Leasing?

    • dumpffi
      dumpffi
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 166
      Mal ne ein Kumpel von mir wil sich ein Auto leasen.

      Jetzt waren wir auf der BMW Seite und habe uns umgeschaut, jetzt meine Frage: da war ein 7er BMW für 740€ ich meine das is doch Billig oder? kommt zu dem Preis noch eine Anzahlung? oder ist das alle ausser Steuern, Versciherung und Sprit.
  • 18 Antworten
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Wenn er das Auto privat leasen möchte ist es die schlechteste Alternative. Leasing lohnt sich nur wenn man über das Auto über die Firma laufen lässt.

      Zu den €740 kommt bestimmt noch eine Anzahlung bzw. am Ende eine Abschlagszahlung.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Leasing
    • Breiti
      Breiti
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 576
      Also ich lease auch un ddas lohnt sich. Nutze die Karre nur privat, is aber über ne Firma geleased.
      hab nen 1er BMW 1.18d (143PS)
      Kostet 339€/Monat - incl. Steuern und Versicherung, keien Anzahlung oder sonstiges. Alle 12 Monate tausche ich die karre gegen das gleiche Modell in Neu. Achja, Darf nur 20.000km/Jahr fahren, alles drüber kostet extra. Ist aber trotzdem keine schlechte Sache.
    • RoflKartoffel123
      RoflKartoffel123
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2008 Beiträge: 3.210
      Musste aufpassen wegen Anzahlung, verlangen ziemlich viele.

      Ich lease jetzt mein erstes Auto, R8 und musste halt 15k€ anzahlen, aber lohnt sich.

      Freund von mir hat z.B einen nissan 350z und den kriegste schon fuer 500€ ohne anzahlung im monat.

      Wenn du in der gegend von bremen wohnst, kann ich dir eventuel einen haendler fuer die karre sagen, oder falls irgendwer anderes den 350 z leasen will bzw den neuen 370z.

      Ach ja, lohnt sich allerdings nur bei Firma, wie oben schon gesagt, eben wegen dem Steuervorteil...
    • cook89
      cook89
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 248
      Original von dumpffi
      Mal ne ein Kumpel von mir wil sich ein Auto leasen.

      Jetzt waren wir auf der BMW Seite und habe uns umgeschaut, jetzt meine Frage: da war ein 7er BMW für 740€ ich meine das is doch Billig oder? kommt zu dem Preis noch eine Anzahlung? oder ist das alle ausser Steuern, Versciherung und Sprit.
      Das mußt Du deinen Händler fragen. Ist der Wagen von der BMW AG? Ein bestellfahrzeug oder Firmenwagen? Wieviele KM hast du mit drin? Wenn Du so einen Least mußt Du aufpassen weil Sie Dir jeden Kratzer (und ist er noch so klein) bei der Rückgabe verrechnen.

      Die 740 sind bestimmt Netto. Da mußt Du die Steuer, Versicherung, KFZ Steuer, Service und KMabnutzung noch dazurechnen. I der Regel nehmen die 25% anzahlung ausser Du hast eine gute Bonität.
    • RoflKartoffel123
      RoflKartoffel123
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2008 Beiträge: 3.210
      Original von cook89
      Original von dumpffi
      Mal ne ein Kumpel von mir wil sich ein Auto leasen.

      Jetzt waren wir auf der BMW Seite und habe uns umgeschaut, jetzt meine Frage: da war ein 7er BMW für 740€ ich meine das is doch Billig oder? kommt zu dem Preis noch eine Anzahlung? oder ist das alle ausser Steuern, Versciherung und Sprit.
      Das mußt Du deinen Händler fragen. Ist der Wagen von der BMW AG? Ein bestellfahrzeug oder Firmenwagen? Wieviele KM hast du mit drin? Wenn Du so einen Least mußt Du aufpassen weil Sie Dir jeden Kratzer (und ist er noch so klein) bei der Rückgabe verrechnen.

