Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Frage zu BB defense

  • 2 Antworten
    • petebull1107
      petebull1107
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 1.120
      Eher im Forum suchen, es gibt nen Chart dafuer.

      Auf keinen Fall stumpf das BB defend chart callen, das ist auf 35%-Equity HU gegen die ORC Range gerechnet.

      Pauschal:
      Call
      Offsuit Broadway mit T-kicker,

      Suited Cards unter T als 1-gapper,
      J+T mit 7 kicker,
      K+Q mit 8 kicker,
      Axs

      3-bet
      AKo, AQs, JJ
    • CrazyInLove
      CrazyInLove
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2006 Beiträge: 582
      Das Thema ist recht komplex. Deine Calling Range hängt natürlich auch davon ab, aus welcher Position der first-in Raiser erhöht hat und ob es vor dir ein Raise+Cold-Call oder aber ein Limp+Iso-raise war, da das entscheidenden Einfluss auf die Range des Raisers hat.

      Bei Iso-Raises sollte man m.E. tighter werden - insbesondere aus dem SB. Der Iso-Raiser wird eher eine Hand mit Showdown-Value halten, als etwa 89s. Gegen einen Iso-Raise aus späten Positionen würde ich in etwa die Hände callen, die ich auch gegen eine CO-Open-Raise defenden würde. Der Playability fällt hier m.M. nach besondere Bedeutung zu.

      Mit Ax-Händen ist das so eine Sache. Für 7:1 Odds defende ich in der Regel any Ace aus dem BB. Gegen den Raise eines TAG aus early Position und einen Cold-Call würde ich eine Hand wie A6o wohl folden, während dieselbe Hand bei einem Open-Raise aus dem CO und einem Cold-Call des BU für mich bei 5:1 Odds ein Call ist.

      Mit Suited Cards kann man sicher looser defenden und sogar die meisten suited cards spielen - einmal abgesehen von den ganz schlechten wie J3s-, T4s-, 94s- usw.