Währungskursgebühren minimieren, bzw. umgehen

    • t181241
      t181241
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2009 Beiträge: 693
      Hey ich habe derzeit ein großes Problem mit den ganzen Gebühren die Neteller & Co nehmen.
      Als deutscher Bürger und produktiver Onlinespieler hat man ja immer das große Problem mit der amerikanische Währung. Da ich am liebsten bei Stars und dannach bei Tilt spiele, bleibt mir nichts anderes übrig als es zu ertragen oder doch? Derzeit bin ich viel am Überlegen ob ich nicht zu Party o.ä. wechsel um mein Neteller und Party Account in Euro laufen zu lassen, und keinerlei Probleme mehr damit haben werde.
      Ich habe auch bereits jeweils an Stars als auch an Tilt ein Ticket geschrieben, in Bezug auf Währungen des Accounts. Von Stars kam eine kurze, knappe Antwort, dass dies in Diskussion sei. Schonmal ganz gut zu hören, aber natürlich habe ich mal nachgeharkt und werde mal abwarten was die weiter sagen.

      Aber jetzt zu eigentlichen Thema, was tut ihr in Bezug auf Minimierung von Währungsgebühren?

      Viele Grüße,
      T
  • 28 Antworten
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Ich führe mein Neteller-Konto in Dollar. Damit fallen 0 Gebühren an, wenn ich via Neteller zwischen verschiedenen Pokersites hin- und hershippe, oder für einen Reloadbonus kurzfristig ein- und wieder auscashe. Zum Auscashen auf mein Girokonto benutze ich bei Stars den Local Bank Transfer - ebenfalls gebührenfrei, und bei Party meine Visa-Card - geringe Gebühr (ich glaube 2,50$).
    • chrisdeluxe
      chrisdeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 368
      besser poker spielen ...dann muß man sich wegn ein paar cents keine gedanken machen
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      überweise dein gld auf ein dollar-konto, lege es in dollar an und gib dein geld im dollar-raum aus, dann hast auch keine wechselkursgebühren.

      umgekehrt geht auch. netteller&co in euro und nur euro pokeranbieter spielen.
    • derdenniz87
      derdenniz87
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2009 Beiträge: 353
      wisst ihr ob man sein poker konto (bin bei fulltilt) nachträglich in euro umändern kann?
    • t181241
      t181241
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2009 Beiträge: 693
      Da ist ja der Haaken der mich so nervt. Full Tilt bietet keine €-Währung an. War ja auch zu schön. Stars arbeitet daran.
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Original von chrisdeluxe
      besser poker spielen ...dann muß man sich wegn ein paar cents keine gedanken machen

      Schön wenn Du immer nur 1 oder 2$ auscasht.
      Die anderen winning Players hier nerven sich aber, wenn sie hart ergrindetes Pokergeld auszahlen und Geld beim Wechselkurs verlieren. 2% sind es schnell , und das sind dann 20$ und nicht nur wenige Cents.


      Ich würd auch ein USD-Konto bei MB oder Netteller nutzen und so Geld zwischen den Pokerseiten hin und her schieben. Auscashen ist idR günstiger via Pokerseite -> Bankonto als von MB -> Bankkonto.


      Bei Seiten welche auch Fremdwährungen zulassen muss man halt schauen, wie der Kurs festgelegt wird. V.a. ist wichtig dass der Kurs immer der gleiche ist am gleichen Tag, sowohl fürs ein- wie auch fürs auszahlen. Bei bwin ist das der Fall; der Kurs wird sogar nur 1x pro Monat geändert.
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      ich kann mich nicht erinnern jemals gebühren gezahlt zu haben, wenn ich von nt nach stars und umgekehrt geld transferiere, obwohl mein nt account in € ist.
    • chrisdeluxe
      chrisdeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 368
      Original von strider1973
      Original von chrisdeluxe
      besser poker spielen ...dann muß man sich wegn ein paar cents keine gedanken machen

      Schön wenn Du immer nur 1 oder 2$ auscasht.
      Die anderen winning Players hier nerven sich aber, wenn sie hart ergrindetes Pokergeld auszahlen und Geld beim Wechselkurs verlieren. 2% sind es schnell , und das sind dann 20$ und nicht nur wenige Cents.


      Ich würd auch ein USD-Konto bei MB oder Netteller nutzen und so Geld zwischen den Pokerseiten hin und her schieben. Auscashen ist idR günstiger via Pokerseite -> Bankonto als von MB -> Bankkonto.


