Warum kann eigentlich eine MSS nicht funktionieren?

    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.464
      Meine Frage steht ja schon im Thema, vielleicht im falschem Forum gestellt. Aber ins SSS-Forum passts ja auch nicht.

      Warum kann eigentlich eine Mid-Stack-Strategy nicht funktionieren?

      Nehmen wir mal Pokerräume, die ähnlich sind wie im ipoker Netzwerk, sprich von 10 Leuten sind 6 Leute Shortstacker. Gut, die Leute dort spielen nicht SSS, sondern kaufen sich einfach nur mit 20BB ein, da dies so voreingestellt ist. Somit ist SSS auf diesen Skins ja fast nicht möglich. BSS ist aber gegen so viele Shortys auch nicht grad prickelnd. Warum also nicht eine MSS anwenden?

      Vorteile:
      - Ich muss als SSS meinen Tisch nicht sofort verlassen
      - meine Reads auf Gegner behalte ich dadurch
      - Gegenüber BSS halten sich die Verluste in Grenzen
      - ich könnte Pockets evtl. noch knapp auf Setvalue callen, ebenso SC

      Nachteile:
      - ich kann gegenüber SSS weniger Tische spielen
      - gegenüber BSS kann ich gegen schlechte Spieler meine Edge nicht nutzen



      Weitere Vor und Nachteile? Oder ist der Gedankengang an sich falsch?
  • 13 Antworten
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      Original von Ferklsepp307
      Meine Frage steht ja schon im Thema, vielleicht im falschem Forum gestellt. Aber ins SSS-Forum passts ja auch nicht.

      Warum kann eigentlich eine Mid-Stack-Strategy nicht funktionieren?

      Nehmen wir mal Pokerräume, die ähnlich sind wie im ipoker Netzwerk, sprich von 10 Leuten sind 6 Leute Shortstacker. Gut, die Leute dort spielen nicht SSS, sondern kaufen sich einfach nur mit 20BB ein, da dies so voreingestellt ist. Somit ist SSS auf diesen Skins ja fast nicht möglich. BSS ist aber gegen so viele Shortys auch nicht grad prickelnd. Warum also nicht eine MSS anwenden?

      Vorteile:
      - Ich muss als SSS meinen Tisch nicht sofort verlassen
      - meine Reads auf Gegner behalte ich dadurch
      - Gegenüber BSS halten sich die Verluste in Grenzen
      - ich könnte Pockets evtl. noch knapp auf Setvalue callen, ebenso SC

      Nachteile:
      - ich kann gegenüber SSS weniger Tische spielen
      - gegenüber BSS kann ich gegen schlechte Spieler meine Edge nicht nutzen



      Weitere Vor und Nachteile? Oder ist der Gedankengang an sich falsch?

      aber gegen genau diese spieler willst du ja spielen..

      durch sie hast du ja die edge, der vorteil der SSS ist der Preflopedge, bei BSS ist es die Postflopedge die du dir gibst, bei einer MSS verlierst du beide, bzw wird die postflop edge eingeschränkt!

      Natürlich kann man mit jeder stacksize profitabel spielen, aber warum dann nicht gleich BSS..

      bei omaha PL gibt es ja eine 40bb Midstack strat aber bei HENL denke ich nicht das man vorteile daraus ziehen kann
    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.464
      "- Gegenüber BSS halten sich die Verluste in Grenzen"


      Müsste aber doch die Varianz etwas in den Keller treiben?
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      warum?
      ein stack bleibt doch ein stack,

      deine br für das gleiche limit ist zwar niedriger, aber in stacks gerechnet, sind die swings wahrscheinlich sogar größer weil du öfters allin kommst, da weniger bb's vorhanden sind!
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      einen Tipp hätte ich, wenn du Midstack spielen willst, kannst du SSS mäßig mit 20bb an den tisch setzten, und beim verdoppeln halt den tisch nicht verlassen sonder mit 40bb weiterspielen!

      gibt ein paar die das heir machen, razello zb
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Grundsätzlich kann man Poker mit jeder Stacksize erfolgreich spielen.
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      Original von Wody
      Grundsätzlich kann man Poker mit jeder Stacksize erfolgreich spielen.
      klar, nur sollte man sich fragen, warum man mit komischen stacksizes spielt, und nicht 20 oder 100 bb.

      ok, es gibt einen krassen vorteil, wenn ein reg einen 40-50bb typ sieht, denkt er sich FISCH!!!!!!, aber nach ner zeit hat auch ne note und weiß das du keiner bist!
    • Abraxas96
      Abraxas96
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2007 Beiträge: 391
      Also ich mach mit weitem abstand mein meistes geld mit sets gegen QQ,KK oder AA, als midstack könnte ich nie diese hände auf setvalue callen...gleiches gilt für fast jeden draw.

      wenn du allerdings nur gegen shortys spielen willst macht es keinen unterschied ob du mit 50 oder 200 bb am tisch sitzt, das ist richtig...
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Original von Pokermage2008
      Original von Wody
      Grundsätzlich kann man Poker mit jeder Stacksize erfolgreich spielen.
      klar, nur sollte man sich fragen, warum man mit komischen stacksizes spielt, und nicht 20 oder 100 bb.

