Frage zu BB defense

  • 2 Antworten
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Eher im Forum suchen, es gibt nen Chart dafuer.

      Auf keinen Fall stumpf das BB defend chart callen, das ist auf 35%-Equity HU gegen die ORC Range gerechnet.

      Pauschal:
      Call
      Offsuit Broadway mit T-kicker,

      Suited Cards unter T als 1-gapper,
      J+T mit 7 kicker,
      K+Q mit 8 kicker,
      Axs

      3-bet
      AKo, AQs, JJ
    • CrazyInLove
      CrazyInLove
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 582
      Das Thema ist recht komplex. Deine Calling Range hängt natürlich auch davon ab, aus welcher Position der first-in Raiser erhöht hat und ob es vor dir ein Raise+Cold-Call oder aber ein Limp+Iso-raise war, da das entscheidenden Einfluss auf die Range des Raisers hat.

      Bei Iso-Raises sollte man m.E. tighter werden - insbesondere aus dem SB. Der Iso-Raiser wird eher eine Hand mit Showdown-Value halten, als etwa 89s. Gegen einen Iso-Raise aus späten Positionen würde ich in etwa die Hände callen, die ich auch gegen eine CO-Open-Raise defenden würde. Der Playability fällt hier m.M. nach besondere Bedeutung zu.

      Mit Ax-Händen ist das so eine Sache. Für 7:1 Odds defende ich in der Regel any Ace aus dem BB. Gegen den Raise eines TAG aus early Position und einen Cold-Call würde ich eine Hand wie A6o wohl folden, während dieselbe Hand bei einem Open-Raise aus dem CO und einem Cold-Call des BU für mich bei 5:1 Odds ein Call ist.

      Mit Suited Cards kann man sicher looser defenden und sogar die meisten suited cards spielen - einmal abgesehen von den ganz schlechten wie J3s-, T4s-, 94s- usw.