      Bei Seiten welche auch Fremdwährungen zulassen muss man halt schauen, wie der Kurs festgelegt wird. V.a. ist wichtig dass der Kurs immer der gleiche ist am gleichen Tag, sowohl fürs ein- wie auch fürs auszahlen. Bei bwin ist das der Fall; der Kurs wird sogar nur 1x pro Monat geändert.
      uh 20 $ Gebühr das müssen ja richtig dicke winningplayer sein ...lol
    • NicoM
      NicoM
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 229
      Original von t181241
      Stars arbeitet daran.
      Das haben die vor nem Jahr auch schon überlegt zu machen... :s_confused:
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Fummi - vielleicht zahlst Du keine Gebühr, aber Du verlierst Geld wegen dem schlechten Wechselkurs. Transferier mal 100Euro auf eine $-Pokerseite und dann wieder zurück auf Dein Bankkonto - selbst ohne "Gebühr" bleiben Dir wenn es gut kommt vllt 95Euro.

      Und 5 Euro - oder eben die erwähnten 20$ Wechselkursverlust bei 1000$ sind sehr viel Geld. Ich denke dass dafür die meisten Leser hier mehr als eine Stunde pokern müssen; selbst wenn sie winning Player sind.
    • Giggl
      Giggl
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 1.697
      Original von chrisdeluxe
      Original von strider1973
      Original von chrisdeluxe
      besser poker spielen ...dann muß man sich wegn ein paar cents keine gedanken machen

      Schön wenn Du immer nur 1 oder 2$ auscasht.
      Die anderen winning Players hier nerven sich aber, wenn sie hart ergrindetes Pokergeld auszahlen und Geld beim Wechselkurs verlieren. 2% sind es schnell , und das sind dann 20$ und nicht nur wenige Cents.


      Ich würd auch ein USD-Konto bei MB oder Netteller nutzen und so Geld zwischen den Pokerseiten hin und her schieben. Auscashen ist idR günstiger via Pokerseite -> Bankonto als von MB -> Bankkonto.


      Bei Seiten welche auch Fremdwährungen zulassen muss man halt schauen, wie der Kurs festgelegt wird. V.a. ist wichtig dass der Kurs immer der gleiche ist am gleichen Tag, sowohl fürs ein- wie auch fürs auszahlen. Bei bwin ist das der Fall; der Kurs wird sogar nur 1x pro Monat geändert.
      uh 20 $ Gebühr das müssen ja richtig dicke winningplayer sein ...lol
      was bissn du für einer? Das geld summiert sich halt auch außer wenn man öfters auscasht ... wenn du meine umrechnungsgebühren übernehmen willst .... bitte ....
    • derdenniz87
      derdenniz87
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2009 Beiträge: 353
      Original von chrisdeluxe
      Original von strider1973
      Original von chrisdeluxe
      besser poker spielen ...dann muß man sich wegn ein paar cents keine gedanken machen

      Schön wenn Du immer nur 1 oder 2$ auscasht.
      Die anderen winning Players hier nerven sich aber, wenn sie hart ergrindetes Pokergeld auszahlen und Geld beim Wechselkurs verlieren. 2% sind es schnell , und das sind dann 20$ und nicht nur wenige Cents.


      Ich würd auch ein USD-Konto bei MB oder Netteller nutzen und so Geld zwischen den Pokerseiten hin und her schieben. Auscashen ist idR günstiger via Pokerseite -> Bankonto als von MB -> Bankkonto.


      Bei Seiten welche auch Fremdwährungen zulassen muss man halt schauen, wie der Kurs festgelegt wird. V.a. ist wichtig dass der Kurs immer der gleiche ist am gleichen Tag, sowohl fürs ein- wie auch fürs auszahlen. Bei bwin ist das der Fall; der Kurs wird sogar nur 1x pro Monat geändert.
      uh 20 $ Gebühr das müssen ja richtig dicke winningplayer sein ...lol

      was ist dein problem?20€ ist viel geld das dann einfach weg ist für nichts
    • p4nopticon
      p4nopticon
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 967
      Original von derdenniz87
      Original von chrisdeluxe
      Original von strider1973
      Original von chrisdeluxe
      besser poker spielen ...dann muß man sich wegn ein paar cents keine gedanken machen

      Schön wenn Du immer nur 1 oder 2$ auscasht.
      Die anderen winning Players hier nerven sich aber, wenn sie hart ergrindetes Pokergeld auszahlen und Geld beim Wechselkurs verlieren. 2% sind es schnell , und das sind dann 20$ und nicht nur wenige Cents.


      Ich würd auch ein USD-Konto bei MB oder Netteller nutzen und so Geld zwischen den Pokerseiten hin und her schieben. Auscashen ist idR günstiger via Pokerseite -> Bankonto als von MB -> Bankkonto.


