Rechtliche Frage zu Backgammon

    • normanfreak
      normanfreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2005 Beiträge: 427
      Hallo, es sind hier ja auch einige backgammonspieler unterwegs. ich wollte mal fragen, wie es da mit der rechtlichen situation aussieht. backgammon gilt wohl nicht als glücksspiel ?? heißt das ich kann turniere mit beliebigem buyin und geldpreisen veranstalten und bewerben ohne das ich rechtliche probleme bekomme ?? gilt das selbe fürs internet ?? danke für euer feedback..
  • 2 Antworten
    • guitarplayermichael
      guitarplayermichael
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2005 Beiträge: 324
      Warum sollte Backgammon nicht als Glückspielt gelten? Es wird doch gewürfelt! Und das sogar mit 2 Würfeln. Auch wenn die Strategie hier einen gewissen Einfluß hat, wie beim Poker ja auch, so bleibt es trotzdem vom Zufall abhängig.
    • normanfreak
      normanfreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2005 Beiträge: 427
      dann frage ich mich wie selbst deutsche internetseiten wie gamesduell solche spiele um geld anbieten dürfen...wenn auch nur im cent bereich außerdem war der teil "backgammon gilt wohl nicht als glücksspiel" ja mit fragezeichen versehn....wobei ich im moment eher darauf tippe das es rechtlich nicht als glücksspiel eingestuft ist