyp wir zu tun haben -> passive oder aggressiv und seinen Skill.

      Die meisten Anfänger haben auch überhaupt noch nicht den Fokus darauf gelegt auf so Sachen wie Handreading, Tabledynamik etc., da sie noch viel zu viel damit zu tun haben sich an das zu errinern was über Toppairhände in der Strategiesektion gesagt wird. Worauf sie zu achten haben teile ich ihnen in der Regel schon mit. Ich erwarte allerdings, dass der User zumindest seine Gedankengänge während der Hand aufschreibt.
    • nleeson111
      nleeson111
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 25.296
      Dieser Thread wäre in "Feedback und ...." besser aufgehoben!
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      Original von Ferklsepp307

      Allerdings müsste man doch viel mehr zu der Hand bzw Gegner wissen.
      - eigenes Image
      - Image von Villan
      - was ist am Tisch zuvor passiert
      - etc
      - uvm
      - und und und
      was in den nl200+ (zumindest sh, vom rest kann ich nicht sprechen) foren doch ziemlich aktiv gemacht wird. denke grad auf den unteren limits sind diese faktoren einfach noch nicht so wichtig.
    • Ducilator
      Ducilator
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 926
      Die Antworten in HB-Forum leben natürlich von dem Input, den du zur Diskussion stellst. Die Frage "Wie spiele ich AK am Turn?" wird gewiss nur sehr unbefriedigende Antworten bringen. Je mehr Infos du über den Tisch, die Vilians etc. mit angibst, desto spezifischer wird man den Verlauf der Hand diskutieren können. Meiner Meinung liegt der größte Nutzen im Bereich des Postflopplays - preflop spielt sich z.B. AK in den meisten Fällen relativ leicht. Am Flop und Turn wird das ganze allerdings oftmals kniffeliger ...

      Gruß
      Duc
    • gope153
      gope153
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 2.691
      Original von nleeson111
      Wer das HB-Forum nutzt, muss natürlich auch wissen, was er damit bezwecken will bzw. welche Fragen er dazu beantwortet haben möchte. Wenn jemand dort einfach nur ein blanke Hand "hinklatscht", kann natürlich keine ausführliche Antwort erwarten, da der HB keine Informationen erhält oder spezielle Fragen formuliert wurden.
      Je mehr Info´s dem HB zu Verfügung gestellt werden, desto gezielter kann er auch darauf eingehen, andernfalls bleibt es notgedrungen bei einem "Einzeiler".
      #2 Wie sollen wir Hände richtig bewerten und so ausführlich ohne jegliche Infos zu einzelnen Gegnern und der Situation. Die meisten wollen halt nur nen kurzen linechecke gegen unkown. Das 2 problem ist das es so viele Gegner gibt das man halt auf dauer nicht uz allen stats bekommt da es so supervieel sind z.b. auf stars ich hab kaum zu irgendwelchen fischen stats auf dauer. Ich spiel zwaer auch erst seit 15 k händen auf stars aber najo es sind halt sehr sehr viele gegner^^

      Aber wenn du viel Input gibst dann regst du ne Diskussion an und dann hilft das HB forum natürlich extrem weiter. Ich entwickel mich nur durch Handbewertungen. NA klar die Artikel und Videos schau ich auch aber das was darin vorkommt wird ja alles in den Hb-foren berücktsichtigt zumindest von den meisten.
    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.464
      Fast alle Antworten geben mir recht :-) Also liegts nicht völlig an mir ;-))) :s_evil:


      Wie wär es eigentlich, wenn man zur Handbewertung ein bestimmtes Formular zur Verfügung stellen würde, in dem die relevanten Dinge gefragt werden? Sowas könnte vor allem Anfängern viel helfen. Und die Leute müssen sich mit Ihrer Hand selber auseinander setzen.
      Ich hab nämlich den Eindruck, daß die allermeisten Hände nur wegen "schlechtem Gewissen" reingestellt werden.


      Edit: Die gröpsten Tiepfeler etitirt ;-)
    • gope153
      gope153
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 2.691
      Original von Ferklsepp307
      Fast alle Antworten geben mir recht :-) Also liegts nicht völlig an mir ;-))) :s_evil:


      Wie wär es eigentlich, wenn man zur Handbewertung ein bestimmtes Formular zur Verfügung stellen würde, in dem die relevanten Dinge gefragt werden? Sowas könnte vor allem Anfängern viel helfen. Und die Leute müssen sich mit Ihrer Hand selber auseinander setzen.
      Ich hab nämlich den Eindruck, daß die allermeisten Hände nur wegen "schlechtem Gewissen" reingestellt werden.


      Edit: Die gröpsten Tiepfeler etitirt ;-)
      Ja sie geben dir recht, insofern das man als opener viel mehr infos geben muss um ne gute antwort zu kriegen. Wenn alle infos im post sind und der hb merkt der user macht sich gedanken dann kriegt er auch von jedem hb ne ausführliche antwort zurück. Das macht einfach viel mehr spaß als nen linecheck.

      Das formular halte ich für sinnlos. Wer ne ausführkliche antwort will der postet alle reads und so. machen ja auch manche. Aber der großteil der user will eigentlich nur hören nh oder was er anders spielen könnte. 2 Sätze reichen vielen usern einfach und mit nem Formular haben die denke ich keine lust mehr. Wenn du ne ausführliche Antwort willst poste deine GEdankengänge und alle reads die du hattest und ich verspreche dir das hb-forum bringt dann richtig viel.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Ferklsepp307


      Wie wär es eigentlich, wenn man zur Handbewertung ein bestimmtes Formular zur Verfügung stellen würde, in dem die relevanten Dinge gefragt werden? Sowas könnte vor allem Anfängern viel helfen. Und die Leute müssen sich mit Ihrer Hand selber auseinander setzen.
      Ich hab nämlich den Eindruck, daß die allermeisten Hände nur wegen "schlechtem Gewissen" reingestellt werden.

      Gibt es, lesen sich allerdings nur die wenigsten Leute durch.