SnG zum Bankrollaufbau geeignet?

    • mfk83
      mfk83
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2008 Beiträge: 6
      Hallo,

      ich hätte da mal eine Frage. Und zwar spiele ich nun schon längere Zeit die SSS, allerdings wird mir das etwas zu langweilig.
      Seit kurzem spiele ich nun SnG's und finde sie besser zum Aufbau einer Bankroll.

      Beispiel SSS NL10: Ich verlasse den Tisch mit 50 Cent Gewinn, kann aber max. 2 $ verlieren. D.h. ich muss 4 mal gewinnen, um einen Verlust wieder auszugleichen.

      Beispiel SnG 1+0.2 (10 Spieler): Einsatz 1,20 Euro. Für den dritten Platz bekommt man 2$ Gewinn. Den dritten Platz kann man eigentlich oft schon durch always fold in den ersten zwei Phasen erreichen. Ich spiele in den ersten Phasen nur KK und AA und folde alles andere. Mein primäres Ziel ist der dritte Platz, oft schafft man es aber sogar auf den 2. oder 1. Platz (geschicktes push or fold vorausgesetzt).

      Würdet ihr dem zustimmen? Übersehe ich etwas? Was meint ihr?


      mfg

      Michael
  • 29 Antworten
    • moarsi
      moarsi
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2006 Beiträge: 1.620
      hab meine BR auch mit sngs aufgebaut...
      und am anfang tight is auch richtig, aber grundsätzlich spielt man bei sngs auf siegt...


      schau dir den ps.de content richtig an (auch videos) und los gehts!
    • Doomslayer
      Doomslayer
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 577
      Wo kann man eigentlich noch zum Bankrollbuilding mit SNGs beginnen? Viele Pokeranbieter haben ja auf 1$ zu viel rake oder komische Blindstrukturen. Zur Zeit spiele ich 1$ DONs auf Stars, aber das hängt mir so langsam zum Hals raus...
    • t9rben
      t9rben
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 1.132
      Hallo,

      ja du übersiehst etwas und das schimpft sich Varianz :)
      Mag ja sein, dass du bisher ganz gut damit gefahren bist, dich ITM zu folden, aber ich denke, das ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Leute auf den 1er SNGs wirklich extrem krank spielen und zum Beispiel die Bedeutung der Bubble überhaupt nicht verstehen.
      Wenn du in den Limits aufsteigen solltest, wirst du feststellen, dass es dann nicht mehr ganz so einfach sein wird ;) An dem Punkt kommt dann die Varianz ins Spiel, mit der man bei SNGs doch ganz besonders zu kämpfen hat.

      SNGs sind durchaus zum BRB geeignet, aber es ist sicherlich nicht einfacher als mit der SSS.
    • mfk83
      mfk83
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2008 Beiträge: 6
      Mir ist klar, dass steigende Limits eine andere Strategie benötigen, weil die Spieler mit steigenden Limits natürlich auch besser werden. Es geht mir jetzt erst mal um die kleinen Limits. Auch ist klar, dass man mit den besseren Karten verlieren kann (auch schon oft passiert). Ich denke, dass sich das ganze irgendwie ausgleicht.
      Und deshalb kommt einem ja auch die Tatsache zu Gute, dass man bereits ab dem 3. Platz Geld bekommt. Sollte man vorher ausscheiden, muss man auch nicht erst wieder 4 mal spielen, bis man den Verlust wieder ausgeglichen hat. Im Gegenteil. Ein 1. Platz deckt 4 Verluste ab.
    • madein1984
      madein1984
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 4.142
      deine Rechnung hat nur bedingt Sinn, da du ja mit SSS auch oft aufdoppeln solltest und nicht nur 1/4 des Stacks dazugewinnen.

      SNGs eignen sich sehr gut zum BRB, aber auf den 3. Platz zu spielen ist Schwachsinn. Wenn du nicht prinzipiell auf Sieg spielst, verlierst du einen Großteil deiner möglichen Edge.

      Schau dir so viele Videos wie möglich an und poste Hände, bei denen du dir unsicher bist, vor allem Bubble und das Spiel im Geld. Dann solltest du alles<5$ easy schlagen.
    • mfk83
      mfk83
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2008 Beiträge: 6
      Danke für Deine Antwort. Ich spiele halt zunächst auf den dritten Platz, um überhaupt etwas zu bekommen (Bubble Thematik). Wenn dieser Punkt dann überwunden ist, versuche ich natürlich, auf Platz 1 zu landen.
    • Testozter0n
      Testozter0n
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.762
      Das hat wenig Sinn erst ab 3 left, auf den ersten Platz zu spielen.
    • Ginsley
      Ginsley
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2008 Beiträge: 131
      Solltest bei Stars die 1.10$ DONs spielen. Die sind relativ easy (auch wenn ich momentan immer nur 2/4 itm komme, weil irgendwelche boons ihr twopair 24o treffen wenn ich allin geh lol) und da hast auch "nur" 10% Rake.

