mit Motorrad geblitzt (no Moralapostelaments)

    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      Hey,
      hab grade nen Brief bekommen das ich wohl vor 2 Wochen hier in meiner Gegend angeblich 12km/h zu schnell war, Verwarnungsgeld 25€.

      Bei Beweismittel steht "Frontfoto" mit Nummer dahinter, als Zeuge ist "Meßbeamter 2" angegeben, wahrscheinlich also nicht einmal ein Polizist sondern irgendein Heini von der Stadt. Hab keine Rechtsschutzversicherung, meine Lines sind also:

      [ ] Angaben zur Person machen und einfach zurückschicken (nicht bezahlen -> möglicher Bußgeldbescheid, was heisst das und wie teuer?)
      [ ] Angaben zur Person machen und Einspruch erheben (bin nicht gefahren)
      [ ] einfach bezahlen weil ich sonst ein Fahrtenbuch auferlegt kriege

      Bitte nur Antworten von Leuten die Ahnung von der Situation oder vom geltenden Recht haben.

      Bin nächste Woche 2 Monate im Ausland, wie soll ich mich in dem Fall verhalten?
  • 50 Antworten
    • DigitalRaid
      DigitalRaid
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 4.654
      lol hier wegen 25€ son Fass aufzumachen. Bezahl einfach, wenn du gefahren bist.
    • g1zmmm
      g1zmmm
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 993
      Wenns mehr als 25€ wären würd ich was unternehmen, aber solange es nicht an nen 3 stelligen Betrag geht, oder der Führerschein nicht in Gefahr ist, würde ich ohne Rechtsschutz nichts machen außer zahlen.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Zahlen, abhaken, fertig! :D Leben kann so einfach sein!
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      Original von Churchner
      lol hier wegen 25€ son Fass aufzumachen. Bezahl einfach, wenn du gefahren bist.
      Wenn die Beweislage so schlecht ist wie sie nun einmal ist würde ich mir die 25€ einfach gerne sparen und davon 2 Touren machen, wenns einfach abzuweisen ist.

      Zumal die Stelle und Uhrzeit echt total affig sind und ich eigentlich nie zu schnell fahre.
    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Original von venusflytrap
      Hey,
      hab grade nen Brief bekommen das ich wohl vor 2 Wochen hier in meiner Gegend angeblich 12km/h zu schnell war, Verwarnungsgeld 25€.
      Erst rasen und dann auch noch uneinsichtig. Das sind mir die Liebsten :O
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      Original von Sunfire
      Original von venusflytrap
      Hey,
      hab grade nen Brief bekommen das ich wohl vor 2 Wochen hier in meiner Gegend angeblich 12km/h zu schnell war, Verwarnungsgeld 25€.
      Erst rasen und dann auch noch uneinsichtig. Das sind mir die Liebsten :O
      jaja, unverantwortlich von mir..

      warum liest eigentlich keiner den Eingangspost und hält sich an meine Wünsche?
    • Scarabee
      Scarabee
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 888
      Selbst mit Rechtschutz wäre die Selbstbeteilung beim den gängigen Verkehrsrechtschutzversicherungen höher als der Streitwert lol...
      25€ = Standardknöllchen dass schon in die KFz unterhaltskosten einberechnet sein sollte hehe
    • Giko1860
      Giko1860
      Global
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 11.917
      Wenn du dir sicher bist, dass du damit durch kommst ohne zahlen zu müssen, machs halt, aber wegen 25€ nen riesen Aufstand zu machen is einfach überflüßig, vorallem wenn du wirklich selbst dort zu schnell gefahren bist.
    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Original von venusflytrap
      Erst rasen und dann auch noch uneinsichtig. Das sind mir die Liebsten :O
      jaja, unverantwortlich von mir..
      [/quote] Les dir mal die Unfallstatistiken durch und schau wieviele durch zu schnelles fahren getötet / schwer verletzt. Nur schade, dass es nur 25€ sind.

      warum liest eigentlich keiner den Eingangspost und hält sich an meine Wünsche?


      Ich wünsch mir auch viel wenn der Tag lang ist.
    • Wannabe74
      Wannabe74
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 144
      Weil keiner versteht, wieso du wegen so einer lapalie ein Fass aufmachen willst? Wenn du nun 40 zu schnell gewesen wärest o.k., aber bei 12 km/h??? Dafür würd ich eher eine Dauerüberweisung machen, als dass ich deswegen zum Anwalt gehen würde ;)

      Also ich würde es locker sehen und zahlen, außer vielleicht ich und niemand anderes wäre mit meinem Motorrad gefahren und es handelt sich wirklich um einen Fehler. Aber ich glaub selbst da wäre es mir der Stress nicht wert. Da ist wahrscheinlich der Pokergewinn in der Zeit, die ich dann dafür investieren müsste, höher als die Ersparnis :)
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Original von Sunfire
      Les dir mal die Unfallstatistiken durch und schau wieviele durch zu schnelles fahren getötet / schwer verletzt. Nur schade, dass es nur 25€ sind.

      Hör einfach auf so einen Mist zu labern :rolleyes: Mein Gott, 12 km/h ...

