Feedback zum Strategieartikel "Outs, Odds, Implied Odds und Reverse Implied Odds"

    • schugaren
      schugaren
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 243
      Outs, Odds, Implied Odds und Reverse Implied Odds Ich weiss, dass das nicht hierher gehört, allerdings kann ich im entsprechenden Subforum "Feedback zu No-Limit Artikel" keinen neues Thema verfassen, PN's funktionieren auch nicht, deshalb konnte ich mich nicht direkt an einen Verantwortlichen wenden. Ich finde den Feedback-Thread zum Artikel "Outs, Odds, Implied Odds und Reverse Implied Odds" nicht, er ist nicht im Forum aufgelistet, und wenn ich im Artikel auf Feedack zu diesem Artikel klicke, wird mir der Zugriff verwehrt. Meine Bemerkung zum Artikel ist folgende: Im Artikel wird auf den Gold-Strategieartikel Der Einsatz von Pokerstove verwiesen, von dem ich gerade mal die Einführung lesen kann. Was nützt diese Referenz zum Gold-Bereich im Silber-Bereich? Sehr dubios das Ganze. :evil:
  • 5 Antworten
    • schugaren
      schugaren
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 243
      push
    • Bugstore
      Bugstore
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 327
      versuchs mal hier: Odds und Outs - Advanced
    • schugaren
      schugaren
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 243
      Original von Bugstore versuchs mal hier: Odds und Outs - Advanced
      Nene, das bezieht sich auf den Fixed-Limit-Artikel.
    • MrFister
      MrFister
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.667
      ich habe auch das problem des threadstarters!
      bitte erstellt einen entsprechenden eintrag in der feedback sektion, damit wir über den artikel diskutieren können!


      im folgenden beziehe ich mich auf ca mitte der 2. seite des artikels.

      "Beispiel 2:

      Ein NL $100 Spiel. Ihr raist Preflop mit A K aus UTG auf $4. Nur der Button callt. Alle anderen folden. Der Flop kommt: T 7 2. Ihr macht eine Bet von $6. Euer Gegner pusht mit seinem Reststack von $24 All-In. Was tun?

      Man nimmt an, in dieser Situation mit Ace High nicht vorne zu liegen. Man hat aber Outs auf den Nutflush, mit denen man den Gegner fast sicher schlägt. Prinzipiell 9 Outs. Diese 9 Outs muss man noch etwas discounten, falls der Gegner ein Set hat, und mit einem der Flush Outs dann auch sein Full House trifft, und somit auch den Flush schlägt. Realistisch kann man hier mit 8 Outs rechnen. Zusätzlich hat man noch Outs durch die beiden Overcards. Ein Ass oder ein König könnten einem ebenfalls die Siegerhand bescheren. Pro Overcard kann man hier noch einmal im Schnitt 1.5 Outs dazurechnen. Insgesamt hat man also 11 discountete Outs. Die Odds, in der All-In Situation bis zum River eines dieser Outs zu treffen, und so die Hand zu gewinnen, liegen also bei ca. 1.4:1."


      in dieser outs rechnung wird zuerst ein out discountet bei der zählung der flush out wegen eines möglichen Fullhouses. dann anschließend aber noch die overcards zur hälfte discounted.
      wenn ich die flush outs wegen eines möglichen FH discounte, kann ich doch keine overcards mehr als outs betrachten, selbst wenn sie nur zur hälfte gezählt werden.
      also entweder entscheide ich mich meine outs gegen ein set auszurechnen oder ich mache eine outs betrachtung gegen overpair(QQ,JJ)/toppair/middlepair/ect.
      man kann eine differenzierte fallunterscheidung durchführen, aber doch kein mischmaschrechnung?!?!?

      anregungen zu dem thema?
    • havox
      havox
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 4.372
      Der Thread war in ein anderes Forum gerutscht und ist wieder im Feedback Unterforum, sollte also wieder erreichbar sein für euch.

      http://www.pokerstrategy.org.uk/wbb/thread.php?threadid=38744