Begrenzung 9 Hände am Tag Händebewrtungsforum

  • 5 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Der Grund ist einfach. Wenn du dich ausgiebig mit einer einzigen Hand beschäftigst (Gründe für den Openraise, Gründe für das Flopplay, Gründe für das Turnplay), dann hast du damit schon einiges zu tun. Wenn du das ganze 9x machst, dann wirst du meistens die Hälfte der relevanten Antworten spätestens übermorgen wieder vergessen haben.

      Ich hatte schon mehrmals User, die jeden Tag 9*3 Hände über einen irrsinnig langen Zeitraum gepostet haben und meine Antworten nicht richtig beachtet haben. Ich habe denen keine Antwort mehr unter ihre Threads gesetzt, sondern ihnen gesagt, dass sie jede Entscheidung in der Hand erstmal rechtfertigen sollen mit allen Pro/Contras der ihnen einfällt. Zumeist hab ich dann noch regelmässig n paar Hände von ihnen zu Gesicht bekommen und dann waren sie ein Level aufgestiegen.

      Edit: Besonders hilfreich für die Weiterentwicklung ist auch die aktive Beteiligung an anderen Handbewertungen.
    • onlinekasper
      onlinekasper
      Global
      Dabei seit: 04.01.2009 Beiträge: 674
      bei der sss gibt es aber nicht so viele entscheidungen die einfließen ist ja nur standart und bei nl 25 sowieso.
    • Stoner
      Stoner
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 1.894
      Original von onlinekasper
      bei der sss gibt es aber nicht so viele entscheidungen die einfließen ist ja nur standart und bei nl 25 sowieso.
      Und warum willst du dann 100 Hände pro Tag bewertet haben ?
      Langweilige Standardhände musst du ja nicht reinstellen.
      9 Hände pro Tag sollten ja wohl reichen. Nimm Ghostmasters Rat an.
    • onlinekasper
      onlinekasper
      Global
      Dabei seit: 04.01.2009 Beiträge: 674
      damm es waren 19 Hände oder so, Grund war ein 25 Stack down und ich wollte wissen wieviel davon Tilt bzw schlechte moves waren.

      btw plz close
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.997
      Hallo onlinekasper,

      Im Handbewertungsforum ist sehr viel Aktivität / Traffic. Auch wenn die Kapazitäten unserer Handbewerter noch elastisch sind und wir auch ein Anstieg des Traffics mit Links meistern würden, muss es in so einer großen Gemeinschaft, wie auch an anderen Orten wo viele Menschen zusammen kommen, feste Regularien geben. Diese Beschränkungen schützt zum Einem vor Spam und bewahren Gerechtigkeit. Auch wenn jeder das Recht hat, so viele Threads wie möglich aufzumachen, wären viele aber schon etwas erzürnt darüber, wenn ein Mitglied am Tag 40 Threads aufmachen würde und die eigenen Threads dann immer auf Seite 2 verschwinden. Das ist Punkt A

      10 Threads reichen außerdem völlig aus. Du kannst bis zu 3 Hände in einen Thread posten. Du kannst also 30 Hände posten. Du wolltest ja sowieso nur einen kurzen Check Up. Da bietet es sich an, mehrere Hände in einen Thread zu posten. Es kommt allerdings kaum vor, dass 30 diskussionswürdige, die einer tieferen Analyse bedürfen, in einer Session vorkommen.

      Die Grenze hat außerdem auch noch einen wichtigen, psychologischen Effekt. Durch die Selektionsnotwendigkeit macht man sich im Vorfeld schon Gedanken zu seinen Händen und überlegt während des Drüberschauens, welche Hände denn wirklich polarisieren. Hätte man keine quantitative Grenzen und könnte uneingeschränkt Hände posten, würden einige vielleicht ohne drüber nachzudenken, einfach 50 Hände ins Forum stellen, von denen aber, weil sie vorher nicht genau drüber nachgedacht haben, 35 Hände sich nach kurzem Nachdenken, selbst beantwortet hätten. Selektionsnotwendigkeit regt also zum Denken an und verbessert auch die Qualität der Hände und Diskussionen in den Handbewertungsforen nachhaltig.

      Gruß
      Börries