      Ich schlag vor, du schliesst dich ab heute im Keller ein ... weil ja so viele krasse Unfallstatistiken ... und vor allem so extrem krasse Unfälle weil jemand 12 km/h zu schnell war. OMG! :rolleyes:

      Und das sag ich als gemütlicher Harley-Fahrer, der eigentlich gar kein Rennschüssel-Freund ist :rolleyes:
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      Wenn mir das ganze aufm Auto mit Nummernschild vorne und Bild von mir (ziemlich deutlich sichbar) passiert wäre würde ichs insta bezahlen, es geht nur darum inwiefern das überhaupt haltbar ist mit nem Frontfoto von nem Typen mit Helm an hat und einem einzigen Zeugen der das Nummernschild gesehen hat der nicht einmal Polizist ist.

      edit: von was für einem Stress redet ihr eigentlich alle? Ich mache Angaben zu meiner Person (und evtl. schreibe ich drauf das ich nicht gefahren bin) und schicke es an die zurück, was soll da groß passieren?
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      Bei 12 km/h biste ja noch langsam gefahren :D

      Spaß beiseite, ich würds einfach bezahlen und gut ist. Die Summe ist es nicht wert, sonst kommen wohl noch weitere Kosten dazu.
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.027
      1) Der Zeuge, in diesem Falle Heini genannt reicht vor Gericht als glaubwürdige Persom aus.

      2) Wäre mir alles zu stressig.

      dann noch ein Zitat :

      ein Zocker lächelt und zahlt

      Marius Müller Westernhagen :D
    • DigitalRaid
      DigitalRaid
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 4.654
      Original von Sunfire

      Erst rasen und dann auch noch uneinsichtig. Das sind mir die Liebsten :O
      Original von venusflytrap
      jaja, unverantwortlich von mir..
      Les dir mal die Unfallstatistiken durch und schau wieviele durch zu schnelles fahren getötet / schwer verletzt. Nur schade, dass es nur 25€ sind.

      warum liest eigentlich keiner den Eingangspost und hält sich an meine Wünsche?


      Ich wünsch mir auch viel wenn der Tag lang ist.
      Als wären 12 km/h jetzt so das Rasertum. Sowas kann jederzeit mal passieren, wenn man einfach mal im Verkehr mitfliesst oder auf ner gut ausgebauten Strasse net permanent auf den Tacho schaut. Das hat mit Gefährdung anderer erstmal gar nix zu tun. Sowas passiert halt im Alltag einfach mal, dass man nen paar km/h drüber ist und dann bezahlt man einfach und alle sind zufrieden.
    • ZackiX
      ZackiX
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.545
      Original von venusflytrap
      Wenn mir das ganze aufm Auto mit Nummernschild vorne und Bild von mir (ziemlich deutlich sichbar) passiert wäre würde ichs insta bezahlen, es geht nur darum inwiefern das überhaupt haltbar ist mit nem Frontfoto von nem Typen mit Helm an hat und einem einzigen Zeugen der das Nummernschild gesehen hat der nicht einmal Polizist ist.

      edit: von was für einem Stress redet ihr eigentlich alle? Ich mache Angaben zu meiner Person (und evtl. schreibe ich drauf das ich nicht gefahren bin) und schicke es an die zurück, was soll da groß passieren?
      Man willst Du Dir wegen 25€ wirklich den Stress antun? Wenn du sagst das Du nicht gefahren bist, darfste eben Fahrtenbuch führen, wenn Dir das lieber ist als 25€ machs... (P.S. wenn Du nichts sagst, was durchaus möglich ist, bist schließlich Beschuldigter, darfst wahrscheinlich auch Fahrenbuch führen)

      Gruß

      ZackiX
    • yogiii
      yogiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 2.791
      Original von venusflytrap
      Original von Churchner
      lol hier wegen 25€ son Fass aufzumachen. Bezahl einfach, wenn du gefahren bist.
      Wenn die Beweislage so schlecht ist wie sie nun einmal ist würde ich mir die 25€ einfach gerne sparen und davon 2 Touren machen, wenns einfach abzuweisen ist.

      Zumal die Stelle und Uhrzeit echt total affig sind und ich eigentlich nie zu schnell fahre.

      ich kenne deinen Stundenlohn bei deinem Job nicht.
      Vermutlich kommst du günstiger weg die 25€ zu bezahlen, als einige Stunden an Stress und Aufwand in die Angelegenheit zu investieren [wieviel ist dir deine Freizeit wert?]
    • peaq1
      peaq1
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2008 Beiträge: 924
      wo ist denn das problem? wenn du zu schnell gefahren bist, zahl es. wenn dem nicht so ist, erhebe einspruch. du gehörst wohl auch zu denen die sich das zug ticket nur kaufen um es dem kontrolleur zu zeigen und sich dann ärgern wennse nich gekommen ist
    • venusflytrap
      venusflytrap
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2007 Beiträge: 3.289
      Nein ihr habt schon alle Recht, ich (oder derjenige der gefahren ist) hat den Straßenverkehr massiv gefährdet (20m vorm Ortsausgang auf einer gut ausgebauten Straße mitten im nirgendwo). An unfallreichen Zonen oder Schulen/Kindergärten meinetwegen, aber das ist für mich nicht nachvollziehbar.

      Zumal jemand der wirklich den Verkehr gefährden würde (an der Stelle müsste er dann schon mit ca. 200 unterwegs sein (statt wie ich mit 62)) sowieso mit Anwalt dagegen vorgehen würde und wahrscheinlich Recht behält und gar keine Strafe zu erwarten hat. Hier wird einfach nur erwartet das die Leute wegen dem kleinen Betrag ohne Aufstand bezahlen und das find ich eigentlich nicht in Ordnung.

      Naja ich werds wohl einfach bezahlen und unter "erweiterter Straßen-Nutzungsgebühr" einordnen. Ich freue mich schon darauf wenn die ersten Hausdurchsuchungen von Leuten die ausversehen auf ner Stopp Seite gelandet sind thematisiert werden, dann schreien sicher auch alle direkt "SCHEISS KINDERSCHÄNDER!!".