Table-Image Aufbau

    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Hi Community,


      Ich wollte mal eure Meinung zu dem oben genannten Thema hören.
      Macht es Sinn in den ersten etwa 50 Händen die man an einem Tisch spielt aggresiver zu Spielen als man das normalerweise tun würde?
      Damit meine ich zum Beispiel weake Gegner die meinetwegen viel auf 3-bets und viel auf C-Bets im re-raised Pot folden zu Bluff-3-betten.
      Oft habe ich schon in Videos gesehen, das Spieler auf die ersten 3-bets von Villain sehr viel folden, und das damit begründe, das sie noch nicht ausreichend history haben. Später probieren sie dann zu adjusten. Wenn Villain dann schon ein agggresives Image durch 1 oder 2 Bluff/marginale 3-bets aufgebaut hat, wird er erhebelich mehr Geld aus seinen sehr guten Händen ziehen können.
      Mit einem solchen Aufbau des Table Images würden wir also genau eine Ebene höher denken als die meisten anderen Spieler.
      Seht ihr es daher für sinnvol an?
      Ich hoffe ich konnte einigermaßen beschreiben, was ich meine.

      Ich denke das um diese Frage zu klären es auch wichtig ist sich Gedanken über die folgenden Fragen zu machen :

      1. ) Wieviele von den Gegner auf meinem Limit (Macht das Limit überhaupt einen Unteschied ab NL50? ) spielen nur nach den Stats die sie über die Zeit von Hero gesammelt haben und adjusten garnicht auf eine aggresivere Spielweise von Hero in den ersten 50 Händen.

      2. ) Wieviel von den Gegnern achten auf den Gameflow, gucken sich also folglich auch die Statistiken von nur der aktuellen Session von Hero an.
      Entweder müsste das dann daran liegen, das Villain einfach keine Stats über Hero hat, oder er achtet eben auf den Gameflow.


      Bin sehr dankbar über alle ernstgemeinten und etwas zur Diskussion beitragenden Antworten. :f_grin:



      Troppo
  • 13 Antworten
    • liafu
      liafu
      Black
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 3.439
      alter hut oder was ich was überlesen?
    • zwacke
      zwacke
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 3.899
      einfach QTo über die erste 3b shippen... aber nich vergessen, dass das image schneller im arsch is, als es einem recht ist ^^
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      @ liafu :

      Mag ein alter Hut sein. Ich habe mir in letzter Zeit ein paar mal zu dem Thema Gedanken gemacht. Davor habe ich mich damit kaum beschäftigt. Ich denke beim Table Image Aufbau gibt es auch noch andere Diamonds die sich dort verbesser können. Deswegen schreib doch bitte deine Gedanken zu dem Thema wenn du mir weiterhelfen willst oder poste einfach nicht. Thx!


      @ zwacke :

      Wenn du dich mit dem Thema gut auskennst erklär es doch bitte ein wenig genauer. Danke!
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Fällt sonst jemanden noch etwas zu dem Thema ein. Ich würde mich sehr freuen, wenn das Thema hier näher beleuchtet wird.


      Troppo
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      Das macht schon Sinn, aber erst bei denkenden Gegner. Ab NL100 vielleicht.
    • ProjectSpeed
      ProjectSpeed
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2008 Beiträge: 322
      ich würd auch gern mehr dazu lernen aber auf unserem limit troppo würd ich einfach sagen nein es macht keinen sinn...ich glaub das hier erst spieler richtig stats nutzen anfangen udn das auch nicht jeder......
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Original von Troppo
      ...

      1. ) Wieviele von den Gegner auf meinem Limit (Macht das Limit überhaupt einen Unteschied ab NL50? ) spielen nur nach den Stats die sie über die Zeit von Hero gesammelt haben und adjusten garnicht auf eine aggresivere Spielweise von Hero in den ersten 50 Händen.

      ...


      @ mnl1337 / ProjectSpeed :

      Vielleicht gab es da ein kleines Missverständniss. 1) ist eine Frage die jeder für sich persönlich beantworten muss. Zum Beispiel mein viellecith A : "Ja auf meinem Limit, NL400, ist es wirchtig sein Table image zu kontrolieren" und B meint "Auf meinem Limit, NL50, macht es aus meiner Sicht aus folgenden Gründen keinen Sinn....


      Ich spiele übrigends NL100, aber die Diskussion soll ja allgemein sein.