      Die 740 sind bestimmt Netto. Da mußt Du die Steuer, Versicherung, KFZ Steuer, Service und KMabnutzung noch dazurechnen. I der Regel nehmen die 25% anzahlung ausser Du hast eine gute Bonität.
      25% ? Zeig mal wo die einem 25% abknuepfen.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Ich lease ebenfalls einen BMW 1er privat. 0 Anzahlung, 320€ im Monat inkl Versicherung etc. 3 Jahre inkl 20k KM.
    • Bjoern2803
      Bjoern2803
      Global
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 468
      Original von RoflKartoffel123
      Musste aufpassen wegen Anzahlung, verlangen ziemlich viele.

      Ich lease jetzt mein erstes Auto, R8 und musste halt 15k€ anzahlen, aber lohnt sich.

      Freund von mir hat z.B einen nissan 350z und den kriegste schon fuer 500€ ohne anzahlung im monat.

      Wenn du in der gegend von bremen wohnst, kann ich dir eventuel einen haendler fuer die karre sagen, oder falls irgendwer anderes den 350 z leasen will bzw den neuen 370z.

      Ach ja, lohnt sich allerdings nur bei Firma, wie oben schon gesagt, eben wegen dem Steuervorteil...
      Keinerle Anzahlung? Ds ist ja ein TOP-Angebot. Besser geht es nicht und alle 12 Monate ein neues Fahrzeug. Nicht schlecht.
    • Bjoern2803
      Bjoern2803
      Global
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 468
      Original von Kreatief
      Ich lease ebenfalls einen BMW 1er privat. 0 Anzahlung, 320€ im Monat inkl Versicherung etc. 3 Jahre inkl 20k KM.
      Kannst Du mir mal Deinen Dealer verraten bitte?
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      BMW Händler Stuttgart. War ein besonderes Leasing was die Versicherung angeht (V-Leasing, Vollkasko für 20€ im Monat, 1k€ Selbstebteiligung).
    • jrc4ever
      jrc4ever
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2005 Beiträge: 1.381
      http://www.leasingtime.de =)
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von RuthlessRabbit
      Wenn er das Auto privat leasen möchte ist es die schlechteste Alternative.
      Völlig schwachsinnige Aussage. Wie immer heißt es Preise vergleichen.
      Manchmal ist Leasing, manchmal Barkauf, manchmal normale Ratenzahlung günstiger.

      Bei Leasing musst du auf die Kilometerzahl achten, bzw. wissen wie viel du brauchst und, wie angesprochen, Kratzer werden am Ende verrechnet.

      Kann mir auf jeden Fall vorstellen, dass in diesen Zeiten auch die BMW-Bank richtig gute Angebote macht.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Original von Tripper83
      Original von RuthlessRabbit
      Wenn er das Auto privat leasen möchte ist es die schlechteste Alternative.
      Völlig schwachsinnige Aussage. Wie immer heißt es Preise vergleichen.
      Manchmal ist Leasing, manchmal Barkauf, manchmal normale Ratenzahlung günstiger.

      Bei Leasing musst du auf die Kilometerzahl achten, bzw. wissen wie viel du brauchst und, wie angesprochen, Kratzer werden am Ende verrechnet.

      Kann mir auf jeden Fall vorstellen, dass in diesen Zeiten auch die BMW-Bank richtig gute Angebote macht.
      Meine Aussage ist nicht schwachsinnig. Leasen macht nur Sinn wenn man es über die Firma macht, ansonsten ist es teurer als ein Auto zu kaufen und es später wieder zu verkaufen.
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Original von RuthlessRabbit
      Original von Tripper83
      Original von RuthlessRabbit
      Wenn er das Auto privat leasen möchte ist es die schlechteste Alternative.
      Völlig schwachsinnige Aussage. Wie immer heißt es Preise vergleichen.
      Manchmal ist Leasing, manchmal Barkauf, manchmal normale Ratenzahlung günstiger.

