Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Equityberechnung Flop vs. River

    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Standardmäßig führt man ja Equityberechnungen bis zum River durch. Ich hab mir allerdings in der letzten Zeit öfter mal Gedanken darüber gemacht und glaube, dass das nicht richtig ist, weil man in der Regel schon am Flop entscheiden muss, ob man die Hand weiterspielt oder nicht, und sieht deshalb nur 3 von 5 Karten. Das heißt in den meisten Fällen, dass man mit Pairs normalerweise direkt am Flop eine höhere Equity hat und auf der anderen Seite mit Non-Pairs eine schlechtere.

      Wie seht ihr das?
  • 1 Antwort
    • dagrem
      dagrem
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 1.236
      verstehst du selber was du das sagst? ich glaube du solltest dir die bedeutung von equity etc noch mal durchlesen

      damits kein spam is:
      wenn man alle 5 karten kennt hat normalerweise einer 100% equity (ausser bei split pots). dh. equity berechnung geht bzw macht nur sinn vorm flop, am flop oder turn.