Swings $27-$38 SNGs

    • johnnygs
      johnnygs
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 61
      Hallo zusammen,

      seitdem ich mein TILT-Problem besser in den Griff bekommen habe, bin ich wieder zu meiner Lieblings-Variante SNG gewechselt. Ich spiele die $27 und $38 SNGs auf Pokerstars, allerdings kommen mir die Limits sehr swingy vor.

      Hier mal mein Graph:



      Ab 660 hab ich dann begonnen die $27 und $38 SNG auf Stars zu spielen.

      Ich wollte einfach nur wissen, ob das normal ist, dass es so swingy ist, oder ob der graph ungewöhnlich aussieht?! Ich weiß, 340 SNGs sind keine Sample size, allerdings interessiert mich ja auch die Tendenz. Ich würde halt gerne frühzeitig merken, wenn mit meiner Spielweise nicht alles rund läuft.
  • 9 Antworten
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Ich seh keinen einzigen "Swing" von über 25BI, und auf die gesamt Zahl von 340 SNGs kann man, wie du selbst schon erkannt hast nichts sagen, also ich sehe absolut nichts unmögliches oder erschreckendes. Aber wenn du dir bei den mini Swings schon unsicher bist solltest du evtl. einwenig zu Swings und Varianz bei SNGs lesen. (ka ob dir das hilft, wenn du mal richtig böse swingst, aber es schadet wohl auch nicht)
    • Sakrieleg
      Sakrieleg
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 209
      also die swings sind völlig normal von der BI zahl aber ich find die graphen sind nach unten schon ziemlich steil, also entweder spielst du extrem varianzerhöhend oder du tiltest. Muss aber nicht sein ist nur ne vermutung
    • johnnygs
      johnnygs
      Bronze
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 61
      Danke für eure Meinungen,

      also ich meinte, dass die Varianz mir sehr hoch vorkommt, obwohl ich auch keinen Downswing erkennen kann. Das Ganze hat mich dann ein wenig verunsichert, weil ich mich dann Frage, wie denn ein "richtiger" Downswing aussieht. Will eig. nur verhindern, dass ich jetzt meine BR schrotte, nur weil ich denke, dass ich auf den Limits Winningplayer bin, aber in Wirklichkeit nur eine marginale Edge habe und das vllt. schon früh hätte merken können!

      @Sakrieleg: Das kann gut sein, ich werd mal bisschen besser drauf achten und vllt auch mal eine Zeit lang "nur" 4 Tische spielen.

      Vielen Dank,

      johnnygs
    • antiflag234
      antiflag234
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 71
      würd mir hier ma nix von Sakireleg dem alten diamond-fish erzählen lassen...xD
      ne im ernst da is meiner Meinung nach bis etz kein Swing zu erkennen... also swing is für mich 25-50 IB und des is immer drin!!! was abba net heißen soll dass du Varianz-reiches-spiel nicht vermindern sollst...
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Es gibt kein Varianz-reiches Spiel. Zumindest nur minimal. (bei SnGs)
      "Swings" im Graph sind absolut Standard. Ist halt keine Samplesize, da schaut das dann so aus.
    • antiflag234
      antiflag234
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 71
      meiner meinung nach gibt es in den verschiedenen S&G spielweisen schon unterschiedlich hohe arten von Varianz... z.b an der bubble extrem zu ballern erhöht die Varianz is abba trotzdem extrem gut!!!
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Unam
      Ich seh keinen einzigen "Swing" von über 25BI,
      nana. zwischen 680 und 750? ;)
    • Sakrieleg
      Sakrieleg
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 209
      Original von 00Visor
      Es gibt kein Varianz-reiches Spiel. Zumindest nur minimal. (bei SnGs)
      "Swings" im Graph sind absolut Standard. Ist halt keine Samplesize, da schaut das dann so aus.
      meinst du des ernst? ich find es gibt schon nen erheblichen unterschied ob ich an der bubble als CL einfach wahllos alles durchballer(dürfte meistens mindestens break even sein) oder teilweise doch genauer auf spots eingeh. Man kan z.B. aus image gründen nen ganz leichten +EV push weglassen und des ist in den meisten fällen mehr +EV
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Original von antiflag234
      meiner meinung nach gibt es in den verschiedenen S&G spielweisen schon unterschiedlich hohe arten von Varianz... z.b an der bubble extrem zu ballern erhöht die Varianz is abba trotzdem extrem gut!!!
      Hier zählt weniger ne persönliche Meinung, als einfach mathematische Fakten.

      Payout-Verteilung: 12%, 12%, 12%
      Standard-Abweichung (pro SnG): 1,77

      Payout-Verteilung: 15%, 10%, 7,5%
      Standard-Abweichung (pro SnG): 1,87

      Beides sind 10% ROI (auch wenn das eigtl. unbedeutend ist). Bei ersterem hast du ca. 5% geringere Swings. Gratulation.