SSS bye bye

    • Kalzino
      Kalzino
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2008 Beiträge: 449
      Also jetzt isses doch wieder so weit, gebe die SSS Strategy auf, irgendwie will sich da leider kein Erfolg einstellen. Habe mich an alles gehalten, aber auch wenn ich überdurchschnittlich viele Verluste bei 80/20, 60/40 Chancen hatte war das größte Problem für mich wohl immer das etrem tighte spiel der Gegner. Blinds und die Tatsache das man Hände auch mal aufgeben muss, haben mich langsam aber sicher ins Minus bugsiert. Nun gehts also wieder zu meinem Steckenpferd den SNGs. Wenn meine BRM dann mal groß genug ist versuche ich die Bigstack Strategy,vielleicht fruchtet diese ja bei mir. An alle respekt welche effektiv gewinn mit der SSS machen, muss ja gehen, vielleicht bringt mir irgendjemand das mal bei.
  • 6 Antworten
    • Be4t3
      Be4t3
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2008 Beiträge: 1.011
      Original von Kalzino
      ...gebe die SSS Strategy auf...
      das muss ich einfach zitieren ... Short Stack Strategy Strategy


      @ topic: Auf welcher Seite haste gespielt?
    • gies0r
      gies0r
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 1.625
      Original von Kalzino...auch wenn ich überdurchschnittlich viele Verluste bei 80/20, 60/40 Chancen hatte war das größte Problem für mich wohl immer das etrem tighte spiel der Gegner. Blinds und die Tatsache das man Hände auch mal aufgeben muss, haben mich langsam aber sicher ins Minus bugsiert.
      Ich kann deine Aussagen nicht ganz verstehen.

      Die SSS ist mathematisch gesehen auf Langzeit profitabel, daran gibt es nichts zu rütteln. Wir alle bekommen jeden Tag Suck-Outs on mass und wenn du bei 80/20 Chancen mal einen Stack verlierst, kannst du darüber eigentlich nur lachen und daran denken, dass du die nächsten alle gewinnen wirst. Blinds bringen einen nicht langfristig ins Minus wenn man auf Steals und Resteals achtet und das aufgeben mancher Hände schützt dich (meistens) vor Bad Beats.

      Darf man erfahren, auf welchen Limits und in welchen Räumen du unterwegs warst? Und hast du Standard SHC gespielt oder Advance?

      Muss dich ja zurück holen in die gute Short Stack Strategy Strategy ;)
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      Original von gies0r
      Original von Kalzino...auch wenn ich überdurchschnittlich viele Verluste bei 80/20, 60/40 Chancen hatte war das größte Problem für mich wohl immer das etrem tighte spiel der Gegner. Blinds und die Tatsache das man Hände auch mal aufgeben muss, haben mich langsam aber sicher ins Minus bugsiert.
      Ich kann deine Aussagen nicht ganz verstehen.

      Die SSS ist mathematisch gesehen auf Langzeit profitabel, daran gibt es nichts zu rütteln. Wir alle bekommen jeden Tag Suck-Outs on mass und wenn du bei 80/20 Chancen mal einen Stack verlierst, kannst du darüber eigentlich nur lachen und daran denken, dass du die nächsten alle gewinnen wirst. Blinds bringen einen nicht langfristig ins Minus wenn man auf Steals und Resteals achtet und das aufgeben mancher Hände schützt dich (meistens) vor Bad Beats.

      Darf man erfahren, auf welchen Limits und in welchen Räumen du unterwegs warst? Und hast du Standard SHC gespielt oder Advance?

      Muss dich ja zurück holen in die gute Short Stack Strategy Strategy ;)
      da muss ich dir widersprechen

      die SSS is keineswegs mathematisch profitabel..

      sie wird erst profitabel durch fische und/oder einbeziehung der stats in der advanced sss

      die basic sss ist und bleibt ein einstieg ins pokergeschehen, mit dem man nicht so viel falsch machen kann, aber ohne geeignete fische, ist sie keinesfalls profitabel
    • Kalzino
      Kalzino
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2008 Beiträge: 449
      Ja, SSS Strategy is irgendwie beknackt ;) .