      ok, es gibt einen krassen vorteil, wenn ein reg einen 40-50bb typ sieht, denkt er sich FISCH!!!!!!, aber nach ner zeit hat auch ne note und weiß das du keiner bist!
      Das sehe ich nicht gerade als Vorteil an, den nach 20 Händen hat er Stats von dir und allzuviel Value wirst du von ihm nicht bekommen wenn er Str8 Forward am Anfang spielt. Da ist der Nachteil dass öfters Regs den Tisch joinen größer.
      Der Vorteil der Stacksize ist, dass Fische oft auch so eine Stacksize haben und wenn man sich eine edge gegen die Fische gibt aber die anderen Regs stärker sind als man selber es eben gut ist wenn man durch die 40bb stacksize den anderen Regs die edge auf einen minimiert, dafür aber die edge auf die Fische beibehält.
      Dazu kommt dass sich bei einer 40bb stacksize gewisse Dinge ändern. So wird auf den low limits z.B. klassischer Weise auf 4bb geopenraist und auf 14bb ge3bettet. Wenn man nun jemanden mit einem 40bb Stack hat kann man ihn aber nicht mehr light auf 14bb 3betten, weil man dann schon comitted ist. Nun gilt es eben bei einer 40bb Strategie diese Situationen gut zu analysieren (da diese im eigenen Spiel dann natürlich ständig vorkommen) und gegenüber den 100bb regs in diesen Spots besser zu spielen (die gegen einen ja auch nur effektiv mit 40bb spielen aber darin nicht so viel Erfahrung haben als man selber).
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      trotzdem denke ich, es ist leichter sich den BSS skill anzueigenen, als sehr viel zeit in die MSS zu stecken, denn wenn man es bei der BSS schafft gegen die Regs eine edge zu entwickeln, dann ist das um einiges profitabler
    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.464
      Es wird hier immer davon ausgeganen, daß ein ps.de ler eine Edge gegen die meisten anderen Spieler hat. Das mag für einen Reg stimmen, nicht aber für einen "Hobbyspieler" wie mich. Ich spiel etwa nur 15k (+-5k) monatlich. Das heist also, ich bin zwar nicht der absolute Vollfisch, allerdings auch nicht der Pokerpro. Allerdings hab ich das Gefühl, daß ich ohne fremde Hilfe einfach nicht mehr weiter komme.

      Der Ansatz von Wody gefällt mir: Meine Edge gegen noch schlechtere Spieler behalte ich, jedoch reduziere ich die Edge der guten Spieler auf mich.
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      ich empfehle dir trotzdem die SSS, da brauchst du dir nichts mehr erarbeiten..

      ich meine, wenn du echt gut draufbist mir Range equity berechnungen , +Ev moves usw, kannst du dir ja ne MSS erarbeiten, jedoch denke ich, das deine $/h extrem steigen würde, wenn du Advanced SSS spielen würdest!
    • feanor1980
      feanor1980
      Black
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 1.349
      Als SSSler hast du eine Entscheidung am spätestens Flop.

      Als MSSler verschiebst du dein Entscheidung auf den Turn.

      Vorteile gegnüber SSS:
      * Du kannst mehr Hände spielen (drawinghands), da du mehr Implieds hast
      * Deine Foldequity ist höher
      * Man kann von den Fischen mehr gewinnen

      Vorteile ggenüber BSS:
      * Du hast leichtere Entscheidungen am Turn, da man schneller potcommited ist.
      * Dadurch kann weniger gegen dich gemoved werden, da man SDbound spielt
      * Am Turn wenn man als MSSler AI kommt, wird man leichter gecallt, da noch viele Draws unterwegs sind (Am River callen dich nur Madehands oder es wird gemoved).

      Nachteile gegenüber SSS:
      * weniger Tische möglich da man mehr spielt
      * schwerere Entscheidungen, da man mehr verlieren kann

      Nachteile gegnüber BSS:
      * man gibt FE auf
      * man kann weniger gewinnen


      Fazit:
      Es gibt sicher noch einige Vor- und Nachteile mehr. Jeder Vorteil bringt auch gewisse Nachteile mit sich. Wichtig ist für jeden selbst zu entscheiden welche Vorteile man für sich am besten nutzen kann, bzw. welche Nachteile einen am wenigsten Schwierigkeiten bereiten, um daraus seine gegeignete Stacksize zu wählen. Jedenfalls würde ich keinen Spieler anhand seiner Stacksize als Fish abstempeln.
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Ich denke in Zeiten, wo die Tische immer tighter werden, die Fische seltener und man sich meistens mit 5 REGs um einen Fisch prügelt, ist eine gut angewandte MSS eigentlich gar nicht mal so verkehrt.

      Gegen die Bigstacks kann man als guter MSS-Spieler durchaus eine Edge rausholen, die man selber als Bigstack nicht hat. Spielt man selber ausschließlich MSS, wird man mit der Zeit viel Erfahrung mit einer effektiven Stacksize von 50 BB bekommen, wodrauf viele 100 BB Spieler einfach nicht entsprechend adapten (können). Somit wird die Edge auf den Fisch evtl. etwas kleiner, aber das sonst vorhandene Gleichgewicht gegenüber den REGs kann sich verschieben.

      Ich behaupte von mir selber sowie den Großteil der Leute hier, dass ich als BSS-Spieler gegenüber einen guten MSS-Spieler mit einer effektiven stacksize von 50 BB (die der Midstack mir quasi "aufzwingt") auf Grund mangelnder Erfahrung unterlegen bin.

      Gruß,
      Stefan.