      1.20$ (wobei sicher 20c Hausanteil sind) ist schon bissl heftig...
    • Atomfred
      Atomfred
      Global
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 6.658
      sngs eignen sich nicht zum br aufbau (relativ zu anderen varianten) da die varianz relativ hoch ist.
      will man aber eine br aufbauen, dann sollte man wohl eher zu varianzarmen varianten wechseln, da man ja "sicher" aufsteigen und nicht hunderte sngs breakeven spielen.
      da du bisher sss gespielt hast sollte deine edge im cg auch tendentiell größer sein.
      insofern sehe ich keinen grund warum sngs besonders geeignet zum br aufbau sein soll.

      wenn du aber mehr spaß hast an sngs und folgich auch mehr motivation dich mit dem spiel zu beschäftigen sollten sngs besser sein als cg varianten.
      aber das argument kennst du ja sicher selbst. ;)
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.197
      Hm... Irgendwie seh ich grad nicht, warum ein SSSler ne Edge im CG haben sollte. Alles das, was das CG kompliziert macht, wird da ja ausgeklammert... ;)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von mfk83
      Ich spiele in den ersten Phasen nur KK und AA und folde alles andere.
      das ist definitiv zu tight. ich würde auf diesen limits nie hände hände wie TT, JJ, QQ, AQ, AK open folden. stark vereinfacht gesagt: wenn vor mir jemand (normal) geraised hat, calle ich mit JJ und AK, TT und AQ kann man ohne reads folden, mit QQ+ würde ich reraisen.
    • FoOx4388
      FoOx4388
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 42
      Also ich spiel auf Stars auch zZ die 1$ +0,20 SnGs
      Allerdings gibts da für den 3. keine 2$ sondern nur 1,8$
      Und mit durchfolden kommt da keiner hin, dafür sind einfach zuviele fische unterwegs.

      Aber zum BRB sind die SnGs trotzdem super geeignet.
      Ich hatte nach nem Broke neu angefangen vor 2 Wochen, davor massig Content gefarmt hier ^^ Und siehe da... BR ist schon bei 87$ (von anfänglich 50$)... okay in 2 Wochen mag des nicht sonderlich viel sein, aber wie eben gesagt, viele fishe und daher viele Bad Beats, sowieso viel Varianz und sobald ich das nächste Limit erreiche gehts ja auch schneller =)

      Ich kann nur empfehlen... pauk dir den Content rein bevor du anfängst die SnGs zu spielen... Wenn ich anfänglich vllt 1 von 5 oder 6 SnGs gewonnen hab isses jetzt schon jedes 2. oder 3. und bin eig. bis auf ausnahmen immer ITM.

      Ich freu mich schon riesig auf die 3$ SnGs...auch wenns bis dahin noch ein weiter weg ist :f_grin:
    • HeroHelmut
      HeroHelmut
      Global
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 180
      Stud (Hi) und HU SnGs haben mir auch die Taschen easy voll gemacht.
      und swingt nicht so schlimm wie 6max cashgame...
    • lchrista
      lchrista
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 645
      SNGs sind zwar schon varianzlastig, aber gegen die leute auf den kleinen Limits
      ist die Edge einfach zu gross.
      Also was da immer wieder abgeht begreif ich heute noch nicht...
      Einfach tight spielen, dann sollte man sehr oft ITM sein.

      Ich behaupte auch einfach mal, dass man lieber 18- bzw. 27-mann SNGs spielen sollte, die haben sich für mich als viel profitabler erwiesen!
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Original von HeroHelmut
      Stud (Hi) und HU SnGs haben mir auch die Taschen easy voll gemacht.
      und swingt nicht so schlimm wie 6max cashgame...
      omg, mag ja sein, hat aber in diesem Thread einfach 0 verloren, keine der 3 genannten Spiele ist für einen Anfänger geeignet, genauso Tuniere, Varianz viel zu groß bei 50$ BR.


      SNGs, SSS und FL sind definitiv alle fürs BRB geeignet, ich persönlich denke die SSS am meisten, da sie einfach zu lernen ist.
      Aber die Hauptaussage bleibt immer noch: Spielt das was euch Spaß macht.

