[BSS NL50 SH] Wann geht es up?

    • mochentes
      mochentes
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 2.595
      Hallo Pokerstrategen,


      ich spiele jetzt seit ein paar Monaten NL50SH auf FTP. Ich habe seitdem 35k hände gespielt. Mir ist bewusst, dass dies keine große Samplesize ist.

      Seit ich das Limit spiele, sieht mein Graph folgendermaßen aus:



      Ich habe davor noch nicht bei FTP gespielt und habe jetzt den vollen FDB erspielt. Was mir Sorge macht, ist die Tatsache, ob ich jeh wieder aus so einem Down herauskomme. Geht man von einer 3BB/100 Hände Winrate aus, dauert es sicherlich einige Monate, bis ich wieder BE bin. Meine jetzige winrate liegt bei -4BB/100h.

      In letzter Zeit bin ich allerdings sehr oft ausgesuckt worden. in den letzten paar Tagen gleich vier mal set over set, das wären -200$.

      Was mir Sorge deshalb macht, ist mein spiel mit PPs.
      Hier der Graph für sie unter QQ:



      Emotional macht mir der Down inzwischen nicht mehr so viel aus, weil ich einfach spiele, spiele, spiele.

      Ich bin relativ aktiv im Handbewertungsforum und schaue oft Videos. Coachings möchte ich jetzt in Zukunft auch alle ein oder zwei Wochen besuchen.

      Ich versuche zur Zeit den Ironman zu erspielen und muss deshalb noch diesen Monat an acht Tagen jeweils 200FTPs erspielen. Das bedeutet leider für mich, da ich oft erst in den späten Abendstunden spiele, dass ich, wenn es nicht gut läuft, weiterspielen muss, damit ich mein Pensum vollkriege.

      Fühle ich, dass ich auf tilt bin, versuche ich aufzuhören, wenn die Zeit es mir erlaubt. deshalb möchte ich auch nächsten Monat nicht mehr den Ironman mir erspielen.
      Wenn ich tilte, scheine ich viel zu cbetten und manchmal zu oft zu 2nd barreln, was mittelgroße pötte werden, die sich im laufe der zeit zu einer großen negativen summe zusammenstellen.

      meine Stats auf 35K hands:

      vpip: 21
      pfr: 18
      AF: 6,1
      WTS: 21
      3bet: 8,5
      F23bet: 66
      4bet: 16
      Squeeze: 7
      cbet: 90 (ist sehr viel, aber ich habe das gefühl, damit allgemein sehr gut zu fahren)
      turn cbet: 48
      F2cbet flop: 49
      Won$@SD: 48 (!)
      BUsteal: 40
      COsteal: 26
      FoldBB2Steal: 80

      Mein persönliches Fazit:

      ich bin nicht schwer anfällig gegen tilt, allerdings bin ich ein rel. aggro spieler, deshalb barrel ich manchmal zu viel. Ich fühle mich allerdings mit einem hohen cbet wert sehr gut, weil selbst viele regs nur sehr wenig dagegen checkraise oder floaten etc.


      Ich freue mich über jede Kritik und Hinweise!

      :)

      thx, mochentes
  • 10 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wieviel Tische spielst du?
      Wo/wie sammelst du dein theoretisches Spielverständnis her?
      Wieso gibst du dir gegenüber dem durchschnittlichen NL50 Spieler eine Edge?
    • mochentes
      mochentes
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 2.595
      ich spiele 9 tische und komme damit auch mit der übersicht gut klar. möchte aber in zukunft wieder einiges auf sechs tischen spielen.

      zur zeit spiele ich besonders so viele tische aufgrund der ironman challenge. aber wie gesagt nur noch diesen monat.

      theoretisches spielverständnis hole ich mir erstmal aus artikeln. dann am meisten durch die HB foren. videos z.t. unterstützen.

      ich gebe mir in erster linie eine edge, weil ich sehr viel tableselection betreibe.
      ich poste fast alle hände, bei denen ich mir unsicher war, ob ich eine möglichst optimale spielweise angewandt habe.
    • Carsten81
      Carsten81
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 2.515
      Wie isn dein Nick auf FTP?

      Hab mittlerweile ~ 190k Hands auf NL50SH da gespielt (85k BE ---> 75k +4ptbb ---> NL100 down mit rübergenommen atm nach 25k noch 15 stacks down)

      35k Hands is ersmta nich viel, aber kann dir sagen 90% c-bet funktioniert auf FTP NICHT - fische folden nicht - maniacs raisen/shoven - Regs exploiten sehrwohl mittlerweile....
      Sieht danach aus, dass dein Spiel nach dem flop mehr oder weniger endet, bzw. gegen die falschen Gegner übertrieben wird :f_confused:

      Fast 9% 3-bet kann man spielen wenn man weis wie man damit postflop umgehen muss, finds für NL50 (oder speziell für dich?) ne Spur zu hoch.
      ---> "Plan" machen für alle 3 streets

      Valuepoker und Tableselection ist eigentlich ne einfache aber profitable Kombo!
      Man muss sich halt nur bewusst sein, dass lange Durststrecken einfach zu dem Spiel dazugehören. (ausser man is ne lifetimebox :f_p: )
    • mochentes
      mochentes
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 2.595
      nickname möchte ich nicht unbedingt verraten. :)

      danke für deine zeilen. Es scheint mir so, als ob du FTP als klar super starke seite ansiehst. Empfiehlst du einen Wechsel?


