Blinddefense auf den Mikros... ?

    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Sers Jungs & Mädels ;)


      Ich habe eben mit meinem HEM rumgespielt und etwas ziemlich unschönes entdeckt:





      Setup sind SB & BB @NL25 FR BSS auf Stars und wie man sieht gehen die Non-Showdown-Winnings recht krass nach unten... ich denke auch, dass ich dort einiges an $$ liegen lasse.


      Nun zu meinen Fragen:

      Soll ich das einfach akzeptieren oder mein Spiel in den Blinds umstellen?

      Konkret geht es ums Preflopplay; der durchschnittliche Spieler runnt dort wohl um die 15/10 und 25 - 35% Foldto3Bet%. Steal-Werte habe ich atm leider nicht im Kopf, dürften im Verhältnis zum PFR jedoch recht hoch sein...


      Wie handhabt ihr Situationen wie AT+/KT+/77+ gegen einen Steal?
      Derzeit ist es bei mir (wie man am Graph wohl erkennen kann...) ein Fold, solang die Hand nicht in JJ+/AK liegt - 3Bet-Rate von ~2%.


      3Bets werden vom Villain wie gesagt idR gecallt und OOP macht die ganze Sache dann doch wenig Spaß, gerade wenn man sehr oft mit Semi-Air unterwegs ist...


      Noch ne Frage:

      Welche Hände openraised ihr gegen einen 15/10 aus dem SB?



      *search 4 strategy*


      Auf gehts, gebt mir Tipps ;)


      [Etwaige Rechtschreib- oder Denkfehler sind zu ignorieren, ich habe etwas getrunken. Danke.]
  • 20 Antworten
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      wenn die Stealwerte recht hoch sind kannst du ja auch looser Blinds klauen :-)

      Falls du 10 mal stealst und es klappt und die nächsten 10 mal SB vs BB kriegst du 8 3 bets um die Ohren kannst du tighter werden. Wie so oft gibt es kein Patentrezept.

      Die Hand ist meist auch nicht so wichtig, da man weder mit 22, Kx oder Ax nen Pot oop spielen möchte und auf die 3bet idR viel seiner stealing range wegfoldet.
    • nleeson111
      nleeson111
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 25.296
      Die NON-SD-Winnings sind fast völlig normal. Das sieht auf den Micros bei jedem so aus. Das liegt daran, dass es keum FE gibt.
      Auf Blinddefense würde ich primär noch nicht achten, lässt sich so allgemein aber auch nicht wirklich beantworten. Kommt immer ganz auf den Spot an!
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Hmm, hab eben über 2k Hands probiert mal etwas looser zu restealen...

      Das Resultat waren dann noch krasser fallende Non-Showdowns :(


      Die Jungs callen quasi jedes Reraise und gehen dann mit ihrem TPNK easy broke.



      Naja was solls, wieder was gelernt. Danke euch beiden ;)
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      Original von alexanderhirth
      Die Jungs callen quasi jedes Reraise und gehen dann mit ihrem TPNK easy broke.
      das ist ja auch fast nicht exploitable :)
    • Broenes
      Broenes
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 2.141
      @OP: wenn du wirklich solche reads auf manche hast frage ich mich schon wo dein Problem ist...da ist dann halt einfach Devise tight as hell weil du ja massig Value aus deinen Premium-Händen holen kannst.
      die non-showdown-winnings sind halt normal, kannst ja nix dagegen machen...aber andersrum sollten deine non-showdown-winnings von BU und CO und evtl noch MP3(wenn du FR spielst) dementsprechend sein.
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      Vielleicht kannst du deine Filtereinstellungen mal posten dann könnte man mal vergleichen.. Hast du Calls und Raises mit reingenommen oder nur 3bet-defends?
    • mutedialog69
      mutedialog69
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2009 Beiträge: 146
      Hi,

      hab folgende Filterkonfiguration:

      Main Filters:
      Position: SB, BB
      Preflop action facing Player: 1 Raiser
      Position of first raiser : CU, BU, SB

      Filter by preflop actions:
      Raise
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Original von Broenes
      @OP: wenn du wirklich solche reads auf manche hast frage ich mich schon wo dein Problem ist...da ist dann halt einfach Devise tight as hell weil du ja massig Value aus deinen Premium-Händen holen kannst.
      Ja, halte mich wie gesagt wieder an QQ+ / AK - das passt soweit wohl.