      Troppo
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      Die Grund, dass du hier keine Antworten erhälst ist einfach der, dass diese Thematik im Diamond Forum eigentlich nix zu suchen hat.
      "Alter Hut" halt.

      ok, klar macht es Sinn neu am Tisch, wenn villian tendenziell weaker spielt, weil er keine reads etc. hat, aggressiver/looser zu spielen und mehr pötte ohne Sd mitzunehmen.
      Solange bis deine Gegner adapten und dir auf Grund euer History kein Credit mehr geben, dann spielst du wieder tighes valuepoker. Das ganze dreht sich dann immer im Kreis und wer schneller und gto adapted gewinnt longterm. sehr vereinfacht obv

      Ab einem gewissen level, ist jedoch oft die Grundannahme von villian , dass du um ein image aufzubauen als Neuling am Tisch erst mal rumspewst.
      Auf welchem level deine Gegner denken und ob sie history, gameflow etc überhaupt interessiert musst du individuell rausfinden.

      und nun verschiebs ma ins Goldforum
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Danke Acidbrain für deine Antwort! Du hast wohl recht und es ist besser das Thema in das Gold Strategie Forum zu verschieben. Das habe ich dann auch mal gemacht.


      Troppo
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      Man sollte jede Hand für sich betrachtet so spielen, dass man mit ihr den höchsten EV erzielt. Ergo macht es keinen Sinn SINNLOS rumzuspewn, um sein image aufzuloosen.
      Es kann aber Sinn machen am anfang einer Session looser zu spielen, weil die Gegner einem noch zu viel Credits geben, weil sie davon ausgehen, dass man "normal" spielt.
      Ob das der Fall ist, hängt von der Seite, dem Limit und möglicherweise schon vorhandener history mit Gegnern ab.
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Original von Peter87
      Man sollte jede Hand für sich betrachtet so spielen, dass man mit ihr den höchsten EV erzielt. Ergo macht es keinen Sinn SINNLOS rumzuspewn, um sein image aufzuloosen.
      Es kann aber Sinn machen am anfang einer Session looser zu spielen, weil die Gegner einem noch zu viel Credits geben, weil sie davon ausgehen, dass man "normal" spielt.
      Ob das der Fall ist, hängt von der Seite, dem Limit und möglicherweise schon vorhandener history mit Gegnern ab.
      Was mir oft auffällt ist, das wenn man einige Runden keine Hand gespielt hat die Gegner viel öfter folden. Und es muss für Hero doch von Interesse sein, das wenn er ein premium Hand bekommt, er auch Action kriegt. Daher macht es doch wohl Sinn, wenn man recht tight am Tisch war, auch marginale Spielzüge zu machen, da man eine höhere Fold-Equity hat.
      Auch wenn an sich jede Hand für sich zu betrachten ist, spielt doch in der Realität auch wie man die letzten 30 Hände gespielt hat eine große Rolle. Deswegen denke ich nicht, das es unbedingt Spew sein muss am Anfang einer session oder wenn man sehr tight gespielt hat die letzten Hände mal auch sehr marginale Hände zu raisen. Beispielsweise T7s aus CO (sh) .

      Troppo
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      du hast mich falsch verstanden. Wenn ich glaube genug FE zu haben (warum auch immer) raise ich natürlich looser, weil das +EV ist. Wenn ich also recht card dead bin, dann gibts zB auch genug spots wo ich any2 cards 3bette und looser open raise, weil ich weiß, dass villian oft genug folden wird. Ich mache das dann aber nicht, um ein Image zu "erschaffen", sondern, weil der move für sich gesehen +ev ist.
      Marginale +ev spots nehm ich eh immer mit, weil es keinen Sinn macht diese auszulassen.

      Ich würde aber quasi nie auf value verzichten, um ein Move zu machen, der mein Image beinflusst.

      T7s open raise ich eh ausm CO ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Einerseits ist es wichtig, sein Image auszunutzen. Aber hier widersprechen sich schon mal zwei Faktoren:

      1.) Villains sind unknown (wenn sie elend viele Stats von dir haben und sich dich "kennen", kannst du in den ersten Händen kein Image mehr aufbauen)

      2.) Andererseits versucht du etwas aufzubauen, obwohl du auf einem Limits spielst wo die Gegner immer wieder wechseln und du keine Ahnung haben kannst ob du da irgendwann mal Profit draus schlagen kannst.


      Dein Image sollte also darauf ausgerichtet sein, an einem Tisch innerhalb kurzer Spielzeit dein Image auszunutzen. Und da wirds mMn ganz eng das +EV zu gestalten, denn kennen die Gegner dich nicht, kennst du sie (meistens) auch nicht wirklich. Und da musst du dich Fragen ob du irgendwelche fancy moves durchziehen willst die womöglich -EV sind, nur um irgendwann mal einen +EV Spot zu haben, in dem du leichter ausgezahlt wirst, du damit aber evtl. maximal auf break even kommen kannst.

      Daher finde ich das table image eigentlich sekundär, solltest du eher gefühlsmäßig handhaben, sprich hast du loose begonnen, evtl. aufgrund guter Starthände, etwas tighter werden und umgekehrt.

      udn wie Peter schon sagte, klare +EV Spots lasse ich da garantiert nicht aus um mich irgendwie als schlechter Spieler zu verkaufen.