      Bei Leasing musst du auf die Kilometerzahl achten, bzw. wissen wie viel du brauchst und, wie angesprochen, Kratzer werden am Ende verrechnet.

      Kann mir auf jeden Fall vorstellen, dass in diesen Zeiten auch die BMW-Bank richtig gute Angebote macht.
      Meine Aussage ist nicht schwachsinnig. Leasen macht nur Sinn wenn man es über die Firma macht, ansonsten ist es teurer als ein Auto zu kaufen und es später wieder zu verkaufen.
      Entschuldigung, aber das ist bullshit.
      Wo liegt denn deiner Meinung nach der Vorteil des Leasings, den du nur dann hast, wenn du es "über die Firma" machst?
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Original von Egozocker
      Original von RuthlessRabbit
      Original von Tripper83
      Original von RuthlessRabbit
      Wenn er das Auto privat leasen möchte ist es die schlechteste Alternative.
      Völlig schwachsinnige Aussage. Wie immer heißt es Preise vergleichen.
      Manchmal ist Leasing, manchmal Barkauf, manchmal normale Ratenzahlung günstiger.

      Bei Leasing musst du auf die Kilometerzahl achten, bzw. wissen wie viel du brauchst und, wie angesprochen, Kratzer werden am Ende verrechnet.

      Kann mir auf jeden Fall vorstellen, dass in diesen Zeiten auch die BMW-Bank richtig gute Angebote macht.
      Meine Aussage ist nicht schwachsinnig. Leasen macht nur Sinn wenn man es über die Firma macht, ansonsten ist es teurer als ein Auto zu kaufen und es später wieder zu verkaufen.
      Entschuldigung, aber das ist bullshit.
      Wo liegt denn deiner Meinung nach der Vorteil des Leasings, den du nur dann hast, wenn du es "über die Firma" machst?
      Steuerliche Vorteile. Die Leasingraten können als Betriebsausgaben abgesetzt werden. Außerdem mieten Firmen gleich mehrere Wagen und bekommen dann noch Mengenrabatt.

      Gegenfrage: Wo soll denn der Vorteil des privaten Leasings liegen? Immerhin sind Leasingfirmen keine Wohltätigkeitsorganisationen und wollen einen Profit machen.
    • Egozocker
      Egozocker
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 7.019
      Original von RuthlessRabbit

      Steuerliche Vorteile. Die Leasingraten können als Betriebsausgaben abgesetzt werden. Außerdem mieten Firmen gleich mehrere Wagen und bekommen dann noch Mengenrabatt.

      Gegenfrage: Wo soll denn der Vorteil des privaten Leasings liegen? Immerhin sind Leasingfirmen keine Wohltätigkeitsorganisationen und wollen einen Profit machen.
      also es macht keinen Unterschied, ob ich die Leasingraten als Betriebsausgaben absetze, oder ob ich Abschreibung und den Zinsanteil in den Darlehensraten als Betriebsausgaben absetze. Das bleibt sich à la longe gleich.

      Wenn du das Auto kaufst, kannst du sogar die Kosten je nach steuerlichem Bedarf verteilen. Stichworte: Investitionskostenabzugsbetrag, Sonderafa, degressive AfA.

      Früher hatte es mal einen steuerlichen Vorteil, da die Darlehenszinsen für Gewerbesteuerzwecke dem Gewerbeertrag zur Hälfte hinzugerechnet wurden. Da dies seit 2008 mit dem Zinsanteil der Leasingrate ähnlich geschieht, liegt hierin kein Vorteil mehr.

      Der einzige Vorteil des Leasings liegt darin, dass es bilanzverkürzend wirkt. Du brauchst kein Auto zu aktivieren und passivierst keine Verbindlichkeit. Also ist (auf den ersten Blick) deine Eigenkapitalquote besser.

      Wenn Firmen so viele Fahrzeuge leasen, dass sie Mengenrabatt bekommen, dann bekommen die auch alternativ dazu beim Kauf recht hübsche Nachlässe.