      davon abgesehen, welchen Wert für die cbet am turn ist angemessen? and vice versa, die 2nd barrel am turn?
    • Carsten81
      Carsten81
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 2.515
      Hab gerad nich viel Zeit, daher nur kurz:

      1. Ne nicht unbedingt, Tableselection und Uhrzeit machen viel aus. Klar schimpfe ich auch oft auf die Seite, besonders jetzt im Down :f_biggrin:
      Aber das Gesamtpaket passt einfach bei FTP

      2. Bin kein großer Freund davon, ob man nun irgendwelche Stats unbedingt erreichen sollte... Spiele die Situation am Tisch (image/dynamik/die Gegner)
      Spiele sogar tighter als du, was aber nicht unbedingt daran liegt das ich tighter spielen will. Wenn man gut die Tische aussucht ist es halt nur sehr varianzlastiger wenn man mit 3-4 dicken Fischen am Tisch da zu viele Hände spielt, ist auch ganicht nötig da man eh ausbezahlt wird...
      Mit 17/14 hatte zB. super 4ptbb auf 75k Hands, nach meinem NL100 abstieg hab ich dann einfach zu loose gespielt, 22/18 oder so, mit sinnlosen barrels/rivermoves gegen fishe. Womit ich den vorhandenen down noch verstärkt habe.
      Bin jetzt die letzten 4k Hands einfach wieder "back to the roots" und läuft wieder besser....

      Soll jetzt aber nicht heissen das man NL50 nicht mit 22/18 oder was weis ich 28/25 nicht schlagen kann, ganz im Gegenteil...
      Das sind dann aber meist Leute die postflop einfach extrem gut sind (ich obv. nicht :f_cool: ), oder/und vorher schon erfolgreich höher Limits gespielt haben.

      So muss erstma weg....
    • mochentes
      mochentes
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 2.595
      danke für deine zeilen, auch dir good luck im downswing.

      theoretisch denke ich einfach, dass das tighte spiel von tighten spielern oft als varianzarm bezeichnet wird. Das finde ich allerdings etwas inkorrekt. ein looserer spielstil bedeutet ja im wesentlichen, dass man spots, in denen man seine edge hat, ausnutzt. Sonst würde ich auch gern tighter spielen.

      Aber egal auf welchem limit gilt: es gibt raiser, die weit über 40% vom BU openraisen. hat man position auf sie, lohnt es sich natürlich öfters, bluff3bets etc. einzustreuen. genauso gilt dies mit bluff4bets und tighten spielern in den blinds, die man öfter attackiert. Demnach ist ein laggy spielstil auf jedem limit profitabel, fishe weggerechnet, weil man gegen die pures valuepoker spielen sollte.

      nochwas zu der uhrzeit bei FTP:

      ich kann grob gesagt nicht gerade ausmachen, wann die meisten fishe online sind. durch den tablescanner des HM finde ich prinzipiell immer genügend fishe, aber villt habe ich auch einfach etwas übersehen.

      spielst du immer abend, um gegen amerikanische fishe zu spielen oder wann?
    • NumbSchiller
      NumbSchiller
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 900
      Original von mochentes
      Aber egal auf welchem limit gilt: es gibt raiser, die weit über 40% vom BU openraisen. hat man position auf sie, lohnt es sich natürlich öfters, bluff3bets etc. einzustreuen. genauso gilt dies mit bluff4bets und tighten spielern in den blinds, die man öfter attackiert. Demnach ist ein laggy spielstil auf jedem limit profitabel, fishe weggerechnet, weil man gegen die pures valuepoker spielen sollte.
      Meiner Meinung nach liegst du mit dieser Behauptung nicht richtig. Je Looser dein Gegner ist desto tighter musst du spielen. Und umgekehrt. Die beste Strategie ist das Gegenteil von deinem Gegner zu spielen.

      Wenn zwei looser Spieler aufeinandertreffen produzieren außer viel Rake oft nur heiße Luft. Natürlich ist das stark pauschalisiert, aber das Grundprinzip ist eigentlich schon ganz richtig.
      Vielleicht versuchst du das mal.
    • mochentes
      mochentes
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 2.595
      In der einen Richtung stimmt das sicherlich. Das habe ich ja auch geschrieben: Gegen tighte Gegner sollte man looser spielen.

      Allerdings muss man ja auch LAGs exploiten. In erster Linie spielt man tighter, aber mann kann ja auch Tendenzen wie z.b. sehr hohe 3bet werte ausnutzen. Natürlich geht man deshalb gegen loose spieler nicht lighter broke etc.



      Aber egal, Ich bringe mal ein Update von meinem Spiel:

      Ich habe heute Geburtstag und habe ein großes Geschenk erhalten, nen bdayUpswing:



      10 stacks auf 813 hände ist ziemlich sick.

      Ich geh feiern. Machts gut!<:o)<:o)
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      ... nachträglich! :D
    • mochentes
      mochentes
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2008 Beiträge: 2.595
      Thx!

      Würde mich aber auch sehr freuen, wenn jemand mir leaks noch aufzeigen könnte oder mir psychologische tipps geben kann.