      Original von Broenesdie non-showdown-winnings sind halt normal, kannst ja nix dagegen machen
      Darum gings mir ;) Dachte nur da wäre evtl. auchnoch etwas rauszuholen.


      Original von Broenesaber andersrum sollten deine non-showdown-winnings von BU und CO und evtl noch MP3(wenn du FR spielst) dementsprechend sein.
      Die sind dementsprechend - Overall-NSD sind sogar beinahe even =)


      Original von Ecsmo
      Vielleicht kannst du deine Filtereinstellungen mal posten dann könnte man mal vergleichen.. Hast du Calls und Raises mit reingenommen oder nur 3bet-defends?
      Hatte den Filter nur auf die Positionen SB/BB gelegt, der Unterschied zu mutedialog's Filter sollte jedoch nicht all zu groß sein.
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      Original von alexanderhirth
      Wie handhabt ihr Situationen wie AT+/KT+/77+ gegen einen Steal?
      Derzeit ist es bei mir (wie man am Graph wohl erkennen kann...) ein Fold, solang die Hand nicht in JJ+/AK liegt - 3Bet-Rate von ~2%.

      versteh ich das richtig, dass du nur JJ+/AK 3bettest?
      wenn ja ist das viel zu tight.


      was machst du mit den schlechteren hands (pocktpairs, suited connectors, broadways?
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      Original von mutedialog69
      Hi,

      hab folgende Filterkonfiguration:

      Main Filters:
      Position: SB, BB
      Preflop action facing Player: 1 Raiser
      Position of first raiser : CU, BU, SB

      Filter by preflop actions:
      Raise
      kann nicht sein. wenn ich den aktiviere erhalte ich ne steile kurve nach oben. wenn er weg is, dann siehts dem graphen von oben schon ähnlicher.
    • toatreffnix
      toatreffnix
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 657
      Habe aufgrund des threads auch mal mit den Filtern rumgespielt.
      ... Problem was ich damit hatte rauseditiert, hat sich erledigt ...
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.793
      So lange du selber viel stealst ist oft gestealt werden nicht so schlimm.
      erstens: tight sein ist nicht schlimm es vermeidet schwierige OOP situationen.
      wenn einer extrem loose stealt so ca. 40% z.B. kannst du von +54s +22 aufwärts alles als blinddefend 3betten.
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      Original von SteveWarris
      wenn einer extrem loose stealt so ca. 40% z.B. kannst du von +54s +22 aufwärts alles als blinddefend 3betten.
      yeah very nice :s_grin:
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Original von weedi
      Original von SteveWarris
      wenn einer extrem loose stealt so ca. 40% z.B. kannst du von +54s +22 aufwärts alles als blinddefend 3betten.
      yeah very nice :s_grin:
      ouch, das kann aber mächtig in die hose gehn, wenn derselbige spieler n foldto3bet wert von 12% hat ...
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.793
      Dann crushed eine 3betting range die in dem Fall ca. 12-14% hat im Schnitt, immer noch seine call 3bet range. die immer noch über 30% liegen würde. Wenns hart auf hart ist man da ~55/45 leichter favourit.

