Downswing, Problem finden

    • zoso
      zoso
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2006 Beiträge: 425
      Hallo liebe Pokerfreunde

      Es geht um einen Downswing, ich poste es hier aus zwei Gründen. Erstens weil es mehr um Strategie geht und weniger ums heulen wegen dem Downswing und zweites weil ich durch die 2 monatige Pause auf Silber zurückgefallen bin. Ich bin also auch kein Anfänger. Das Ganze betrifft FR NL.

      Die Geschichte:
      Ich bin aufgestiegen bis auf NL100 und es lief zügig gut bis auf 14 Stack plus. Dann kamm der Down und ich bin jetzt auf -7 Stacks. Also ein Down von 21 Stacks.

      Ich dachte ich spiele wirklich schlecht, calle zu viel, verhalte mich wie ein Fisch. Um etwas Abstand zu gewinnen, habe ich 2 Monate Pause gemacht und erst jetzt meine Datenbank und spielweise ausgewertet.

      Zu meiner Überraschung musste ich feststellen, dass mich meine groben Fehler nur etwa 3.5 Stacks (7.5-4 Stacks, s. unten) gekostet haben. Die Fehler wenn sie denn da sind müssen viel subtiler sein.

      Fehleranalyse:

      Grundlage: 43k Hände, bis 22k steil aufwärts, dann gleich steil abwärts.

      Overplayed Overpairs and Toppairs: - 750$
      Overplayed OP and TP aber geluckt: + 65$
      Overplayed OP and TP zu Recht: +320$ (Das beweist mal wieder, dass es sich nicht lohnt um OP zu fighten.)
      Total Verlust/Gewinn Overplayed: - 365$
      Pech (set over set u. ä.) - 500$
      Total Verlust - 865$

      Da wurde ich das erste Mal stutzig. Wo sind denn die restlichen 1100$ geblieben? Da sind sie geblieben:

      43k Hände davon
      5'100 gespielt und 4650$ gewonnen
      38'000 nicht gespielt (PF gefoldet) -5640$ verloren (oder wurde BB geschenkt)
      Differenz - 990$

      Hm. Die Blinds killen mich. Das Problem kann also nur wenige Ursachen haben:
      - ich spiele zu tight
      - ich extrahiere zu wenig Value aus meinen gespielten Händen
      - oder eine Kombination aus beidem

      Spiel-Analyse:
      Ich spiele mehr oder weniger nach SHC aus EP and MP, LP je nach Situation etwas mehr und ich streue je nach Tisch immer wieder mal suited connectors von jeder Position ein. Meine VPIP hat sich trotzdem immer weiter nach unten entwickelt, was daran liegt, dass es in höheren Limits aggressiver zugeht und ich mehr PF folden muss (meine Annahme).

      Limit VPIP
      0.02 18
      0.05 16
      0.10 16
      0.25 15
      0.50 14
      1.00 12

      Die anderen Stats sind über alle Limits etwa gleich(+/-1), hier die Stats von NL 100:
      VPIP 12, PFR 8, WTS 22, W@SD 57, AF 4, F3bet 90, FoldSBS 90, FoldBBS 85, AtS 25, CB 80.

      Aufgrund all dieser Daten gehe ich davon aus, dass es am wahrscheinlichsten ist, dass mein Standardspiel auf diesem Limit einfach nicht mehr profitabel, zu tight ist. Vorerst bin ich zurück auf NL 50, da funktioniert mein Spiel immer noch.

      Was meint Ihr, wo könnte/muss ich ansetzen? Danke fürs Feedback.
  • 1 Antwort
    • BoneCS
      BoneCS
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 5.502
      liegt wohl an den overplayten TP/OPs! ne BE phase von 50k hands is ja auch ma drin, so ist das nich ;)

      ansonsten find ich deinen WTS wert etwas zu niedrig. zumind is meiner etwas höher!
      auch deinen AF find ich etwas zu hoch, imho könnte es daran liegen, dass du - wie bereits gesagt - overpairs etc zu aggro spielst. ich würd da eher auf WA/WB umsteigen.