      Vorteile beim privaten Leasing sehe ich wenige. Kann schon mal sein, dass Leasing günstiger ist als Kaufen (die Preisgestaltungen der Autobanken/Leasinggesellschaften sind manchmal nicht nachvollziehbar.)

      Nachteil beim Leasing ist aber, dass deine Rechtsposition eine schlechtere ist. Wenn du ein Auto kaufst und es dir nach einem Jahr nicht mehr gefällt, dann verkaufst du es, zahlst mit dem Erlös dein Darlehen zurück und suchst dir ein anderes/besseres. Versuch das mal beim Leasing.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Ich habe mal privates Leasing mit einem aktuellen Beispiel eines Neukaufs verglichen. Wir kamen auf das gleiche Ergebnis auf viele Jahre gerechnet (verkauf, Neu-Leasing etc).
      Vorteil bei leasing ist dann natürlich: Alle drei Jahre neues Auto, Service, Garantie etc.
      Ich bin mit meinem leasing sehr zufrieden. Ich zahle gerade mal 20€ vollkasko pro Monat und 280€ für einen BMW 116i.
    • rivobi
      rivobi
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 1.181
      Original von Egozocker
      Original von RuthlessRabbit

      Steuerliche Vorteile. Die Leasingraten können als Betriebsausgaben abgesetzt werden. Außerdem mieten Firmen gleich mehrere Wagen und bekommen dann noch Mengenrabatt.

      Gegenfrage: Wo soll denn der Vorteil des privaten Leasings liegen? Immerhin sind Leasingfirmen keine Wohltätigkeitsorganisationen und wollen einen Profit machen.
      also es macht keinen Unterschied, ob ich die Leasingraten als Betriebsausgaben absetze, oder ob ich Abschreibung und den Zinsanteil in den Darlehensraten als Betriebsausgaben absetze. Das bleibt sich à la longe gleich.

      Wenn du das Auto kaufst, kannst du sogar die Kosten je nach steuerlichem Bedarf verteilen. Stichworte: Investitionskostenabzugsbetrag, Sonderafa, degressive AfA.

      Früher hatte es mal einen steuerlichen Vorteil, da die Darlehenszinsen für Gewerbesteuerzwecke dem Gewerbeertrag zur Hälfte hinzugerechnet wurden. Da dies seit 2008 mit dem Zinsanteil der Leasingrate ähnlich geschieht, liegt hierin kein Vorteil mehr.

      Der einzige Vorteil des Leasings liegt darin, dass es bilanzverkürzend wirkt. Du brauchst kein Auto zu aktivieren und passivierst keine Verbindlichkeit. Also ist (auf den ersten Blick) deine Eigenkapitalquote besser.

      Wenn Firmen so viele Fahrzeuge leasen, dass sie Mengenrabatt bekommen, dann bekommen die auch alternativ dazu beim Kauf recht hübsche Nachlässe.

      Vorteile beim privaten Leasing sehe ich wenige. Kann schon mal sein, dass Leasing günstiger ist als Kaufen (die Preisgestaltungen der Autobanken/Leasinggesellschaften sind manchmal nicht nachvollziehbar.)

      Nachteil beim Leasing ist aber, dass deine Rechtsposition eine schlechtere ist. Wenn du ein Auto kaufst und es dir nach einem Jahr nicht mehr gefällt, dann verkaufst du es, zahlst mit dem Erlös dein Darlehen zurück und suchst dir ein anderes/besseres. Versuch das mal beim Leasing.
      Lies nochmal die anderen Beiträge. Es geht um den Vergleich zwischen Privat und Firmenleasing.
      Firmenleasing > Privatleasing , da Leasingzahlungen abgesetzt werden können.
    • jrc4ever
      jrc4ever
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2005 Beiträge: 1.381
      262€ BMW 116 inkl. VK

      Wäre eine Überlegung wert :-)