      Allerdings würde ich jedem SNGler dazu raten auch mal ein wenig Cashgame zu spielen, man brauch auch etwas Postflopskills, mein Lieblingsweg wäre also: SSS->BSS->BSS SH-->SNG.

      Weiß selber nicht wie fischig FL ist, wenn das nicht zu stark von NL abweicht sollte es zu Beginn auch gut gehen.
    • patric0210
      patric0210
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.038
      Ich kann nich wirklich aus Erfahrung sprechen, aber ich bin grade bei der selben Frage.

      Habe nun 3 Monate SSS (mit 3x broke) gespielt danach SH lief auch schon viel besser konnte extreme winnings machen.. naja dann weggetiltet..

      Nun habe ich mich an SNG`s versucht und gemerkt das ich damit ganz gut zurecht komme, bin oft IDM und meistens dann min 2nd.

      Hab grade ne 71$ BR von 50$ hab gestern 90er 1$ SNG gewonnen :D

      Spiele auf FTP.. der Rake is etwas hoch mit 1,25$ bei 25c Hausanteil.

      Ich war auch der Meinung das 10er Tische nicht so gut für mich zu spielen sind da ich dort genauso oft und weit IDM komme, wie in 27 und 45er SNG`s.

      Der punkt is nur das ich bei nem 10er halt nur 4,50$ gewinne und bei nem 27er ebend mehr als das doppelte...

      Lange rede kurtzer Sinn, kann 27er SNG Up Only profitabel sein oder ehr nicht, weil man seltener IDM kommt!?
    • H4nd0fMida5
      H4nd0fMida5
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 3.333
      Original von patric0210
      Lange rede kurtzer Sinn, kann 27er SNG Up Only profitabel sein oder ehr nicht, weil man seltener ITM kommt!?
      FYP


      wenn du bei den 9mann sng genauso oft itm kommst, wie bei den 27mann dann machst du was falsch oder hast eine winzige samplesize ;)

      diese mtt-sng's sind durchaus profitabel, allerdings solltest du dich auf höhere swings einstellen, da man deutlich seltener itm kommt, d.h. du brauchst eine größere br (empfehle 100 bi)
    • Michael1709
      Michael1709
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 2.411
      Original von shakin65
      das ist definitiv zu tight. ich würde auf diesen limits nie hände hände wie TT, JJ, QQ, AQ, AK open folden.
      Nun, ich folde inzwischen AQo in den ersten Level´s aus early Position. Du bekommst auf deinen Raise eigentlich immer einen Caller, gegen den du dann meistens OOP spielen musst.

      ... und gegen einen Reraise musst du es folden.

      Ohne Linebalancing wie

      - c/c Flop donk Turn
      - c/r Flop
      - bet Flop bet Turn

      ist das OOP Spiel mit AQo meiner Ansicht nach nicht zu empfehlen.

      Lieber spiele ich AT mit Position.
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Original von patric0210
      Ich kann nich wirklich aus Erfahrung sprechen, aber ich bin grade bei der selben Frage.

      Habe nun 3 Monate SSS (mit 3x broke) gespielt danach SH lief auch schon viel besser konnte extreme winnings machen.. naja dann weggetiltet..

      Nun habe ich mich an SNG`s versucht und gemerkt das ich damit ganz gut zurecht komme, bin oft IDM und meistens dann min 2nd.

      Hab grade ne 71$ BR von 50$ hab gestern 90er 1$ SNG gewonnen :D

      Spiele auf FTP.. der Rake is etwas hoch mit 1,25$ bei 25c Hausanteil.

      Ich war auch der Meinung das 10er Tische nicht so gut für mich zu spielen sind da ich dort genauso oft und weit IDM komme, wie in 27 und 45er SNG`s.

      Der punkt is nur das ich bei nem 10er halt nur 4,50$ gewinne und bei nem 27er ebend mehr als das doppelte...

      Lange rede kurtzer Sinn, kann 27er SNG Up Only profitabel sein oder ehr nicht, weil man seltener IDM kommt!?
      Mag jetzt hart klingen, aber mein Rat lautet, lass Pokern.

      Du warst 3 mal broke, titelst massiv, hälst dich weiterhin massiv nicht ans BRM, auf gut Deutsch du wirst niemals die Diziblin aufbringen, die man als Pokerspieler einfach braucht.


      Zur Frage noch: Ja man kann mit nur Tunieren sicher erfolgreich spielen, würde aber als Anfänger zu mindestens 100 Buy ins raten, sprich 125$ BR.
    • 1
    • 2