HU: CB Flop nach OR

    • SpaceMarine
      SpaceMarine
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 884
      Hi, ich würde gerne mal wissen, wann ihr diese Line wählt und in welchen Situationen ihr sie für angebracht haltet.

      Ich contibette im Moment einfach zu viele Flops und will das etwas ändern, frage mich aber wodran ich das fest machen soll, ob ich eher contibette oder ehe einen CB nehme.
  • 3 Antworten
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      Der cbet Wert hängt natürlich vom Gegner ab. Callt er viele Contis nur um den Turn zu sehen? Dann spielste weniger cbets und wenn er kaum cbets callt dann cbettest du ohne Ende.

      Man kann übers HU kaum allgemeine Lines erklären, da es immer Gegnerbasierend ist. Du musst ständig dein Spiel überdenken und adapten.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich bin zwar kein HU-Experte, aber ich denke gerade dort solltes du einiges balancen. Z.B. weniger contibetten mit wackligen made hands, die einem c/raise nicht standhalten können. Da kannst du dann eher for pot control behind checken und gerade gegen aggr. Spieler Bluffs inducen. Dafür solltest du dann auch schwache Hände auf ekligen Board einfach aufgeben am Flop.

      Wenn du sehr viel contibettest bleibt dir auch kaum was anderes übrig als recht light broke zu gehen. Und dies hängt - natürlich gerade im HU - sehr stark vom Gegner ab.

      Am besten du suchst dir ein paar Hände raus und stellst sie in unser HU-Forum:

      => http://de.pokerstrategy.com/forum/board.php?boardid=1532
    • LudwigB
      LudwigB
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 515
      Solange ich keine Gegenwehr kriege Cbette ich als default erstmal 100%. Wenn er sehr loose Flop und Turn called schalte ich auf Boards nen Gang runter, die seine Range besser treffen als meine (wenn man das aus seinem Preflopspiel ableiten kann). Das gleiche gilt, wenn er mich ständig checkraised. Wenn ich sehe, daß er jeden GS, any 2 overs peeled dann Valuebette ich Ahigh, Khigh auf jedem board. Wenn er oft den Flop loose called und dann am Turn aufgibt kann man any2 conti+second barreln, etc.

      Will sagen, Cbet als agressor ist im HU auf jeden Fall angebracht. Gegen totale Callingstations oder laggy Spieler eher erheblich weniger. Wichtig ist hier neben dem Stil des Gegners vor allem die Boardtextur und weniger Deine Karten.

      Edit: 100bb effektive Stacks vorrausgesetzt natürlich.

      Edit2: Während es natürlich ein klares Leak ist blind zu cbetten halte ichs wie Colin Moshman:" In HU, when not sure what to do just bet" :)