      Also ich habe NL 20 gespielt, meine Bankroll war bei 250 Dollar, habe steals, resteals, squeeze play und co eingesetzt aber stetig versucht schwierige Blätter dabei auszulassen. Wenn meine Hände preflop allin gegangen sind waren die Entscheidungen zum großteil richtig, oder anders gesagt die Prozente standen günstig für mich. Leider hatte ich zu Beginn ein down, d.h. die meisten 80/20 Hände hab ich verloren. Später gabs dann Probleme mit der Action, Monsterhände kommen ja nicht so oft vor und wenn die Gegenspieler dann folden bekomm ich irgendwann Probleme mit den Blinds. Was ich mir gut vorstellen kann ist das ich Fehler bei der Table selection gemacht habe, oft genug waren doch mehr als die Hälfte shortstacks (wenn auch nicht unbedingt nach strategie), werde sicherlich noch öfter mal cash game spielen und da dann mehr darauf achten.
    • donaldduck
      donaldduck
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 274
      Hi,
      wieviele Hände hast Du denn gespielt bis Du auf NL20 aufgestiegen bist ?
      Und auf welcher Plattform ?
      ich hatte zB. gleich als ich mit der SSS angefangen habe erstmal das Gefühl ich mache es falsch oder es ist nicht profitabel, da es auf NL10 zunächst 200BB down ging bis sich dann nach langem ausdauernden Spiel ein Plus abzeichnete. SSS kommt mir bisher recht mühsam vor und ich denke, dass man, wenn man die Gold Artikel über Blind Stealing noch nicht gelesen hat sondern nur die Silber so wie ich damit auch noch ne Menge falsch machen kann, jedenfalls riskier ich dabei schon wieder wesentlich weniger, gerade beim Blind Defense, wenn der Elefant bei 6 Tischen auf Mansion die cards mit den stats verdeckt, da mach ichs dann aus, und dann defende ich immer gegen unknown... das geht mir dann immer öfter in die Hose, da lass ich das lieber... nach Gefühl defenden... aber ich glaub mit richtig viel Ausdauer kann man da was reißen.
      Hast Du denn deine BR verballert und willst jetzt mit den kostenlosen SnG auf Everest anfangen ? oder spielste ganz normal die Sng 1$ oder so ?
      ZU SnG ist ja auch eine Menge im Strategie Bereich zu finden.
      Allgemein kann ich dir diesen Modulkatalog empfehlen, ich weiß nicht, wie man dort hinkommt, ich bin es durch zufall, hier der link:
      No-Limit: http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/article-bronze
      Sng: http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/article-bronze
      lol, hab gerade gemerkt, das es die erweiterte Übersicht einfach ist, ich dussel, sorry, vielleicht kanntest du die ja auch noch nicht

      gruß
      donald
    • Kalzino
      Kalzino
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2008 Beiträge: 449
      Also, habe vor nem 1/2 Jahr mit dem Startkapital angefangen und die SSS gespielt, allerdings mehr schlecht als recht und durch tilt und Casino, wars dann auch weg. Danach habe ich nochmal selbst 50 Dollar eingezahlt und durch Disziplin und ohne Roulette meine Bankroll verdoppelt.
      Daraufhin kam der wechsel zu den SnGs und ich bin hoch auf 250 dollar, da ich durch SnGs aber recht wenig Rake produziere und auf meiner seite ca 40 prozent rakeback bekomme, hab ich nochmal auf Cashgame NL 20 gewechselt.
      Nun ging es aber seit nem Monat konstant nach unten und das obwohl meine Entscheidungen zum großteil richtig waren. Mein Problem ist ja, wenn ich merke das ich immer wieder ausgespielt werde, oder bei allins oft hinten liege, versuch ich mein Spiel zu verbessern, aber wenn einfach die Varianz gegen mich geht, bleibt mir ja nix anderes übrig als durchzuhalten oder eben mal wieder SnGs auszuprobieren, dort kann ich wenigstens des öfteren Gegner ausspielen.
      Naja da dies mein zweites richtig großes Down ist bin ich so langsam Tilt resistent, hat also auch was gutes.