"Liegt die Zukunft des online Pokers in den SH Tischen?"

    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Hi, die Frage ist bewußt in " " gesetzt, da es etwas übertrieben klingt. Aber man wird inzwischen doch schon fast gezwungen sich mit SH zu befassen. Auf der Seite, auf der ich gerade spiele habe ich tagsüber erhebliche Schwierigkeiten bis gar keine Chance 4 Tische 1/2 FR zu bekommen. Habe ich mal 4 Tische zusammen gekratzt, dann ist es in 75% der Fälle eine harte Blind defence Angelegenheit, weil VPIP mäßig dort nicht viel geht. Anders in der SH Sektion. Dort muss ich ewig scrollen um mal das nächste Limit sehen zu können, weil so viele Tische offen sind. (Das ist natürlich übertrieben, spiegelt aber meine Wahrnehmung zurzeit wieder) Ich habe auf SH bisher nur ca. 60 000 Hände gespielt, nachdem ich mir die SH Artikel hier und die 6-max Artikel auf FTR gelesen habe. Leider hat mir SH überhaupt nicht gefallen. Das ist echt traurig, da es "wahrscheinlich?" longterm profitabler ist, weil man einfach mehr Hände spielt und Auf Gegner trifft die jedes 2nd best pair no kicker bis zum SD ziehen. Allerdings waren mir die Swings etwas zu extrem. Man wird zwar gewarnt, das es etwas heftig ist, aber das 100-200 BB rauf und runter völlig und absolut normal sind hätte ich nicht erwartet. Ich habe eine Session gespielt, bei der hatte ich an einem Tisch 93 BB up. Was ja sehr schön ist, aber natürlich nicht auf allen Tischen so war. :) Ich finde SH ist so unberechenbar. Auf dem Weg zum SD trifft irgendwer noch sein 2pair und man selbst hockt auf AK, ehemals TPTK. Natürlich ist das nicht die Regel, aber von bets und steal raises lassen sich die wenigsten beeindrucken. "Folded BB to steal 12%" fällt mir dazu ein. Lange Rede kurzer Sinn, sterben die FR Tische aus? Ist man schon aus longterm profitablitäts Gründen gezwungen sich intensiv mit SH zu beschäftigen?
  • 17 Antworten