      Bei Seiten welche auch Fremdwährungen zulassen muss man halt schauen, wie der Kurs festgelegt wird. V.a. ist wichtig dass der Kurs immer der gleiche ist am gleichen Tag, sowohl fürs ein- wie auch fürs auszahlen. Bei bwin ist das der Fall; der Kurs wird sogar nur 1x pro Monat geändert.
      uh 20 $ Gebühr das müssen ja richtig dicke winningplayer sein ...lol

      was ist dein problem?20€ ist viel geld das dann einfach weg ist für nichts
      Schon. Aber andererseits kann man froh sein überhaupt an das Geld ran zu können. Ist ja nich so als ob Poker vom Staat unterstützt und gefördert würde.
    • derdenniz87
      derdenniz87
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2009 Beiträge: 353
      da hast du auch recht aber ich finde die anderen gebühren z.b. wenn man geld abhebt sind schon genug wie ich finde :s_mad:
    • sunybli
      sunybli
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2008 Beiträge: 758
      Also in einem anderem Theard wurde mir bestätigt das Pokerstars keine Währungsumtauschgebühr nimmt!

      Das heisst Pokeraccount in $ ----->Netteller in Eur = keine währungsumtauschgebühr.

      Angeblich soll das ein Service von Pokerstars sein. Es wird lediglich immer der aktuelle 1:1 Eur/$ Kurs genommen.



      Es wurde mir in anderen Theared so bestätigt. Wenn das so ist und man nur auf Stars spielt, bezahlt man also keine Währungsumtauschgebüheren!!!

      Ich habe es selber noch nicht in Erfahrung gebracht.

      Macht das jemand von euch so?
    • t181241
      t181241
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2009 Beiträge: 693
      Doch es gibt Gebühren, aber versteckte. Ich war selber empört als ich das gesehen habe. Neteller macht das im ganz Großen Rahmen so. Die ziehen einen förmlich über den Tisch. Als erstes habe ich es bei Pokerstars gemerkt als ich mal mit meiner Visa von Euro ein paar Dollar eingezahlt habe. Kurs den Kurs gecheckt -> http://www.xe.com und gesehen: 1.45$ pro Euro, wunderbar! Stars -> Cashier -> Deposit -> 100€ -> 140$ (Kurs von 1.4001) :s_evil: :s_evil: :s_evil:

      Neteller macht das genauso!
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      Original von strider1973
      Fummi - vielleicht zahlst Du keine Gebühr, aber Du verlierst Geld wegen dem schlechten Wechselkurs. Transferier mal 100Euro auf eine $-Pokerseite und dann wieder zurück auf Dein Bankkonto - selbst ohne "Gebühr" bleiben Dir wenn es gut kommt vllt 95Euro.

      Und 5 Euro - oder eben die erwähnten 20$ Wechselkursverlust bei 1000$ sind sehr viel Geld. Ich denke dass dafür die meisten Leser hier mehr als eine Stunde pokern müssen; selbst wenn sie winning Player sind.

      um die 5% ist der dollar gegenüber dem franken im letzten monat gesunken ;)

      dollar wird in den nächsten 1-2 jahren gegenüber dem franken um gut 20% fallen, gegen euro wohl so 15%.

      und egal wo ihr tauscht, gut 3-5% unterschied bei kauf/verkauf werdet ihr immer haben, also lieber in dollar rennen und den kursverlust mitnehmen oder in euro/franken/aud und die hauptbankrole safe haben.

      @vorredner: visa hat top wechselkurs für fremdwährungen, aber ~2% gebühren bei wechslungen. weniger wirst du niergens kriegen. alternativ gibts nur ein $ konto. aber prognossen für den $ sind schlechter als die mikrigen wechselgebühren im moment
    • DismasX
      DismasX
      Black
      Dabei seit: 30.06.2007 Beiträge: 1.508
      Cashe bei Stars und Party jeweils i.d.R. auf die Visacard aus. Bei beiden hatte ich wegen Bonus-Aktionen schon Cashouts/Cashins praktisch gleichzeitig. Jeweils ca. 1000.- $, Verlust bei Party knapp 10 %, bei PS unter 1%. Einer der Gründe, warum ich jetzt endgültig bei Party weg bin.

      Habe da z. B. mal 144 000.- K ausgecasht, offzieller Wechselkurs 105 000.- Euro, angekommen 100 500.- Euro. Frechheit! Letzter größerer Cashout waren so um die 24 k, hätten 15k Euro sein sollen, wurden aber nur etwas über 14K.

      DIESE PROBLEME HABE ICH BEI STARS NICHT!

      Außerdem nutze ich Stars jetzt zum Traden. Gerade wieder ausgecasht, da Dollar stark. Denke aber, daß der bald fallen wird, dann wird - falls nötig, habe gerade Lauf - wieder eingecasht.
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Wow, das 4.5k Euro ist mehr als "ein paar Cents", danke für die Fakten. Das zeigt, wie die Spieler massiv abgezockt werden, zumindest bei PP.

      Ich denke es wäre eine Alternative, von PP (USD) -> Moneybookers (USD) -> eigenes Bankkonto auszucashen, damit gehen "nur" so 2k Euro verloren (2%).
    • 1
    • 2