      Aber man muss ja nicht so loose 3betten wenn er eh nur 12% weglegt, kann man ja "normal" 4vale etwas tighter 3betten.
      Die meisten die so loose steal legen aber normal deutlich mehr weg.
    • OhKonner
      OhKonner
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 1.321
      Original von SteveWarris
      Dann crushed eine 3betting range die in dem Fall ca. 12-14% hat im Schnitt, immer noch seine call 3bet range. die immer noch über 30% liegen würde. Wenns hart auf hart ist man da ~55/45 leichter favourit.

      Aber man muss ja nicht so loose 3betten wenn er eh nur 12% weglegt, kann man ja "normal" 4vale etwas tighter 3betten.
      Die meisten die so loose steal legen aber normal deutlich mehr weg.
      ehm? ich bezog mich doch auf deine 54s, 22+ range, die nicht gegenüber ner 35% range vorneliegt (40% ats -> 12% fold)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von SteveWarris
      So lange du selber viel stealst ist oft gestealt werden nicht so schlimm.
      erstens: tight sein ist nicht schlimm es vermeidet schwierige OOP situationen.
      wenn einer extrem loose stealt so ca. 40% z.B. kannst du von +54s +22 aufwärts alles als blinddefend 3betten.
      Das ist ziemlich problematisch das ganze so zu verallgemeinern. Nimm fürs 3-betting doch einfach Hände mit denen du seine 3-Bet Callingrange dominierst ;)
    • Zensationell
      Zensationell
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 1.222
      Graph

      Hallo,
      Ich habe noch nicht lange den HM,denke ich habe die selben Filtereinstellungen genommen wie op. Verstehe trotzdem nicht was dein bzw. mein Graph mir damit sagen soll/kann?


      ***edit was soll mir der graph schon auf 40 hände sagen,erst mal uninteresant...
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.793
      Original von OhKonner
      Original von SteveWarris
      Dann crushed eine 3betting range die in dem Fall ca. 12-14% hat im Schnitt, immer noch seine call 3bet range. die immer noch über 30% liegen würde. Wenns hart auf hart ist man da ~55/45 leichter favourit.

      Aber man muss ja nicht so loose 3betten wenn er eh nur 12% weglegt, kann man ja "normal" 4vale etwas tighter 3betten.
      Die meisten die so loose steal legen aber normal deutlich mehr weg.
      ehm? ich bezog mich doch auf deine 54s, 22+ range, die nicht gegenüber ner 35% range vorneliegt (40% ats -> 12% fold)
      laut stove bin ich vorne:

      Text results appended to pokerstove.txt

      27,971,949 games 16.906 secs 1,654,557 games/sec

      Board:
      Dead:

      equity win tie pots won pots tied
      Hand 0: 43.745% 42.86% 00.88% 11989276 246941.00 { 55+, A2s+, K3s+, Q5s+, J7s+, T7s+, 97s+, 87s, A4o+, K8o+, Q9o+, J9o+, T9o }
      35% calling range.

      Hand 1: 56.255% 55.37% 00.88% 15488791 246941.00 { 22+, AQs+, JTs, T9s, 98s, 87s, 76s, 65s, 54s, AQo+ }

      Das wären 10.5% als 3betting range.

      selbst wenn ich KJ QJ und evtl. AJs noch hinzunehme hab ich genau 12.5% und bin noch ~54% vorn.

      oder rechne ich falsch?

      meist 3bette ich so um den dreh herum aus den blinds: TT+,AQs+,JTs,T9s,AQo+, und baue bei loosen leuten nur gelegentlich SC´s oder kleine Pockets ein.
      Weil die Gegner bluffen/callen ja eh zu viel.

      @Zensationell mach bei den optionen Filter noch did 3bet mit zu. Dann hast du genau die Hands drin wo du selber ge3betted hast und nicht evtl. noch ein anderer.

      Der Graph soll dir sag ob du plus oder minus machst wenn du dich dazu entscheidest auf n steal zu 3betten.

      So sieht es bei mir aus über die Limits NL10/25/50 und etwas NL100 ist auch bei. 230k Hands samplesize.
    • 1
    • 2