videoaufnahme für youtube?

    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      Ich such nen programm mit dem ich videos für youtube aufnehmen kann.
      Normal würde ich ja movie maker einfach nehmen. Leider scheint das programm mit 44khz zu arbeiten und das klingt bei meiner soundkarte ( realtek hd audio [ onboard sound ] ) scheisse. Totales übersteuern. Kann leider auch keine einstellungen im windows xp vornehmen ( unter vista ging das -.- ) um die khz ( abtastrate? ) zu erhöhen.

      Also such ich nen programm wo es möglich ist die abtastrate einzustellen. Wie z.b. bei audacity ( nur kann man da ja keine videos aufnehmen ). Dort klingt es auch einigermaßen normal.

      Danke schonmal.
  • 10 Antworten
    • Pris0n
      Pris0n
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 8.603
      Fraps/Camtasia/Hypercam
      Um n paar zu nennen.
    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      mmh... danke aber ich habe mich wahrscheinlich ein wenig undeutlich ausgedrückt. Ich meinte aufnahme mit webcam und nicht aufnahme des bildschirms. Wichtig ist halt vorallem auch 96khz als sound. Hypercam ging nur bis 44khz.
    • Pris0n
      Pris0n
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 8.603
      Achso.
      Normalerweiße müsste das doch auch ganz einfach mit der mitgelieferten Software von der Cam gehen. Allerdings weiß ich jetzt nicht wie es da mit der Soundqualität aussieht.
      Nimmst du den Sound über die Cam oder zusätzlich übers Micro auf?

      Gruß,
      Pris0n
    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      über mikro. Movie maker würde gehen wenn ich den sound im windows einstellen könnte. :(
    • Pris0n
      Pris0n
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 8.603
      Vorschlag:
      Wenn dir die Qualität vom Video gereicht hat bei Hypercam, dann nimm doch das.
      Zeitgleich nimmst du den Ton einfach mit Audacity auf. Mit z.B. Virtual Dub kannst du dann die Tonspur und Videospur zusammenführen und synchronisieren.
    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      das ist sicher ein bisl fummlig aber wahrscheinlich eine sinnvolle alternative. Danke. Ich werds morgen dann gleich mal ausprobieren.
    • eehjauhoh
      eehjauhoh
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2008 Beiträge: 464
      wenns übersteuert dann liegts an der mikrophonlautstärke, oder mik zu nah am mund, oder die ausgabelautstärke eines evtl vorhandenen nachbearbeitungsprogramms!

      auf youtube gibts keines falls 44,1khz (cd-quali) und schon gar nicht 96khz, was sa-cd oder audio-dvd entspräche=> es würde anyways wieder auf youtube-quali runtergerechnet.

      für sprache reichen 10khz locker, ein telefon hat noch viel weniger...
    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      Original von eehjauhoh
      wenns übersteuert dann liegts an der mikrophonlautstärke, oder mik zu nah am mund, oder die ausgabelautstärke eines evtl vorhandenen nachbearbeitungsprogramms!

      auf youtube gibts keines falls 44,1khz (cd-quali) und schon gar nicht 96khz, was sa-cd oder audio-dvd entspräche=> es würde anyways wieder auf youtube-quali runtergerechnet.

      für sprache reichen 10khz locker, ein telefon hat noch viel weniger...
      is eigentlich mehr ein verwaschen des tons, ein blechern klingen usw., normal reden funzt auch aber sobald ich meine gitarre zu rate ziehe fängt es nach 10 sekunden an blechern zu klingen.

      Was du ansprichst mit 44khz und so weiter ist völlig richtig. Aber hier geht es um die aufnahme, man kann es am ende immernoch runterrechnen. Im tonstudio nehmen die halt mit 192khz auf ( vermute ich mal ) und komprimieren es für ne cd auf 44khz. Klingt wesentlich besser als wenn sie es direkt so aufnehmen würden.
    • Epitaph
      Epitaph
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 12.280
      ich nehm immer über cubase auf und importier dann die audio-spur mit dem video in den movie maker, dort dann noch anpassen (was leider ultra behindert ist und ein gewisses glück voraussetzt, da dieses exzellente programm minimal um 8ms audiospuren verschiebt) und als film exportieren...

      ps: über micro aufnehmen suckt halt n bisl, ich nehm die gitarre mit dem pod x3 auf. wenn du über irgendwas drüber spielst, also auf geringen delay angewiesen bist, kannst du das mit ner normalen soundkarte vergessen. wenn du aber nur so sachen klimperst können die ja auch ruhig 1,5 sek verschoben im pc ankommen weil du die audiospur ja eh später anpasst. dann würde ich dir wirklich cubase zum aufnehmen empfehlen, da kannst du dann auch noch kompressoren drüberlegen, die tonspur normalisieren etc. etc.
    • eehjauhoh
      eehjauhoh
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2008 Beiträge: 464
      Original von Powaaah
      is eigentlich mehr ein verwaschen des tons, ein blechern klingen usw., normal reden funzt auch aber sobald ich meine gitarre zu rate ziehe fängt es nach 10 sekunden an blechern zu klingen.
      aus deinem eingangspost hab ich leider nicht rausgelesen dass du eine gitarre aufnehmen willst... ;)

      außerdem nehmen die in tonstudios auch nicht mit onboard sound auf...

      zu deinem prob: wenns erst nach 10sec schlecht wird hast du wohl irgent einen effect drauf, sowas wie echos filtern oder sowas, evtl auch einen eax effect oder so nen mist => nochmal alle einstellungen im treiber setup checken (dass du die neuesten treiber drauf hast setze ich vorraus)