Wie spielst du kleine Pocketpairs und Sets?

  • 8 Antworten
    • deejottt
      deejottt
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2008 Beiträge: 1.916
      Sehr schöner Artikel, verständlich geschrieben und gut zusammengefasst.
      Ein kleiner Fehler ist mir bei Beispiel 6 aufgefallen.
      "Am Turn kommt eine Blank und kein Draw kommt an..." Ist nicht ganz richtig, der OESD mit 9T wäre in diesem Fall angekommen.
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi deejott,

      Am Flop liegt bei Beispiel 6 bereits 876, d.h. T9 hat bereits am Flop die Straight. Von daher bringt der J keine Veränderung, weil T9 kein Draw war.

      In diesem Sinne sagt MiiWiin auch, dass keine (neuen) Draws ankommen.
    • deejottt
      deejottt
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2008 Beiträge: 1.916
      Ah alles klar, dann nehme ich meinen fischigen Kommentar zurück. :f_grin:
    • EisTi
      EisTi
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 759
      kompliment. sehr gelungener artikel. hoffe, dass er mir helfen wird, da ich kleine PPS bis jetzt alles andere als besonders rentabel gespielt habe.
    • SCOPE
      SCOPE
      Silber
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 240
      Zum Beispiel Nr. 5


      Am Turn wirst du wieder mit einer Minbet konfrontiert. Jetzt agierst du aber und raist recht minimal. Dein Ziel ist hier einzig und allein, mindestens einen der beiden All-in zu bekommen. Wenn beide nichts haben sollten, wirst du ohnehin nicht viel mehr abkassieren. Aber am Turn solltest du Potbuilding betreiben, damit du am River All-in pushen kannst, ohne eine Potsizebet oder gar Overbet hinlegen zu müssen.
      Ich frag mich in dem Spot, ob man nicht auch einfach nur callen kann. Die Begründung mit der Potsizebet bzw. Overbet versteh ich in dem Zusammenhang auch nicht.
      Callen wir hier nur, ist der Pot am River ca. 30$ groß und beide Villis haben nur noch ca. 10$ left, ein Potsize-bzw. Overbet kann es hier ja nicht geben.
      Für mich stellt sich halt die Frage was wahrscheinlicher ist: Das auf einem paired Board der Draw noch mal callt oder ob am River bei ankommendem Flush einer oder beide Villains selber ihren Rest in die Mitte schieben

      Nichtsdestotrotz ein sehr guter Artikel =)
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Wir sind IP und haben ohne Set den Flop gecalled und wir haben 55.

      Zitat:
      Wenn du nicht vorhast, am River aufgrund des bereits groß gewordenen Pots erneut zu callen, obwohl du annimmst dass Villain auch hier recht häufig bluffen wird, so solltest du schon am Turn aufgeben. Entscheidest du dich aber aufgrund eines sehr loosen Gegners für dein way ahead / way behind-Prinzip, so solltest du auch den River callen.

      Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Villain zu dir checkt. Du hast die Möglichkeiten eines Checkbehinds oder aber einer Bet. Solltest du betten, so läuft es letztlich auf einen Float hinaus. Ein Float ist ein Bluff und somit ist es auch hier dein Ziel, Villain von einer eventuell stärkeren Hand zu bekommen.


      Nun bezieht sich meine Frage darauf, ob wa/wb wirklich in Frage kommt, da fast jede Hand gegen uns 6 Outs hat und wir wie erwähnt viele/eigentlich alle River callen müssen.

      Kann das jemand genauer erläutern?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von SCOPE
      Zum Beispiel Nr. 5


      Am Turn wirst du wieder mit einer Minbet konfrontiert. Jetzt agierst du aber und raist recht minimal. Dein Ziel ist hier einzig und allein, mindestens einen der beiden All-in zu bekommen. Wenn beide nichts haben sollten, wirst du ohnehin nicht viel mehr abkassieren. Aber am Turn solltest du Potbuilding betreiben, damit du am River All-in pushen kannst, ohne eine Potsizebet oder gar Overbet hinlegen zu müssen.
      Ich frag mich in dem Spot, ob man nicht auch einfach nur callen kann. Die Begründung mit der Potsizebet bzw. Overbet versteh ich in dem Zusammenhang auch nicht.
      Callen wir hier nur, ist der Pot am River ca. 30$ groß und beide Villis haben nur noch ca. 10$ left, ein Potsize-bzw. Overbet kann es hier ja nicht geben.
      Für mich stellt sich halt die Frage was wahrscheinlicher ist: Das auf einem paired Board der Draw noch mal callt oder ob am River bei ankommendem Flush einer oder beide Villains selber ihren Rest in die Mitte schieben

      Nichtsdestotrotz ein sehr guter Artikel =)
      Hallo Scope,

      mit der Potsizebet hast du recht, die wäre am River nicht nötig da der Pot in der Tat groß genug wäre.

      Ein Raise ist auch hier natürlich keine Pflicht, aber es gibt evtl. ein paar mehr Hände die hier noch callen als am River, vor allem busted Draws bekommen (vermeindlich) gute Odds. Daher kannst du hier aufs Gaspedal steigen und versuchen von diesen Händen noch Geld zu bekommen, da sie 3-handed wohl eher nicht zu einem Bluff am River neigen wegen mangelnder FE.

      Haben sie jedoch Hände mit denen sie auch am River nochmal betten würden, folden sie diese auch am Turn nicht!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von allizdoR
      Wir sind IP und haben ohne Set den Flop gecalled und wir haben 55.

      Zitat:
      Wenn du nicht vorhast, am River aufgrund des bereits groß gewordenen Pots erneut zu callen, obwohl du annimmst dass Villain auch hier recht häufig bluffen wird, so solltest du schon am Turn aufgeben. Entscheidest du dich aber aufgrund eines sehr loosen Gegners für dein way ahead / way behind-Prinzip, so solltest du auch den River callen.

      Natürlich besteht auch die Möglichkeit, dass Villain zu dir checkt. Du hast die Möglichkeiten eines Checkbehinds oder aber einer Bet. Solltest du betten, so läuft es letztlich auf einen Float hinaus. Ein Float ist ein Bluff und somit ist es auch hier dein Ziel, Villain von einer eventuell stärkeren Hand zu bekommen.


      Nun bezieht sich meine Frage darauf, ob wa/wb wirklich in Frage kommt, da fast jede Hand gegen uns 6 Outs hat und wir wie erwähnt viele/eigentlich alle River callen müssen.

      Kann das jemand genauer erläutern?
      Sorry, ich finde diesen Teil auf Anhieb nicht. Wäre nett, wenn du sagst um welches Beispiel es sich handelt.

      Danke. =)