won$ when saw flop

    • Jensaushamburg
      Jensaushamburg
      Global
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 717
      was kann man aus diesem wert ableiten?
      ich benutz ja ne menge stats in meinem hud, aber diese hab ich bislang nie berücksichtigt. in den reitern des pt3 und im default hud sind sie voreingestellt und ich frag mich jetzt , warum?
      frage bezieht sich in meinem fall auf nl fr
  • 4 Antworten
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      naja, wie bei jeder kennziffer gibt es auch hier einen normal-korridor, in dem sich der winning player in der regel wiederfinden sollte.

      ich habe da für FL dunkel einen wert von 48-53%. im hinterkopf. man berichtige mich bitte.
      liegst du darüber, hast du wohl einen upswing(glückssträhne), liegst du drunter hast du gerade eine pechsträhne oder viel schlimmere probleme.

      der wert korreliert sicher auch noch mit anderen werten wie wts, bzw. deinem allgemeinen postflopspiel. wer mit jedem schrott downcalled, kann net viel am sd gewinnen, wer nur die nuts durchspielt....

      der wert sagt also auch aus, wie gut du hier den goldenen mittelweg findest.
    • onkelmeik
      onkelmeik
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 651
      Zum Zusammenhang von WtS, W$SD und W$wsF hier einige interessante Aussagen aus NL-2+2-Threads und von einem früheren PS.de-Forenbeitrag:

      Won $ When Saw Flop % (W$WSF) – How often a player wins the pot when he sees a flop; this gives a good indication of how aggressive a player is postflop.
      · >45% – this player is likely to be extremely aggressive postflop and is probably firing multiple barrels. It’s also likely this player goes too far with marginal holdings, usually indicates a maniac.
      · 40% – 45% – this player is playing aggressively, most commonly a good TAG/LAG
      · 35% - 40% - this player is slightly passive postflop, he gives up easily and may be playing too many hands preflop. Usually indicates a weak-tight postflop player.
      · <35% - this player is giving up far too easily and may be playing too many hands preflop. Usually means that the player is nitty.

      Went to Showdown % (WtSD) – How often a player gets to showdown when he sees a flop. The higher this number is the more likely the player is to be a calling station and the lighter you can value bet. The lower the number the more you can bluff and the less inclined you should be to value bet. This should be looked at with W$SD.
      · <22%, this player is fairly nitty and doesn’t get to showdown often, most likely has a high W$SD
      · 22% – 27%, indicates a reasonably tight range and is the most common, should be looked at in terms of W$SD.
      · 27% - 33%, fairly loose range for getting to showdown, a low W$SD would indicate a calling station while a high W$SD would usually indicate a competent LAG.
      · >33%, this player is almost definitely going too far with his hands. Value bet relentlessly.

      Won $ at Showdown % (W$SD) – How often a player wins at showdown. This can give a rough measure of a player’s postflop skill, the higher the number the more likely an opponent is to have the winning hand at showdown.
      This really needs to be looked at in context with a player’s WtSD and they’re overall style of play. A maniac is likely to have a low W$SD while a smart, aggressive player’s will be higher. A good LAG will have a high W$SD where a bad LAG wouldn’t. This will also separate the nits from the TAGs. You can bluff frequently and use smaller bet sizes against players with high W$SD as they’re likely to be weak tight. On the other hand a player with a low W$SD is likely calling too much so we can value bet lighter and bet bigger against them.
      · >55%, this player probably isn’t going to showdown too often and can be bluffed more frequently.
      · 48% - 55%, fairly common for TAGs/LAGs, look at in terms of WtSD.
      · <48%, usually has the worst hand at showdown, value bet relentlessly and don’t bluff them.


      Diskussion: Aussagekraft von W$WSF (PS.de)
      Im Strategieartikel zum Thema Pokertracker-Stats steht folgendes dazu: Zitat: Dieser Wert gibt an wie oft ihr eine Hand für euch entscheiden konntet, wenn ihr den Flop gesehen habt. Er hat keinen großen Einfluss auf das eigene Spiel und wird oftmals nur bei der Analyse der eigenen Statistik mit angegeben.
      Ich bin der Meinung, dass man das mit dem "keinen großen Einfluss" so nicht stehen lassen kann. Klar, der Wert hat keinen Einfluss auf das Spiel, aber das Spiel hat imo einen sehr großen Einfluss auf diesen Wert.
      So, jetzt meine eigentliche Frage mit der Bitte um rege Diskussion: Ist der W$WSF-Wert (natürlich in Ver-bindung mit W$@SD und WTS) ein Indikator für die Qualität des Postflop-Spiels? Sprich, kann man anhand dieser Werte ablesen ob jemand gut oder eher schwach ist Postflop? Oder hängt das einfach nur mit dem Sty-le zusammen und lässt keine Bewertung zu?

      Antwort: Diskussion: Aussagekraft von W$WSF
      für die Qualität nein, für den style ja.
      hoher af -> hoher W$WSF -> niedriger W$@SD -> wenig oder negativer ptBB im SD, hoher ptBB ohne SD
      niedriger af -> niedriger W$WSF -> hoher W$@SD -> hoher ptBB im SD, negativer ptBB ohne SD

      bei cardrunners redet "tannenj" in einem Video über das Verhältnis w$wsf und w$@sd. wenn ich das richtig verstanden habe meint er, dass der Abstand zwischen den beiden Werten verrät ob ein Spieler recht nitty ist, oder viel (erfolgreich) moved. Je kleiner der Abstand, desto bessere Postflopskills bzw. desto häufiger haut man halt den Gegner aus der Hand.
    • BennyTK
      BennyTK
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.644
      Original von Loosar
      naja, wie bei jeder kennziffer gibt es auch hier einen normal-korridor, in dem sich der winning player in der regel wiederfinden sollte.

      ich habe da für FL dunkel einen wert von 48-53%. im hinterkopf. man berichtige mich bitte.
      liegst du darüber, hast du wohl einen upswing(glückssträhne), liegst du drunter hast du gerade eine pechsträhne oder viel schlimmere probleme.

      der wert korreliert sicher auch noch mit anderen werten wie wts, bzw. deinem allgemeinen postflopspiel. wer mit jedem schrott downcalled, kann net viel am sd gewinnen, wer nur die nuts durchspielt....

      der wert sagt also auch aus, wie gut du hier den goldenen mittelweg findest.
      also zumindest sh find ich 48-53 extrem hoch...bin froh wenn ich bei 47-48 lande...
    • Jensaushamburg
      Jensaushamburg
      Global
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 717
      cooler beitrag meik, danke. sind recht interessante punkte dabei