[BSS] "Angst" vor dem Spielen

    • NicoleHOLIDAY
      NicoleHOLIDAY
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2009 Beiträge: 536
      Moin zusammen!

      Kleine Einleitung: Ich hab schon so ziemlich alles gespielt (SSS, SNGs, MTT). Hab vor 5 Tagen mit BSS angefangen und 50k Hände gespielt (NL25/50) und richtig schön gecasht. Wenn ich mir nen den EV Graphen anschaue, dann weiss ich, dass ich ziemlich viel geluckt habe. Skill ist sicherlich vorhanden, wenn ich A-Game spiele. Hab bisschen getiltet, hab wohl viel zu viel gespielt in den letzten 5 Tagen... Trotz leichtem Tilt ging es halt gut aus, da ich noch einigermaßen vernünftig gespielt hab.

      Nun mein Problem:
      Da sich der Graph auf lange Sicht wieder angleichen muss, hab ich nun dauernd im Hinterkopf, dass ich viel geluckt habe und nun ein Down kommen MUSS. Ich freu mich schon, wenn ich mal richtig ausgesuckt werde, damit sich der Graph wieder etwas angleicht. Ich weiss, völlig krank aber das beschäftigt mich so sehr. Kennt das jemand?

      Ich könnte ja auch glücklich sein über die Winnings aber ich denk mir halt dauernd, dass ich gescheite Winnings will, die auch der EV-Graph wiederspiegelt.

      PS1: Tilten werd ich NIE wieder, versprochen :s_cool:
      PS2: Ja, ich weiss, dass es krank ist sich über Glück zu beschweren!
  • 37 Antworten
    • 1
    • 2